Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

menu
Benutzeravatar
    bangser
    Beiträge: 1344
    Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
    Wohnort: Frankfurt / Main

folder Di 9. Aug 2016, 15:01

Das ist die aktuelle Beschilderung in Frankfurt/Main.
Wenn ich das richtig verstehe, dürfen hier werktags von 9-20h nur Elektroautos parken. Nachts und am Sonntag auch alle anderen, oder?

Bild

Warum das Bild gedreht wird, weiss ich nicht.
Anzeige

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

menu
Benutzeravatar

folder Di 9. Aug 2016, 15:09

bangser hat geschrieben:Das ist die aktuelle Beschilderung in Frankfurt/Main.
Wenn ich das richtig verstehe, dürfen hier werktags von 9-20h nur Elektroautos parken. Nachts und am Sonntag auch alle anderen, oder?
Ich lese da folgendes: "Hier ist ein Parkplatz. Für Elektroautos ist dieser Parkplatz (kosten)frei (andere müssen wohl einen Parkschein ziehen). Allerdings gilt die Sonderregelung für Elektroautos nur werktags von 9-20 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten gelten für Elektroautos dieselben Regeln wie für alle anderen. Welche das sind, ist vermutlich der Beschriftung am Parkscheinautomaten zu entnehmen."

Mir fehlt allerdings ganz eindeutig ein Hinweis auf die grundsätzliche Parkscheinpflicht unterhalb des "P".

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

menu
Benutzeravatar
    bangser
    Beiträge: 1344
    Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
    Wohnort: Frankfurt / Main

folder Di 9. Aug 2016, 15:27

Volker.Berlin hat geschrieben:Ich lese da folgendes: "Hier ist ein Parkplatz. Für Elektroautos ist dieser Parkplatz (kosten)frei (andere müssen wohl einen Parkschein ziehen)
Ich glaube nicht, dass sich das "frei" auf kostenloses Parken bezieht. M.E. ist (unter den gegebenen Rahmenbedingungen) das Parken nur für Elektroautos erlaubt (frei).
Einen Parkschein musst du auch als Elektroauto ziehen. (Soweit ich die Beschriftung der Säule verstehe, musst du zum Laden sowieso einen Parkschein ziehen, da der Parkautomat das Laden steuert.)

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

menu
Benutzeravatar

folder Di 9. Aug 2016, 16:02

bangser hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass sich das "frei" auf kostenloses Parken bezieht. M.E. ist (unter den gegebenen Rahmenbedingungen) das Parken nur für Elektroautos erlaubt (frei).
Vielleicht ist das gemeint und klingt ja auch plausibel, aber das steht da einfach nicht.

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

menu
Benutzeravatar

folder Di 9. Aug 2016, 16:10

bangser hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass sich das "frei" auf kostenloses Parken bezieht.
Es gibt aber keine andere Leseweise.

Das Z. 314 "P" erlaubt zunächst einmal das Parken für jederman ("Wer ein Fahrzeug führt, darf hier parken").
Ein Zusatzschild kann

a) dies einschränken "Durch Zusatzzeichen kann die Parkerlaubnis zugunsten elektrisch betriebener Fahrzeuge beschränkt sein." - hier könnte man sich bestenfalls den Zusatz "nur" vorstellen -

oder

b) vom Lösen eines Parkscheins etc. freistellen "Durch Zusatzzeichen können elektrisch betriebene Fahrzeuge von der Verpflichtung zum Parken mit Parkschein oder Parkscheibe freigestellt sein."

da hier das Wort frei verwendet wird, soll irgendwas freigestellt werden. Oder die Straßenverkehrsbehöhrde braucht Nachhilfeunterricht (Quelle), was freilich nicht so selten wäre.

Andrerseits kann bei einem einzelnen "P"-Schild auf einem Parkplatz, auf dem sonst Parkscheinpflicht besteht, auf das "frei" verzichtet werden, d.h. ohne frei im E-Auto-Zusatzschild gilt sowohl die Beschränkung auf E-Autos als auch dass kein Parkticket zu ziehen ist. Denn "P" bedeutet immer noch: "Wer ein Fahrzeug führt, darf hier parken".

Beispiel: Rathausparkplatz Bayreuth mit Hinweis auf die Gebührenpflicht bei der Einfahrt. Neben den beiden Ladestellplätzen mit "P" - "Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs" gibt es noch ähnliche markierte Stellplätze "P" - "Familie (Kinderwagensymbol)", dort aber mit Zusatz gebührenpflichtig.
Seit 27 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3).
Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.
Noch 254 Tage bis ich frei vom Maingau-Stromtarif sein kann!

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

menu
Heincaid
    Beiträge: 157
    Registriert: Sa 20. Feb 2016, 17:46

folder Di 9. Aug 2016, 17:11

Volker.Berlin hat geschrieben: Ich lese da folgendes: "Hier ist ein Parkplatz. Für Elektroautos ist dieser Parkplatz (kosten)frei (andere müssen wohl einen Parkschein ziehen). Allerdings gilt die Sonderregelung für Elektroautos nur werktags von 9-20 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten gelten für Elektroautos dieselben Regeln wie für alle anderen. Welche das sind, ist vermutlich der Beschriftung am Parkscheinautomaten zu entnehmen."

Mir fehlt allerdings ganz eindeutig ein Hinweis auf die grundsätzliche Parkscheinpflicht unterhalb des "P".
Von Parkscheinpflicht steht an diesem Schild auch nichts, dementsprechend ist es an diesem Schild weder für Elektroautos, noch für Verbrenner, notwendig einen Parkschein zu ziehen. Die bloße Anwesenheit eines Parkscheinautomaten hat da ja keinen Einfluss drauf.
Das Schild „werktags von 9-20h“ schränkt das Schild „Elektroautos frei“ ein, demensprechend ist der Parkplatz außerhalb der angegebene Zeit für jeden erlaubt. Aber wie gesagt keine Parkscheinpflicht, da nicht ausgeschildert.

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

menu
Benutzeravatar

folder Mi 10. Aug 2016, 19:34

Volker.Berlin hat geschrieben:Hier mal zum Vergleich die "Neue Berliner Variante". Anders, aber nicht besser, als in Hamburg.
(Foto: Großstadtfahrer)
Bild
Oh Mann. Berlin zieht nach. Jetzt genauso besch*** wie in Hamburg. Gerade frisch fotografiert an einer meiner Stammladesäulen, muss erst kürzlich geändert worden sein:
Bild

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

menu
Benutzeravatar

folder Mi 10. Aug 2016, 20:01

Weiß gar nicht was Du willst. Ist doch eindeutig. Parkplatz für e-Mobile mit Parkscheibe für max. 4 Std. zwischen 8 und 18 Uhr. Von 18 bis 8 Uhr parken ohne Parkscheibe und zeitliche Begrenzung auch nur für e-Mobile. Nur weil Du es gerne anders hättest, ist das noch lange nicht bescheuert.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

menu
Benutzeravatar
    Berndte
    Beiträge: 6411
    Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
    Wohnort: Oyten (bei Bremen)
    Hat sich bedankt: 31 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal

folder Do 11. Aug 2016, 06:57

Es IST bescheuert!
Verkaufst du nebenbei Verkehrsschilder?
Die von mir angesprochene Umfrage hast du gemacht?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

menu
Benutzeravatar

folder Do 11. Aug 2016, 07:08

Berndte hat geschrieben:Es IST bescheuert!
Entspann Dich. Was Du für bescheuert hältst, kann durchaus auf Grund der Örtlichkeiten gute Gründe haben. Kennst Du die Gründe, die zu dieser Beschilderung geführt haben ???
Berndte hat geschrieben:Verkaufst du nebenbei Verkehrsschilder?
Nee, muss man das ??
Berndte hat geschrieben:Die von mir angesprochene Umfrage hast du gemacht?
Nee, war die denn repräsentativ. Aber was hat die denn mit einer bestimmten lokalen Beschilderung zu tun. Begründung siehe oben.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag