Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

USER_AVATAR
read
Pandy hat geschrieben: Versenkt würde ich sagen. Nur es ist ja eure Zukunft, ne?
Immer weiter so!
Die Hannoveraner interessiert das wohl weniger, die haben ja in der Regel ihre eigenen Lademöglichkeiten.
Ich lade derzeit zu 95% in Hannover - kostenlos und zuverlässig bei der Arbeit :)
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

MAVE
  • Beiträge: 85
  • Registriert: Sa 3. Aug 2019, 17:55
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Kurzschluss hat geschrieben: Ich sehe die Säulenbelegung in der EnBW Mobility+ App. Voll belegte Säulen sind rot, andere grün, wobei die Anzahl verfügbarer zu vorhandener Ladepunkten angezeigt wird, also z.B. 1/2, wenn einer von beiden belegt ist. Bei EinfachStromLaden sehe ich die Belegung der Enercity Säulen nur auf deren Webseite unten bei Ladestationskarte, aber in der App gar nicht. Seltsam nicht wahr? Der Datenbestand sollte doch identisch sein?
Ist schon verrückt. Habe die ganze zeit geguckt und nix gesehen. Zack heute plötzlich alle da.
Mein Eigen ein VW E-UP ----- Dienstlich ein BMWi3

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

Morin
  • Beiträge: 44
  • Registriert: Sa 30. Mai 2020, 21:47
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
So, ich habe heute mal den Test gemacht. Shell Recharge (New Motion) hat mit der Karte gleich gestartet. Die Maingaukarte wurde nicht akzeptiert. Von ENBW habe ich leider nur die App, aber leider fiel heute bei Vodafone das mobile Internet aus, das konnte ich leider nicht testen.

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

Morin
  • Beiträge: 44
  • Registriert: Sa 30. Mai 2020, 21:47
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Update: ENBW funktioniert mit der App (Karte habe ich nicht), alle Enercity Säulen sind in der App sichtbar.

Bei Maingau sind bisher nur wenige Ladestationen in der App sichtbar. Mit meiner Karte hat es nicht funktioniert, aber mit der App.

Ich habe Maingau mal angeschrieben. Angeblich soll der Schnellader in der Südstadt verfügbar sein, allerdings ist er nicht in der App vorhanden. Habe gefragt, ob nun nach und nach alle Stationen in die App kommen. Antwort steht noch aus.

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

Morin
  • Beiträge: 44
  • Registriert: Sa 30. Mai 2020, 21:47
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Hier die Antwort von Maingau:

vielen Dank für Deine Nachricht.

Du kannst an allen Ladestationen laden, die Dir in der EinfachStromLaden-App angezeigt werden.

Die dargestellten Ladesäulen erhalten wir direkt vom Betreiber. Vermutlich hat der Betreiber die Ladestationen noch nicht über hochgeladen.

Wir werden den Betreiber darum bitten, die Ladestation im System hochzuladen und hoffen, dass er diese zeitnah umsetzt. 

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

Morin
  • Beiträge: 44
  • Registriert: Sa 30. Mai 2020, 21:47
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Moin. Gute Nachrichten für alle die in Hannover laden wollen. Bei Maingau (Ist bei mir der günstigste Anbieter) sind nun fast alle Ladestationen von Enercity in der App. Ein paar fehlen noch aber der Großteil ist drin. Sogar die 6 neuen Säulen am Zoo sind drin. Die fehlen z.B. bei ENBW noch. Werde nachher mal die Maingau Karte an einer Enercity Säule testen.

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

Kurzschluss
  • Beiträge: 451
  • Registriert: Fr 23. Jan 2015, 11:13
  • Wohnort: Hannover
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Das kostenlose Parken für Elektroautos wurde in Hannover bis 2026 verlängert. Link
Den Wiki Eintrag habe ich angepasst.
Renault Twizy Life weiß. Bis 10/21:Smart EQ Cabrio Schnelllader. ab Q3/21: Tesla Model 3 SR+. 22kW Go-e Charger + AWattar + PV 3kWp, E-Liegerad Basis Noell SL4L mit Tongsheng TDSZ2

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

tm7
  • Beiträge: 368
  • Registriert: Do 9. Jan 2020, 10:29
  • Wohnort: Bad Harzburg
  • Hat sich bedankt: 94 Mal
  • Danke erhalten: 114 Mal
read
Da legen sie sich ja weit aus dem Fenster. Ende 2026 könnten hohe zweistellige Prozente des Autobestandes elektrisch unterwegs sein.

Ok, mal ein bißchen rechnen: das sind 6 Jahre. Auf autohof-guide.de habe ich den Wert von 12 Jahren als die durchschnittliche Lebensdauer von PKW gefunden. Das bedeutet, Ende 2026 sind die Hälfte aller PKW ausgetauscht. Im November wurden 10% rein elektrisch zugelassen, mit PHEV vermutlich irgendwo um 20%.

Da die Förderungen noch länger bestehen bleiben und das elektrische Fahrzeugangebot in den nächsten Jahren stark wächst und die Erfahrungen damit zunehmen, gehe ich mal davon aus, dass über die nächsten sechs Jahre durchschnittlich mindestens 40% aller Neuzulassungen elektrisch sein werden (BEV oder PHEV).

Das bedeutet wiederum, dass zum Ende des Zeitraums mindestens 20% aller Parkeinnahmen ausfallen würden. Na gut - das bleibt erträglich. Wenn es weiter so bleibt, dass E-Autos überdurchschnittlich für Kurzstrecken eingesetzt werden, könnte das die Einnahmeausfälle noch erhöhen.

Und wenn es trotz aller gut geputzten Glaskugeln 40% oder 50% Einnahmeausfälle werden, ist Hannover ab 2027 bestimmt glücklich über den dann neuerlichen Geldsegen.


In Braunschweig bleibt die Regelung bis 31.12.2022 aktiv (maximal 3h kostenlos mit Auslage der Parkscheibe, aber nicht länger als die Höchstparkdauer für den Parkplatz). In Goslar (max. 4 Stunden) wie in Hannover bis Ende 2026.
28er Ioniq in mausgrau, staubgrau, aschgrau, bleigrau, zementgrau, ... Bj. 5/2017, seit 31.1.2019
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 09227.html

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

Pandy
read
In Norwegen bekommen E-Fahrer schon seit Jahren alle möglichen Vorteile und Förderungen vom Staat. Trotzdem bleibt die Quote der Neuzulassungen dort bei 38-39 % für E-Fahrzeuge. Man kann also trotz herausragender Förderung 60 % der Autofahrer noch nicht überzeugen, auf einen Elektroantrieb umzusteigen.
Grüße
Pandy

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 2408
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: nähe Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 50 Mal
  • Danke erhalten: 477 Mal
read
Hannover arbeitet doch sowieso auch an der autofreien Innenstadt, von daher muss man sich das Geld eh woanders holen als von den Parkgebühren.
Hyundai IONIQ Elektro Premium weiß, seit Juni 2018
Renault ZOE Z.E. 50 INTENS R135 blueberry, seit Juni 2020

IONIQ 5 reserviert - Sangl #59
11 kW AC-Wallbox / 9,92 kWp PV Süd
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag