Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
Benutzeravatar
folder Sa 23. Feb 2019, 16:05
Blue shadow hat geschrieben:
Sa 23. Feb 2019, 15:36
Ich biete etwas zu preiswert an und dann wundert sich einer, daß es auch genutzt wird.
War damals bei der ISDN-Internetflat genauso. Anbieten und dann wundern, wenn die Leute das wirklich als "Flat" nutzen...
Anzeige

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
Klausi999
    Beiträge: 136
    Registriert: Sa 11. Aug 2018, 22:30
    Danke erhalten: 9 Mal
folder Sa 23. Feb 2019, 16:20
bekomme mittlerweile Angst, dass ich wegen "zu geringer Nutzung" gekündigt werde, von den 99 Freiminuten bisher nur 10 testweise verbraucht:-)
Die könnten doch eigentlich meine 89 Restminuten einem "Gewerblichen" Nutzer zuschreiben

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
Benutzeravatar
folder Sa 23. Feb 2019, 17:55
Je mehr ich drüber nachdenke und auf Vorzeichen achte......ich komme immer mehr auf einen Gedanken, den ich bisher für absurd gehalten habe. Kann es sein, dass wir gar nicht auf den Preis gespannt sein müssen, der nach dem 1. April gelten soll, sondern vielmehr, ob T insgesamt aussteigt? Irgendwie kommt e mir so vor! Probleme in der App und bei der Nutzbarkeit von Ladesäulen, die über den gesamten Zeitraum im Grunde nicht gefixt wurden.......dann das sang- und klanglose Weglassen des groß angekndigten Preises ab April.......
Und hey, ich schaffe es beim besten Willen nicht mal, die 99 Minuten zu verbraten. 23 Minute sind noch nach. Nicht, dass ich nicht laden würde, und nicht, dass ich es nicht der T-Karte/-App versuchen würde........nein, es klappt einfach nicht. Ich ernte sofortige Ladeabbrüche bei Ladesäulen, die in der App ganz klar aufgeführt sind. Wohingegen das bloße Winken mit der Maingau-Karte eben diese Ladesäulen problemlos Strom fließen lassen.
Nee, ich glaube, die wollen nicht wirklich einsteigen. Aber ich lass' mich gern überraschen......am 1. April. Dabei bin ich überhaupt kein Freund von Aprilscherzen.
Ioniq28 - der gute alte noch....

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
Benutzeravatar
    Blue shadow
    Beiträge: 8196
    Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
    Wohnort: Im wald von waldbröl
    Hat sich bedankt: 133 Mal
    Danke erhalten: 195 Mal
folder Sa 23. Feb 2019, 18:04
Auch bei der Maingau hats anfangs geklemmt...also sei nachsichtig.

Ich glaube aber, daß die kWh Preise bald überall über 20ct liegen. Günstige Zeittarife sind bald Geschichte (Eichrecht).
ExKonsul leaf blau winterpack ca 52000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 62 kwh....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
geko
    Beiträge: 2523
    Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
    Wohnort: München
    Danke erhalten: 25 Mal
folder Sa 23. Feb 2019, 18:08
Wir sollten uns bewusst machen, dass Preise unter 25-30 Cent/kWh wirtschaftlich nicht darstellbar sind ohne Querfinanzierung.

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
Benutzeravatar
    i3rapid
    Beiträge: 92
    Registriert: Fr 9. Mai 2014, 00:24
    Wohnort: Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein
    Hat sich bedankt: 33 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Sa 23. Feb 2019, 19:20
Anduko hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 08:44
Nach den Aussagen der Telekom scheint es daran zu liegen das du an mehreren Orten geladen hast die zu weit auseinander liegen wenn du vorher immer an einem geladen hast.

Die gehen dann von 2. Nutzung aus.
Also man nutzt die Karte an 2 Orten mit 2 Personen. Was offiziell nicht erlaubt ist.
So etwas kann grundsätzlich auch passieren, wenn man Opfer eines Identitätsdiebstahls wird, was ich in diesem Fall aber nicht unterstellen möchte. Man sollte nur im Hinterkopf behalten wie einfach es Datendieben manchmal gemacht wird, an Zugangsdaten zu kommen und sich entsprechend wappnen, z.B. gegen Trojaner.

Auch die Ladekarte sollte mit einer Schutzhülle versehen werden, die ein drahtloses Auslesen des RFID-Chips verhindert, siehe z.B. hier:

http://rfid-schutz.org

Vor drei Wochen hat man mir auf einem Kongreß demonstriert, wie leicht eine Karte geklont werden kann. Es ist nicht garantiert, daß die Telekom die neuesten Chips verwendet, die verschlüsselt sind.

Bei der Telekom kommt erschwerend hinzu, daß man ohne App nicht seine Ladevorgänge kontrollieren kann. Ich habe darüber hier bereits berichtet und mich wegen dieser App-Hängigkeit bei dem VZBV beschwert.
PV-Anlage 2,0 kW (peak) seit 10/2000
Mein Auto in der Garage: http://www.goingelectric.de/garage/i3ra ... id-i3/606/
Helft mit, das Forum vor der Installation von "Zensurmaschinen" zu bewahren: http://foren-gegen-uploadfilter.eu/

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
enabler
    Beiträge: 550
    Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49
    Hat sich bedankt: 19 Mal
    Danke erhalten: 52 Mal
folder Sa 23. Feb 2019, 21:54
ZE-Fred hat geschrieben:
Sa 23. Feb 2019, 07:54
habe das mal nachgerechnet und bin im Januar vom 15. bis 31. auf 142,34 kWh gekommen und im Februar vom 01. bis 22. auf 166,40 kWh.
Spannender ist die Frage, wie lange Du geladen hast.

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
Benutzeravatar
folder Sa 23. Feb 2019, 22:45
Blue shadow hat geschrieben:
Sa 23. Feb 2019, 18:04
Ich glaube aber, daß die kWh Preise bald überall über 20ct liegen. Günstige Zeittarife sind bald Geschichte (Eichrecht).
Ich denke eher das es über 30 (AC) bis 40 (DC) cnt pro kWh sein werden.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
Benutzeravatar
    ZE-Fred
    Beiträge: 77
    Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:01
    Danke erhalten: 14 Mal
folder So 24. Feb 2019, 08:40
enabler hat geschrieben:
Sa 23. Feb 2019, 21:54
ZE-Fred hat geschrieben:
Sa 23. Feb 2019, 07:54
habe das mal nachgerechnet und bin im Januar vom 15. bis 31. auf 142,34 kWh gekommen und im Februar vom 01. bis 22. auf 166,40 kWh.
Spannender ist die Frage, wie lange Du geladen hast.
Hallo enabler,
in der Woche (Mo. bis Fr.) für ca. 1 Std., meist so um die 10.00 Uhr.
Hyundai Ioniq Style in Phantom Black

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
zoppotrump
    Beiträge: 1694
    Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
    Hat sich bedankt: 42 Mal
    Danke erhalten: 153 Mal
folder So 24. Feb 2019, 10:31
Kann mal jemand den Abschnitt der AGBs hier posten, bei dem die gewerbliche Nutzung geregelt ist?
Würde mich mal interessieren, wie die das geschrieben haben.
Danke!
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag