Ladekarte der Maingau Energie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladekarte der Maingau Energie

mbrod
  • Beiträge: 236
  • Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:05
  • Wohnort: Frankfurt am Main
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Maingau wurde (unter anderen) vom Verbraucherzentrale Bundesverband abgemahnt: https://www.pv-magazine.de/2020/10/15/v ... desaeulen/
Zoe Life R240 mit Akku Upgrade auf 41 kWh
Anzeige

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
hghildeb hat geschrieben: Wer täglich dort laden muss, kann natürlich direkt dort abrechnen und alles ist gut.
Leider ist da nicht alles gut, da der Ladeverbund+ nur die umständlich zu bedienende Cloudcharge App anbietet und keine Ladekarte.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
mbrod hat geschrieben:Maingau wurde (unter anderen) vom Verbraucherzentrale Bundesverband abgemahnt: https://www.pv-magazine.de/2020/10/15/v ... desaeulen/
Wollte ich auch gerade posten, da bin ich ja mal gespannt ob demnächst eine neue Preisänderungsmail in den Umlauf geht. Plugsurfing wurde übrigens auch abgemahnt, deshalb gibt es dort wohl seit Gestern einheitliche kWh-Preise?

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
mbrod hat geschrieben: Maingau wurde (unter anderen) vom Verbraucherzentrale Bundesverband abgemahnt: https://www.pv-magazine.de/2020/10/15/v ... desaeulen/
Da sieht man wieder wie komplett verblödet diese Verbraucherschutzheinis sind. Kreditkartenpflicht an jedem Ladepunkt würde das Aus für 95% der öffentlich nutzbaren Ladesäulen bedeuten.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

mickk
  • Beiträge: 402
  • Registriert: Mo 16. Sep 2019, 11:21
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 118 Mal
read
hghildeb hat geschrieben: Wer dafür ist, dass Maingau den LV+ rauskickt, sollte bedenken, dass damit für Maingau-Kunden eine Ladewüste von ca. 70x70km rund um Nürnberg entsteht, wo nahezu keine Alternativen im AC-Bereich vorhanden sind.
Ich verstehe das Argument, aber darin liegt aus meiner Sicht auch genau die große Gefahr: Wenn man mit dieser Begründung LV+ im Roaming belässt, dürfen die dort ihre Mondpreise durchsetzen und bekommen sie locker von den Auswärtigen bezahlt, die auf Maingau, EnBW etc. vertrauen müssen. Das wird dann in Zukunft jeder Provinzmonopolist so für sich durchsetzen und wir haben doch wieder den Flickenteppich mit massiven Preissteigerungen.

Dass es dann in Franken schwierig wird, mag stimmen - das ist dann aber in Wahrheit ein kartellrechtliches Problem, weil der LV+ hier seine marktbeherrschende Stellung durch Mondpreise ausnutzt.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

SamEye
read
mweisEl hat geschrieben:
mbrod hat geschrieben: Maingau wurde (unter anderen) vom Verbraucherzentrale Bundesverband abgemahnt: https://www.pv-magazine.de/2020/10/15/v ... desaeulen/
Da sieht man wieder wie komplett verblödet diese Verbraucherschutzheinis sind. Kreditkartenpflicht an jedem Ladepunkt würde das Aus für 95% der öffentlich nutzbaren Ladesäulen bedeuten.
bitte richtig lesen; da steht "Um für mehr Transparenz zu sorgen, sei der Plan des Bundeswirtschaftsministeriums zu begrüßen, wonach Ladesäulenbetreiber die Bezahlung mit Debit- und Kreditkarte anbieten müssen."

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Das macht es nicht besser. Ich bezweifle auch das jeder Ladesäulenbetreiber nachträglich Debit/KK-Leser nachrüstet. Da werden wohl eher ein paar Säulen still gelegt.
Vielleicht gibt es ja Bestandsschutz...

Re: Ladekarte der Maingau Energie

rockfred
  • Beiträge: 381
  • Registriert: Fr 22. Jun 2018, 20:44
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 87 Mal
read
RFID Leser sind doch verbaut, die Hardware also da. Ob die nun die Ladekarte oder eine Kreditkarte lesen spielt doch keine Rolle. Nur die Software muss angepasst werden.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
  • ef_
  • Beiträge: 432
  • Registriert: Do 17. Okt 2019, 10:20
  • Wohnort: Erfurt
  • Hat sich bedankt: 295 Mal
  • Danke erhalten: 208 Mal
read
Ein 4-EUR-RFID-Leser kann zwar die ID von Ladekarten lesen, aber keine Kredit- oder Girocard-Zahlung durchführen.
seit 02/2020: ZOE INTENS R135 Z.E. 50 (Winterpaket, CCS, 9,3"), go-eCharger
EnBW/ADAC, Maingau/ESL, (Plugsurfing, Shell Recharge, eins, Naturstrom-Ladekarte, GET CHARGE, SW Erfurt)

Bild

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
@rockfred Ein Bezahlterminal besteht aus weit mehr als aus einem RFID Leser.

IIRC muss dann auch ein Beleg für die Transaktion ausgedruckt werden. Siehe bei jeder beliebigen 24/7 Verbrenner-Tanke.

Das lohnt sich nur (wenn überhaupt), wenn ein Terminal etliche Ladepunkte bedienen kann.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag