Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

StVO
  • Beiträge: 560
  • Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32
  • Danke erhalten: 105 Mal
read
Genau genommen hast du Recht. Dummerweise ist die Rechtslage aber so und entsprechend steht ein E-Kfz ohne E-Kennzeichen dort genau so falsch, wie ein Verbrenner.

Ein E-Kfz mit E-Kennzeichen dürfte dort wiederum nur parken ohne zu laden. Förderung der Elektromobilität in Deutschland...
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
StVO hat geschrieben:Genau genommen hast du Recht. Dummerweise ist die Rechtslage aber so und entsprechend steht ein E-Kfz ohne E-Kennzeichen dort genau so falsch, wie ein Verbrenner.

Ein E-Kfz mit E-Kennzeichen dürfte dort wiederum nur parken ohne zu laden. Förderung der Elektromobilität in Deutschland...
Dass dort nicht geladen werden dürfte, steht da nicht. Da steht nur: Parkplatz für Fahrzeuge mit E-Kennzeichen für 2h.

Was die da tun, ist egal. Eine EMOG Fahrzeug kann da 2h stehen und laden - oder nicht.

Was ist der Sinn hier? Dass ICE Fahrzeuge Ladesäulen blockieren oder dass sich eMobilisten gegenseitig ans Bein pissen?

Ja, er steht zu lange. No doubt about that.

SüdSchwabe.

Gesendet von meinem Nokia 6.1 mit Tapatalk

--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

StVO
  • Beiträge: 560
  • Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32
  • Danke erhalten: 105 Mal
read
Das meine ich ja. Der Berechtigte darf parken, muss aber nicht laden. Der E-Mobilist ohne E-Kennzeichen (ggf. in Ladenot) darf dort hingegen nicht parken und daher am Ende auch nicht laden.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

StVO2017
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Mo 1. Apr 2019, 11:36
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Beachwood hat geschrieben: Ohne Worte
Ein Kommandofahrzeug kann auch ohne Blaulicht Sonderrechte genießen. Vielleicht war in der Nähe ein Einsatz?
StVO hat geschrieben: Der E-Mobilist ohne E-Kennzeichen (ggf. in Ladenot) darf dort hingegen nicht parken und daher am Ende auch nicht laden.
Das stimmt leider nicht. Außerdem greift hier der sog. Ermessensspielraum.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

StVO
  • Beiträge: 560
  • Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32
  • Danke erhalten: 105 Mal
read
Opportunitätsprinzip - ja. Ansonsten wäre es schön, wenn die gegenteilige Meinung auch begründet wird. Die StVO ist diesbezüglich eigentlich eindeutig - auch wenn das nicht im Sinne der LiS ist.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

pmd
  • Beiträge: 296
  • Registriert: Do 31. Jan 2019, 08:48
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
Das "elektrisch betriebene Fahrzeuge" anhand des Kennzeichens (amtlicher Zusatz bzw. ausländisches Äquivalent) eingegrenzt sind, ist natürlich ein Versagen der Gesetzgebung. Aber dazu muss man die Gesetzgebung anprangern, nicht den BEV-Fahrer. Und ob man nun mit "Ladedauer um 2 Stunden überzogen" an den Pranger gehört, bei einem 22kW AC Lader.... naja.

Spannend wäre für mich aber die Frage: Offenbar befindet sich der Standort innerhalb eines Parkplatz für den man Geld bezahlen muss, hebt die Schilderkombination mit der Parkscheibe damit das reguläre Bezahlen für den Parkplatz auf? Ergo ist es für die 2 Stunden dann auch kostenloses Parken?

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

StVO
  • Beiträge: 560
  • Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32
  • Danke erhalten: 105 Mal
read
Ohne die Örtlichkeit im Detail zu kennen: Ja ( kostenlos parken).

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Misterdublex
  • Beiträge: 4462
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 86 Mal
  • Danke erhalten: 668 Mal
read
@StVO2017:

In Dortmund werden ladende elektrifizierte Fz ohne E-Kennzeichen bei der beschriebenen Beschilderung abgeschleppt.

Hintergrund:
Die Sonderrechte gelten nur für E-Fz, die auch ein E-Kennzeichen haben.
Es gibt PHEV die können wegen zu geringer Reichweite kein E-Kennzeichen bekommen. Die möchte man so von Ladesäulen fernhalten.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 23.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Sorry, bei allem herumgereite auf den Gesetzen ist mir mit gesundem Menschenverstand doch lieber wenn an einer Ladesäule ein Elektrofahrzeug ohne E-Kennzeichen lädt als eins mit E-Kennzeichen parkt, besonders wenn daneben ohnehin noch ein Platz frei ist. Insbesondere wenn es reine BEVs sind. Und auch, weil die Ämter es immer wieder verbocken, E-Kennzeichen zu vergeben.

Jemanden von der Ladesäule trotz aktivem Ladevorgang mangels E-Kennzeichen Abschleppen zu lassen ist schon hart böswillig!
BMW i3s 120Ah || Tesla Model 3 LR AWD

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Eine Info an alle, die keine E-Kennzeichen (bekommen) haben. Es gibt eine spezielle europäische Plakette, die das Fehlen des E-Kennzeichens heilen kann. Diese muß dann an der Heckscheibe angebracht werden.
Diese Plakette gibt's bei der Zulassungsstelle für 10€.
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. 18 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Link: Story meiner öffentlichen Ladestation vor der Haustür
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag