Der Ost-Harz, ein No-Go ?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Der Ost-Harz, ein No-Go ?

novalek
read
Wir wollten über den West-Harz eine Reise nach Wernigerode und Quedlinburg anpeilen.
Quedlinburg - touristisch wohl erschlossen, da brummt der Bär - lademäßig haben die Stadtwerke eine einzige Schukosteckdose parat.
Wernigerode - auch hier brummt ganzjährig der Bär, es gibt eine einzige 22 KW-Steckdose im Zentrum, die und die außerhalb liegende sind für ZOE-Fahrer der Horror schlechthin - nix geht richtig (anscheinend sind die Säulen nicht richtig geerdet). Nothelfer wäre eine private 22Kw-Säule außerhalb an einem Wohnmobilpark oder eine 22kW-Säule in Dardesheim/Osterwiek.
Was kann man machen: Im West-Harz laden und stichstraßenförmig in den Ost-Harz vordringen - ohne Schlenker und die Rückreise dann über den West-Harz ins Flachland.
Einfach peinlich für die Region, die solche Stadtwerke haben.
Anzeige

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

Helfried
read
Dort war ich schon einmal, sehr schön, aber die Bewohner habens nicht so mit moderner Technik. Die Straßen waren ziemlich alle noch gepflastert. Trabis sind dort nicht nur hobbymäßig gefahren.

Das Autohaus Konrad in der Magdeburger Straße 17 in Quedlinburg soll angeblich eine Steckdose haben, aber auch nur eine kleine. Sonst halt in Magdeburg, Strom ohne Ende.

Die schöne Station in Helmstedt sei noch kaputt (zumindest vor einer Woche).

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3389
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
Moin!
Am Rande von Wernigerode gibt es einen gut funktionierenden privaten Ladepunkt. Wer da voll macht, sollte eigentlich im Ostharz keine Sorgen haben. Ein paar Ladestationen gibt es ja ringsum.

Die Stadtwerke in Wernigerode haben eine ältere Steuerung von Siemens verbaut. Damit kommt der Zoe nicht klar, andere Autos schon.
Gruß Ingo

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

USER_AVATAR
  • spark-ed
  • Beiträge: 1790
  • Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
  • Wohnort: Sehnde
  • Danke erhalten: 176 Mal
read
Spüli hat geschrieben:Am Rande von Wernigerode gibt es einen gut funktionierenden privaten Ladepunkt.
Ah ja. Kommt mir bekannt vor :)

In südlicher Richtung kommt aber wirklich lange nichts mehr. Man muss seine Route durch den Harz daher auf jeden Fall nach möglichen Ladepunkten planen.
Unvorbereitet drauf losfahren kann da schon spannend werden. Wenn da mal eine Strasse gesperrt ist, bedeutet das unter Umständen auch gleich etliche Kilometer Umweg.

Diesen Ladepunkt kannte ich noch gar nicht. Eine wahre Oase in der Ladewüste (sogar 43kW für ZOEs)
Trotzdem mehr als 2 Monate nach dem Eintrag keine einzige Ladung verzeichnet? Leute, was ist mit euch los?
SmartED - einfach, wie für mich gemacht

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

novalek
read
Spüli hat geschrieben:haben eine ältere Steuerung von Siemens verbaut
Dann sollten jene man 100 € in die Hand nehmen und die Typ2-Steuerung durch eine Phoenix-Steuerung ersetzen, geschätzte 10 Schrauben.

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

USER_AVATAR
read
Also die beiden 22kW-Säulen in Wernigerode funktionieren schon auch mit ZOEs, irgendwie, mit etwas Geduld... siehe http://www.elektroauto-zoe.de/wernigerode-revisited/
ZOE Intens Q210 2013-2018
ZOE ZE40 Limited R110 ab 2019
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Es ist schwierig, einen Menschen dazu zu bringen, eine Sache zu verstehen, wenn sein Gehalt davon abhängt, dass er sie nicht versteht. (Upton Sinclair)

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

novalek
read
Elektrolurch hat geschrieben:irgendwie, mit etwas Geduld..
Na toll - die nicht mehr gefertigten SIEMENS-Säulen irgendwie überlisten - in einer Stadt, die im Jahr mehrere Millionen Besucher hat ?
OPA hat das immer so gemacht, der tritt gegen den Schrank und der Fernseher geht an ... ausmachen, die Tür zuschlagen.
Wer will auf blauen Dunst sich das denn antun ?
Die Stadtwerke kaufen zur Ablage der Ladekarte für jeweils 400 Euro einen Tresor, bauen den neben die Säule und jene Karte wird ganz sicher ein besonders Schlauer mitgehen lassen; welcher Kleingeist denkt sich diese interessanten Eselsbrücken aus ?

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

USER_AVATAR
  • Michael70
  • Beiträge: 237
  • Registriert: Fr 4. Apr 2014, 09:34
  • Wohnort: Aidlingen
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Das Best Western Hotel Schlossmühle in Quedlinburg wirbt damit, dass es neuerdings eine Stromtankstelle hat.
Leider keine Angaben zu Anschlüssen, Leistung, Preis, Authorisierung, Kundenkreis etc.
Mag das jemand vor Ort mal überprüfen und im GE-Verzeichnis eintragen?
Tesla Model S 75D seit 06/2018, zuvor Renault ZOE Intens Q210

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

novalek
read
leider, so steht es im Flyer, ist Best-Western dort nur für Hotelgäste reserviert.

und noch jemand, der ins gleiche Jagdhorn tutet - 5-Jahre altes Siemens-Säulenmodell CP700A (war damals denn Typ2-Mode3 im IEC 62196 verabschiedet ? Getestet wurde die Säule damals am Mini-E. Schon traurig, da SIEMENS ansich für solide Bauweise steht.)
http://www.elektroauto-zoe.de/wernigerode/

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

USER_AVATAR
  • Michael70
  • Beiträge: 237
  • Registriert: Fr 4. Apr 2014, 09:34
  • Wohnort: Aidlingen
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
novalek hat geschrieben:leider, so steht es im Flyer, ist Best-Western dort nur für Hotelgäste reserviert.
Welcher Flyer, hab ich auf der Hotel-Homepage nicht gesehen?
Ich werde erst im August 2017 dort Hotelgast sein.
Hätte mich natürlich schon jetzt interessiert, was meine ZOE dort erwartet ...
Tesla Model S 75D seit 06/2018, zuvor Renault ZOE Intens Q210
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag