Zuverlässigkeit Allego Ladesäulen

Re: Zuverlässigkeit Allego Ladesäulen

AndiH
  • Beiträge: 2376
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 103 Mal
  • Danke erhalten: 220 Mal
read
@PowerTower : Die nur Konsum Haltung ist halt auch schon bei GE angekommen
Zu den alten Allego (50kW) kann ich nichts negatives sagen, bei den (seltenen) längeren Touren haben die mich nie im Stich gelassen. Die neuen HPC sind aber wohl eher ein Trauerspiel. Es gibt wohl einige Standorte bei denen seit Monaten nur die letzte verbliebene Säule aus dem Altbestand einigermaßen funktioniert.
Keine Ahnung was die da treiben, eventuell haben die tatsächlich die falschen Leute entlassen.
Seit 02/2016 über 3.700 Liter Diesel NICHT verbrannt...
Anzeige

Re: Zuverlässigkeit Allego Ladesäulen

USER_AVATAR
read
Das Störungslog von Nossen zu den ehemals vier installierten 50 kW Ladestationen von EBG compleo hat ausgedruckt 6 Seiten DIN A4 gefüllt. Ein perfekter Roman für einen Vortrag rund um E-Mobilität für den Gliederungspunkt "wie man es nicht machen sollte". Dass hier auch die Hardware schwierig sein kann, ist unbestritten. Allerdings haben andere Betreiber dieselben Ladestationen mittlerweile sehr zuverlässig am Laufen. Auch der Efacec Lader in Pirna war ein ganzes Jahr nicht funktionsfähig - und das bereits seit Inbetriebnahme! Die Hotline ist zwar stets nett, aber dort sitzen eben keine Techniker. Das soll kein Vorwurf sein, das machen andere Unternehmen auch nicht anders. Aber es macht die Kommunikation zum Erstellen eines Tickets unter Umständen sehr schwierig. Und manchmal weißt du auch als Nutzer nicht, warum da überhaupt ein Ticket erstellt worden ist, wenn dann trotzdem wochenlang nichts passiert. Daher habe ich es mittlerweile aufgegeben, die Hotline zu informieren.

Es ärgert mich schon. Weil die Ladeinfrastruktur von Allego eben soviel Potential hat und in der Fläche stark verbreitet ist. Und die Pläne zur Errichtung eines Ladeparks scheinen auch stimmig zu sein, schließlich arbeiten die Bautrupps äußerst zügig und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Aber die Phase danach, die den "stabilen Betrieb über die nächsten Jahre" sicherstellen soll, funktioniert leider nur äußerst mangelhaft. Solange die Ladestationen in Ordnung sind ist alles gut. Aber wehe es kommt zu einer Störung.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Zuverlässigkeit Allego Ladesäulen

USER_AVATAR
  • LtSpock
  • Beiträge: 1649
  • Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19
  • Wohnort: Ortenau
  • Hat sich bedankt: 219 Mal
  • Danke erhalten: 216 Mal
read
AndiH hat geschrieben: Zu den alten Allego (50kW) kann ich nichts negatives sagen, bei den (seltenen) längeren Touren haben die mich nie im Stich gelassen. Die neuen HPC sind aber wohl eher ein Trauerspiel.
Kann ich auch so bestätigen!
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung

Re: Zuverlässigkeit Allego Ladesäulen

150kW
  • Beiträge: 4803
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 109 Mal
  • Danke erhalten: 430 Mal
read
Neuer Test von CarManiac in Hilpoltstein:

Re: Zuverlässigkeit Allego Ladesäulen

electic going
  • Beiträge: 1479
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 199 Mal
read
AndiH hat geschrieben: @PowerTower : Die nur Konsum Haltung ist halt auch schon bei GE angekommen
Zu den alten Allego (50kW) kann ich nichts negatives sagen, bei den (seltenen) längeren Touren haben die mich nie im Stich gelassen. Die neuen HPC sind aber wohl eher ein Trauerspiel. Es gibt wohl einige Standorte bei denen seit Monaten nur die letzte verbliebene Säule aus dem Altbestand einigermaßen funktioniert.
Keine Ahnung was die da treiben, eventuell haben die tatsächlich die falschen Leute entlassen.
Nein, ich finde, dass passt ins Muster: Wenn die Säulen gehen, dann gehen sie wirklich zuverlässig. Aber wenn sie ausfallen, dann dauert es lange, bis sie wieder in Betrieb sind. Und bei neu aufgestellten Säulen läuft das eben auch so: wenn diese Anfangs noch Probleme machen, dann dauert es jedesmal, bis sich jemand drum kümmert.

Re: Zuverlässigkeit Allego Ladesäulen

Rangarid
  • Beiträge: 1171
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 261 Mal
read
Allego möchte die HPC Zuverlässigkeit erhöhen:
https://www.allego.eu/news/2020/july/al ... -commences

Es werden unter anderem schlecht lesbare Displays getauscht, aber auch Teile in den HPCs um die Qualität zu erhöhen.

Re: Zuverlässigkeit Allego Ladesäulen

USER_AVATAR
read
Display ist doch das einzige, was bei denen überhaupt funktionierte.

Re: Zuverlässigkeit Allego Ladesäulen

USER_AVATAR
read
Die HPC Displays sind mit das Schlimmste, was der Markt zu bieten hat. Wenn man nur nachts fährt, sind die ok, aber tagsüber sind die eine Zumutung. Ich hoffe Allego bekommt die Kurve bei der Technik.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Zuverlässigkeit Allego Ladesäulen

Rangarid
  • Beiträge: 1171
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 261 Mal
read
Hier mal was alles gemacht werden soll:
First and foremost, based on clear driver feedback of poor visibility under full sunray conditions improvements to the user interface will be implemented by replacing the display screens on the first generation of these HPCs. Secondly hardware components will be swapped out. improving the chargers stability and uptime. Lastly an important hardware and software update will be installed improving both the charger’s connectivity and interoperability with the growing number of different makes and models of EVs coming onto the market.
1. Displays
2. Hardware Komponenten werden getauscht um Stabilität und Erreichbarkeit zu erhöhen
3. Hardware und Software Update für bessere Verbindung und Kompatibilität mit mehr Fahrzeugen

Starten sollte das ganze gestern am 2.7. und hier am Ende des Artikels wird dann eine List der fertigen Standorte veröffentlicht:
https://www.allego.eu/consumer/HPCupgrade

Auf jedenfall ein guter Zeitpunkt denke ich. Man kann nie genug zuverlässige HPC Standorte mit mehreren Ladern haben wenn die Anzahl der Fahrzeuge ansteigt. Leider gibt es ja zu oft nur 1 Säule, bei Allego sind oft mehrere vorhanden. Wäre schade gewesen, wenn die verkommen wären, weil keiner mehr Bock drauf hat.

Wenn Heppenheim auftaucht fahr ich mal vorbei, da konnte ich zuletzt nicht richtig laden und ich wollte mir ja schon mal gern den Batteriespeicher angucken.

Re: Zuverlässigkeit Allego Ladesäulen

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 682
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 188 Mal
read
Ich habe heute bei Allego in Kleinostheim geladen. Völlig entspannt und ohne Probleme. Die HPC dort mit nur einem Kabel haben ein top Display. Die Säulenart wegen der Car Maniac beim Video mit dem EQC seinen Ausraster bekommen hat.
In strahlendem Sonnenschein war das Display hervorragend abzulesen.

Nur die HPC Säulen mit 2 Steckern von Efacec haben mehr als bescheidene Displays.
&Charge: Mit Onlineshopping kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag