Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Nichtraucher
  • Beiträge: 2183
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 375 Mal
  • Danke erhalten: 365 Mal
read
Interessant finde ich weniger die Einparkerei als diesen großen Kasten mit den Strippen, der am Kopfende des Parkplatzes steht und scheinbar niemanden interessiert.

http://www.spiegel.de/video/ueberwachun ... 59825.html
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Toumal
  • Beiträge: 2209
  • Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:11
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ich mach nen eigenen Thread fuer die Zettel auf, ist glaub ich besser als das alles hier zu posten.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Gute idee dann Poste ich es da neu und hier kann dann vom Moderator gelöscht werden.
Kia e-Niro - 64 Kwh - Vision - Weiß + LED Paket , 11 KW Lader und Plus Paket. 09/2020

Opel Ampera e Ultimate 02/2020

Nissan Leaf Tekna, weiß, 02/2014, steht zum Verkauf

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Hausmeister
  • Beiträge: 148
  • Registriert: Mi 12. Apr 2017, 15:09
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
phonehoppy hat geschrieben:Diese "kleinen" Ladestationen in Parkhäusern haben doch im Grunde eine Alibifunktion. Durch ihren Standort suggerieren sie "Destination Charging", womit auch ein Stehenbleiben nach Abschluss des Ladevorgangs OK wäre.
Durch ihre geringe Anzahl widersprechen sie diesem Anspruch allerdings wieder, weil das ganze nur dann funktioniert, wenn extrem wenig Nachfrage herrscht, oder jeder wirklich nur so lange stehenbleibt, wie es unbedingt nötig ist.
In einem Frankfurter Parkhaus z.B. sehe ich immer den selben BMW i3 und den selben Tesla Roadster eingesteckt stehen, und ich finde es gut, dass zumindest 2 Leute, die dort in der Nähe arbeiten, elektrisch mobil sind. Trotzdem ist ed einfach an der Grenze, weil nur 3 Steckdosen da sind, so dass ich großes Glück haben muss, um selber noch dort laden zu können. Die Anzahl solcher Ladepunkte muss also drastisch steigen...

Parkhaus-Ladesäulen meide ich generell. Außer ich kenne die Situation vor Ort 100 Prozent. Ebenso meide ich private Ladeplätze etc. etc. Hab mich zu oft darauf verlassen und dann mit genau dieser Vetteleswirtschaft wie hier deutlich besprieben rumzuärgern.

Auf Strecke lade ich nur auf der Autobahn. Dort steht niemand länger als 30 Min. - Auch die Verbrenner FAlschparker sind nach der Einnahme des genfoods und spülen mit StarMurks Cafe schnell wieder von der Ladesäule.

Ich muss aber auch sagen, das ich wirklich neue Ladeplätze nur max. 3x im Jahr anfahre. Irgendwann kennt man die Situationen. Oder ich guck Ladesäulen beim vorbeifahren an mit genug im Akku - einfach um die Situation für den nächsten evtl. Einsatz zu wissen.







p.s. Eure freundlichen Infozettelchen find ich kindisch. Das liest jemand und lacht sich kaputt - bevor der Zettel im Müll landet. ;)

Ich schreib da aufm Zettel immer was handfestes was ich über diese Evolutionsbremser (speziel die E-Fahrer ohne Ladekabel) denke!
Zuletzt geändert von Hausmeister am Do 20. Apr 2017, 12:25, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Hausmeister
  • Beiträge: 148
  • Registriert: Mi 12. Apr 2017, 15:09
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
phonehoppy hat geschrieben: Aber wem will man sowas erzählen? Es nützt einfach nichts, wenn die wenigen EV-Fahrer auch noch gegenseitig aufeinander rumhacken, denn das eigentliche Problem ist, dass es zu wenige Ladestationen gibt...

Das ist ein Wahrnehumgsfehler, das es zu wenige Ladesäulen gibt!

Nimm mal deine Ladesäulen Aap, oder hier die GE Infoseite oder sonstwas und vergleiche das mit den Zulasssungen von E-Auto die letzten 2, 3 Jahre

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Hausmeister
  • Beiträge: 148
  • Registriert: Mi 12. Apr 2017, 15:09
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
phonehoppy hat geschrieben: Ich finde, man muss sich als EV-Fahrer nicht immer in die Ecke drängen lassen, dass man es ja gewohnt sei, einen gewissen Mehraufwand in Kauf zu nehmen. Eigentlich sollte es doch das Gegenteil sein: Wer sich umweltfreundlich fortbewegt müsste erhöhten Komfort und gewisse Privilegien bekommen.

in die Ecke drängen lassen? :roll:

http://www.goingelectric.de/forum/lades ... 23235.html

Wir haben gänzlich andere Probleme zu bewältigen!

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Hausmeister
  • Beiträge: 148
  • Registriert: Mi 12. Apr 2017, 15:09
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
phonehoppy hat geschrieben:
Ja, aber dazu müsste ich ihn erstmal treffen... Aber irgendwie ist die ganze Diskussion sehr schwierig. Man kommt ja schnell in eine "Aber ich hab's nötiger als Du"-Diskussion, die wir hier ja auch ansatzweise schon hatten, wo sich Leute beschwert haben, dass eine Ladesäule, die 22kW liefern kann, mit einem Fahrzeug belegt war, das nur 1-phasig lädt, und man dann quasi diesen Leuten das Recht abspricht, so eine Säule zu benutzen, nur weil ihr Auto nunmal langsamer lädt. Auch ich könnte in dem genannten Frankfurter Fall argumentieren, dass ich ja 180km Anfahrt zu diesem Punkt habe, und daher mein Akku bei der Ankunft fast leer ist, so dass ich unbedingt laden muss, um 7h später wieder nach Hause zu kommen. Aber wem will man sowas erzählen? Es nützt einfach nichts, wenn die wenigen EV-Fahrer auch noch gegenseitig aufeinander rumhacken, denn das eigentliche Problem ist, dass es zu wenige Ladestationen gibt...
Beim obigen Fall mit dem Plug-In-Hybrid denke ich allerdings schon, dass man den Fahrer darauf aufmerksam machen sollte, dass er sich angesichts der nur 3 Ladestationen wenig rücksichtsvoll verhält.


Die Diskussion ob jemand mit einer oder mit drei Phasen lädt, können wir einstellen - ist eine Totgeburt. Ob jemand für 20 Euro oder für 50 Euro an der Tankstelle tankt, ist das selbe. Er tankt oder lädt. Was stört ist dauerparken ohne zu laden, oder stundenlang mit vollem Akku zu stehen.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Hausmeister hat geschrieben:Das ist ein Wahrnehumgsfehler, das es zu wenige Ladesäulen gibt!

Nimm mal deine Ladesäulen Aap, oder hier die GE Infoseite oder sonstwas und vergleiche das mit den Zulasssungen von E-Auto die letzten 2, 3 Jahre
Es geht ja hier nicht um die bloße Anzahl. Ich muss auch ehrlich sagen, dass mir bei meinem Nutzerprofil solche 22kW-Ladesäulen irgendwo am Straßenrand rein gar nichts nützen, und ich glaube da bin ich nicht der einzige. Ich brauche sowohl "Destination Charging", wo ich mein Auto einfach einstecken und vergessen kann, bis ich es wieder brauche, als auch Schnellladung für Langstrecken, wo ich mein Auto möglichst schnell voll haben will zum Weiterfahren.
Schon der Name "Stromtankstelle", der an diesen kleinen Ladesäulen oft dransteht, ist irreführend, denn es handelt sich eher um einen Parkplatz mit Stromanschluss. Der Begriff "Tankstelle" passt eigentlich nur für die Schnellader, mit denen ein Akku sagen wir mal in 30min voll wird.
Nützen würden solche Typ2-Säulen auf einem Anwohnerparkplatz, um dort über Nacht zu laden - aber auch hier ist es so, dass man niemanden verpflichten kann, mitten in der Nacht aufzustehen, um sein Auto umzuparken, weil der Akku voll ist. Wenn aber ein Fahrzeug dort unbegrenzt lange stehen darf, gibt es einen Engpass, wenn andere auch laden wollen, ergo gibt es definitiv zu wenig Ladesäulen für diesen sinnvollen Anwendungsfall. Die könnten auch ruhig eine wesentlich geringere Leistung haben, ich denke heute reichen 11kW für diesen Anwendungsfall vollkommen aus.

Eigentlich müsste es genauso viele "Schnarchlader" geben wie Straßenlaternen. Oder man geht ganz weg vom Gedanken des "Destination Charging" und installiert eine große Menge Schnelllader, und erwartet von den Autofahrern, dass sie genau wie früher beim Verbrenner an eine große Ladestation fahren, um dort zu laden. Dafür haben wir aber momentan auch nicht die Infrastruktur und noch nicht einmal die technischen Möglichkeiten, denn das Schnelladen ist momentan noch zu langsam und die Akkus zu klein, als dass dieses Benutzungsmodell zumutbar wäre. Außerdem bringt das dann die selben Probleme mit sich, wie heute bei den Tankstellen: Es gibt Stoßzeiten, wo man auf einen Platz warten muss, dann wieder steht die Anlage leer. Das Energiemanagement wird so auch schwieriger, als wenn ein Auto dauerhaft eingesteckt bleiben kann und den Strom dann bekommt, wenn er am günstigsten ist. Alles in allem bleibt also für mich mittelfristig nur die Alternative: Mehr billige Destination Charger mit einfacher Technik, aber Energiemanagement, und relativ geringer Ladeleistung überall da, wo ein Auto mehr als z.B. 3 Stunden stehen kann, und gleichzeitig mehr Schnellader an Fernstraßen.
BMW i3 94Ah 10/2016 - 11/2019.
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/2019.
Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Hausmeister hat geschrieben:Das ist ein Wahrnehumgsfehler, das es zu wenige Ladesäulen gibt!
Die Zahl der Ladesäulen stagniert in vielen Regionen. Neue werden installiert und dafür ältere abgebaut.
Hausmeister hat geschrieben:vergleiche das mit den Zulasssungen von E-Auto die letzten 2, 3 Jahre
Die ist stark gestiegen. Häufig wird in den Medien ja die Zahl "nur" 25.502 kolportiert, das ist aber die Bestandszahl von reinen E-PKW am 01.01.2016. Seit diesem Termin sind in Deutschland 16.667 reine E-PKW und 18.804 Plug-In-Hybride erstmals zugelassen worden! Das ist eine Steigerung auf ca. 61.000 Stück (ohne Twizy, Elektro-Zweiräder, Elektro-Transporter) oder +138%.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Es hat sich etwas getan. Aber ob die Aussage der Verkehrsschilder jeder versteht ? !
1. Bild vorher. 2. Bild neu.
IMG_2530.JPG
2.jpeg
SCHILDBÜRGERSTREICH :lol:
Dateianhänge
23.jpg
Zuletzt geändert von prophyta am Do 20. Apr 2017, 14:58, insgesamt 1-mal geändert.
https://e-golf-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag