Ladekarte der Maingau Energie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
  • Tigger
  • Beiträge: 1502
  • Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
  • Wohnort: Leibertingen, LK SIG
  • Hat sich bedankt: 104 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
enabler hat geschrieben:Maingau war halt ein Lehrbeispiel aus dem Handbuch, wie man ohne wirtschaftliche Nachhaltigkeit Geld verbrennt.
Ausgehend von mir: Haben sie schon gut hinbekommen. Maingau ist mein aktueller Hausstrom-Lieferant und ich bin von der ESL-Karte nach wie vor überzeugt und werde sie auch über den 1.2. hinaus weiter einsetzen, weil mich der Ansatz nach kWh abzurechnen überzeugt.
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
Anzeige

Re: Ladekarte der Maingau Energie

enabler
  • Beiträge: 734
  • Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49
  • Hat sich bedankt: 81 Mal
  • Danke erhalten: 149 Mal
read
Uije, eine Beschimpfung sagt oft mehr über den Beschimpfer aus ... :)
0cool1 hat geschrieben:Falls ich falsch liege darf das gerne korrigiert werden, auch Nachweise für "Maingau lügt!" dürfen hier gerne erbracht werden.
Ich behaupte nicht, dass Maingau lügt - ich behaupte nur, dass Du die Sichtweise der Maingau-Marketing-Abteilung 1:1 wiedergibst.

Als Beispiel
Maingau hat geschrieben: Diese entsprechen fünfstelligen Zugangsfees, die wir aktuell nicht zahlen werden.
betreiber-roaming-abrechnung/ladekarte- ... ml#p892804
Wenn sie diese exorbitanten Gebühren ohnehin nicht zahlen, warum ist dann Österreich teurer?

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Nicht vergessen das 'enabler' für einen Konkurrenten von Maingau arbeitet dessen Umsatz wahrscheinlich wegen Maingau deutlich abgesackt ist. Insofern ist 'enablers' Haß auf Maingau verständlich.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
  • IO43
  • Beiträge: 3853
  • Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
  • Wohnort: Kochel am See
  • Hat sich bedankt: 182 Mal
  • Danke erhalten: 306 Mal
read
Danke für den Hinweis

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Maingau hätte besser daran getan Österreich erstmal ganz aus dem Programm zu nehmen.
https://e-golf-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
enabler hat geschrieben:Es hat sich ja nichts am Markt (zum Guten) geändert. Die Kostenkurve für Maingau war deutlich steiler als die Umsatzkurve. Bei so einer Gleichung gibt es auch in 1000 Jahren keinen Schnittpunkt.
Maingau hat zum 01.01.2019 Preise je kWh angegeben, während andere Anbieter bis zur gesetzlichen Pflicht ab 01.04.2019 warten. Wenn man dann als Mitbewerber keine Kunden ab dem 01.04.2019 verlieren will, muss man sich an den Maingau Preisen orientieren.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

enabler
  • Beiträge: 734
  • Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49
  • Hat sich bedankt: 81 Mal
  • Danke erhalten: 149 Mal
read
drilling hat geschrieben:Nicht vergessen das 'enabler' für einen Konkurrenten von Maingau arbeitet dessen Umsatz wahrscheinlich wegen Maingau deutlich abgesackt ist. Insofern ist 'enablers' Haß auf Maingau verständlich.
:D das ist in etwa so plausibel wie Deine eigenartigen Interpretationen zur Ladesäulenverordnung. :lol:
Habe zwar das Vergnügen, in der Branche zu arbeiten, aber dieses Theater bleibt mir zum Glück erspart

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
enabler hat geschrieben:Wenn sie diese exorbitanten Gebühren ohnehin nicht zahlen, warum ist dann Österreich teurer?
Weil ja wohl einige Anbieter aus Österreich Roamingverträge mit Maingau geschlossen haben. Ich gehe davon aus, dass es wohl demnächst weniger Ladepunkte in Österreich geben wird, die mit der Maingau funktionieren.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

enabler
  • Beiträge: 734
  • Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49
  • Hat sich bedankt: 81 Mal
  • Danke erhalten: 149 Mal
read
Jens.P hat geschrieben:
enabler hat geschrieben:Es hat sich ja nichts am Markt (zum Guten) geändert. Die Kostenkurve für Maingau war deutlich steiler als die Umsatzkurve. Bei so einer Gleichung gibt es auch in 1000 Jahren keinen Schnittpunkt.
Maingau hat zum 01.01.2019 Preise je kWh angegeben, während andere Anbieter bis zur gesetzlichen Pflicht ab 01.04.2019 warten. Wenn man dann als Mitbewerber keine Kunden ab dem 01.04.2019 verlieren will, muss man sich an den Maingau Preisen orientieren.
Das ist so nicht ganz richtig (und wurde schon mehrfach anderweitig diskutiert): 1.4.2019 ist der derzeitige (Noch-)Eichrechts-Stichtag.
Die verpflichtende Verrechnung nach kWh ist eine Rechtsmeinung (eines einzelnen Mitarbeiters) des BMWi und steht nicht unwidersprochen da. Aus Branchenkreisen hört man, dass man es hier auf den Klagsweg ankommen lassen wird. Diese Verpflichtung, nach kWh zu verrechnen wäre meiner Meinung auch schlecht für die Elektromobilit, da nur die wenigsten Anbieter von Ladeinfrastruktur mit Strom handeln dürfen.
Jens.P hat geschrieben:
enabler hat geschrieben:Wenn sie diese exorbitanten Gebühren ohnehin nicht zahlen, warum ist dann Österreich teurer?
Weil ja wohl einige Anbieter aus Österreich Roamingverträge mit Maingau geschlossen haben.
Diese Schlussfolgerung verstehe ich nicht.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
0cool1 hat geschrieben:Vor allem ist das jetzt alles geklärt und nachvollziehbar von Maingau beantwortet worden.
Die können nichts dafür, dass die Österreicher so gierig und unverschämt nach Geld verlangen.
Seit froh, dass ihr nicht den "echten" Preis zahlen müsst, sondern der immer noch von Maingau subventioniert wird.
Dass das roaming für maingau in ö offensichtlich mehr kostet als das roaming beim mitbewerb innerhalb von d ist schon eine sehr gewagte aussage. Vorallem wenn die stromtarife generell in ö billiger sind als in d. Aber ok, das sei jetzt mal dahingestellt.

Was maingau leider überall verschwiegen hat ist, dass ich als österreicher auch in d den 40cent tarif zahlen muss. Der tarif ist nicht mit dem standort der ladestation gekoppelt, sondern mit dem herkunftsland des kunden. Das ist mittlerweile bestätigt und ist wohl die größte verarsche, die ich jemals gesehen habe. Mit 40cent/kwh für alle ö, egal wo ich in europa lade, können sie sich die karte behalten. Da zahle ich lieber den „echten“ preis, der ist nämlich geringer!
Mit dem e-Golf seit 22.11.2018 unterwegs 8-)
Ø-Verbrauch: 15,1 kWh/100km
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag