Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Tommy601
  • Beiträge: 89
  • Registriert: Di 12. Jun 2018, 20:09
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Die Zieherei am Ladekabel ist wirklich daneben.

Dennoch hat sich hier keiner mit Ruhm bekleckert. Früher hab ich auch Oldtimer gefahren. Und das war eine Clique. Da hat der versierte Jaguar-Fahrer sich auch mal unter nen liegengebliebenen Käfer geschmissen, wenn er denn helfen konnte. Einzig mit den "Youngtimern", da haben manche ne ziemliche Grenze gezogen. Der Umgang war aber generell wie bei den Bikern, jeder hilft jedem und man grüßt sich auch. Das ist auch so ein Ding, kaum ein E-Auto Fahrer grüßt zurück, aber ist inzwischen halt auch schon Mainstream.

Mein Auto läd am Schnell-Lader als Kompromiss "nur" bis 94% was in deutlich unter 1. Stunde klappt. Danach lässt Er dann auf jeden Fall den Stecker los, das ein anderer E-Autofahrer den abziehen kann. Offensichtlich muss irgendwann der Gesetzgeber ein solches Ladeverhalten an Schnell-Ladern verbindlich machen. Ist ja auch ein gutes Startsignal für die Abrechnung, ab Abschaltung Fahrzeug Blockiergebühr, außer ein Fehler hat dazu geführt.

Da gab es mal so ein Video, wo ein 40-Tonner mit Anhänger massivst hin und her rangieren musste, weil ein kognitiv beeinträchtigter PKW-Fahrer sich geweigert hat ca. 2 Meter zurückzusetzen, und dem Laster dadurch Raum zum Ausschwenken auf Seiner Fahrbahn zu gewähren. Da erinnert mich der Fall dran.


Und wo ich gerade in dem Beitrag bin, letztens selbst erlebt: Da bin Ich an eine (Destination)-Ladesäule rangefahren, da stand ein Verbrenner-BMW auf einem der Plätze. Der Fahrer war aber noch da. Ich bin also auf den anderen Platz gefahren, und habe empört rübergeschaut, und mein Kabel demonstrativ ausgerollt... Ehrlicherweise hatte ich selbst noch 89% SOC, aber wenn ich schon an einer Ladesäule parke nutze ich diese zumindest.

"Nur" zum Einkaufen hätte ich das so auch gar nicht gemacht, ist bestimmt dem Akku nicht sehr zuträglich. Allerdings hatte ich meinen Sohn zu einer ambulanten OP gebracht und die Distanz zwischen Praxis und Ladesäule war so das man ein Kind auch gut über die Distanz tragen konnte für den Rückweg.

Wobei man mit E-Kennzeichen in Dortmund offiziell auch "nur" parken darf an Ladesäulen, was ich kritisiere. Dann kam ein Audi A3 E-Tron mit einer Dame die den BMW dort recht massiv verscheucht hat... Mich hat Sie immerhin noch gegrüßt, und gemeint wofür hat man denn E-Kennzeichen. Danach schritt Sie davon, ohne das Auto auch nur anzuschließen... Ich war so perplex, ich konnte gar nix sagen... Finde Ich eigentlich noch asozialer wie den BMW-Fahrer, der vielleicht "nur" gedankenlos handelt. Wenn Sie wenigstens "nur" das Kabel reingesteckt hätte, aber so wird die Säule in den Apps ja auch noch als frei angezeigt, was sie dann gar nicht ist... Meiner war logischerweise auch "fertig" als ich wiederkam, aber die Säule ist in den Apps solange als belegt gekennzeichnet bis der Stecker gezogen wird. Dann wird zumindest niemand von außerhalb gezielt dahin fahren.

Ansonsten möchte ich damit zumindest an die E-Gemeinde appelieren Rücksicht und Verständnis füreinander zu zeigen. Auch dann wenn das Gegenüber vielleicht beim Ersteindruck ruppig daherkommt, vielleicht hatte der Mann ein Sch... Tag und nur eine freundliche Gegen-Geste hätte die Situation komplett gedreht. Manchmal schaukelt sich auch was auf, was gar nicht sein muss. Und immer mehr Diesel-Fahrer "hassen" uns, weil Sie dem E-Auto die Schuld an Ihren Problemen geben. Da sollte man sich dann untereinander nicht noch zusätzlich Probleme machen.

Nette Grüße,
Thomas.
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Graustein hat geschrieben:
Helfried hat geschrieben: Die ZOE wird aber schon provokant langsam gegen Ladeende hin. Manche laden ja sogar bis 100% und lassen sich dabei nicht blicken oder schauen sogar grinsend aus dem Caféhaus-Fenster auf den Wartenden.

Das muss echt nicht sein.
Ein Elektroauto ist nicht wie ein Skoda Yeti, wo man am Schluss den Wagen noch schütteln kann, damit noch ein paar Tropfen mehr Sprit rein passen.
Sehe ich ähnlich, wobei handgreiflich werden auch nicht passend ist (ist es ja nie).
Hätte bei sowas wohl *shrug* gemacht, mich gewundert, warum man auf Teufel komm raus die 100% holen muss und halt gewartet.
Wie lang dauert das beim Zoe von 97 auf 100%?
Ich möchte da mal kurz darauf hin weisen, dass die Zoe (richtige Temperatur vorraus gesetzt) bei über 90% meistens noch schneller laden kann als der Kollege mit seinem Leaf. Meine Zoe ludt bei 91% noch über 10kW (lt. CanZE). Ich würd mal schätzen 5-10minuten hätte er noch gebraucht. (Balancing ausgenommen)
Ob es sein muss auf 99/100% zu laden? Kommt drauf an, brauch man die volle Reichweite? Hat man Pauschal bezahlt?
Auf jedenfall hat man kein Anrecht aufs Laden, wenn dort einer steht. (Voraus gesetzt derjenige hat eine mögliche Zeit noch nicht überschritten oder hat schon voll)
Seit 07/2019 Model 3 SR+ Firmenwagen
Seit 02/2021 VW e-up! Style (Partnerin)
Seit 02/2021 Voll elektrisch fahrender Haushalt
Elektromeister

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Edesheim in der Pfalz am 21.02.2019
IMG_20190220_190622.jpg
Wir sind von dem Parkplatz mit der Freshmile Ladestation aus auf eine kleine Wanderung Richtung Rhodt unter Rietburg aufgebrochen. Auto war bei etwa 10% und wir haben dort geladen. Mit etwas Glück passte unser Zoe gerade noch in die Lücke Links daneben. Den Verbrenner Fahrer habe ich inzwischen dort schon häufiger parken gesehen. Immer auf dem Parkplatz. Ich habe auch versucht den Fahrer in dem daneben liegenden Supermarkt ausrufen zu lassen, jedoch ohne erfolg. Ich gehe inzwischen davon aus dass es sich hier um einen rücksichtslosen Anwohner handelt. Im übrigen war an dem Tag jede menge auf Platz auf dem Parkplatz. Das hier hätte wirklich nicht sein müssen.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
  • LtSpock
  • Beiträge: 1992
  • Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19
  • Wohnort: Ortenau
  • Hat sich bedankt: 374 Mal
  • Danke erhalten: 378 Mal
read
Tommy601 hat geschrieben: Das ist auch so ein Ding, kaum ein E-Auto Fahrer grüßt zurück, aber ist inzwischen halt auch schon Mainstream.
Die Grüßere ist doch schizophren. Habe Motorrad, WoMo und EV. Ja muss ich denn jetzt jederzeit winkend durch die Gegend fahren?
Was nützt die Winkerei, wenn im Fall der Fälle die Hilsfsbereitschft fehlt oder an der Ladesäule die Rücksichtslosigkeit grassiert?

Weniger heuchlerische Winkerei und dafür mehr Rücksicht wäre wesentlich zielführender!
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 2283
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 174 Mal
  • Danke erhalten: 206 Mal
read
Dazu ist das eigentlich da. Um ein Gemeinschaftsgefühl zu erzeugen. Da kommt dann automatisch die Hilfsbereitschaft.

Aber man kann das eben nicht erzwingen.
Leaf ZE1 Acenta EZ 10/2018, Lade per PV oder Naturstrom, wenn möglich. Super Lösung für mich. Habe 2 Android Apps geschrieben für das Laden an Wallboxen und für den Leaf (siehe https://android.chk.digital/).

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Tommy601 hat geschrieben:

Da gab es mal so ein Video, wo ein 40-Tonner mit Anhänger massivst hin und her rangieren musste, weil ein kognitiv beeinträchtigter PKW-Fahrer sich geweigert hat ca. 2 Meter zurückzusetzen, und dem Laster dadurch Raum zum Ausschwenken auf Seiner Fahrbahn zu gewähren. Da erinnert mich der Fall dran.

Es hat in diesem Fall schon Sinn gemacht, auf 100% zu laden.
Ich war wie geschrieben in Hamburg und musste noch nach Oldenburg zurück. Außerdem sollte man möglichst einen laufenden Balancingvorgang im Sinne der Akkugesundheit nicht unterbrechen.
Und es fand in Hamburg statt. Wir standen also nicht an der einzigsten Säule im Umkreis von 30km.
03/2018-01/2020 Zoe Life ZE40 R90
seit 01/2020
ZE50 R110 Experience mit CCS

Ionity bettelt um galvanische Trennung!
Elektroniker für Geräte und Systeme - kennt sich professionell mit Halbleitern und Strom aus.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Helfried
read
DerMarodeur hat geschrieben: Außerdem sollte man möglichst einen laufenden Balancingvorgang im Sinne der Akkugesundheit nicht unterbrechen.
Da kommen wir der Sache schon näher. Wegen eines urbanen Märchens war man nicht bereit, dem anderen ein paar Minuten Ladezeit abzutreten.
Wer hat denn das erzählt von der Akkugesundheit?
Stundenlanges Vollladen in der Öffentlichkeit? Ich habe schon Zoes beobachtet, die waren fast 30 Minuten auf 99%.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben:
DerMarodeur hat geschrieben: Außerdem sollte man möglichst einen laufenden Balancingvorgang im Sinne der Akkugesundheit nicht unterbrechen.
Da kommen wir der Sache schon näher. Wegen eines urbanen Märchens war man nicht bereit, dem anderen ein paar Minuten Ladezeit abzutreten.
Wer hat denn das erzählt von der Akkugesundheit?
Stundenlanges Vollladen in der Öffentlichkeit? Ich habe schon Zoes beobachtet, die waren fast 30 Minuten auf 99%.
Pauschale Unterstellungen mit eckeligem Unterton kannst Du dir echt schenken. Damit ist das Forum schon zur Genüge gefüllt.
03/2018-01/2020 Zoe Life ZE40 R90
seit 01/2020
ZE50 R110 Experience mit CCS

Ionity bettelt um galvanische Trennung!
Elektroniker für Geräte und Systeme - kennt sich professionell mit Halbleitern und Strom aus.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Also der i3 mit 120Ah läd bis 98% immernoch beobachtbar zackig. Danach dauert es 30min für 2%...ist mir nie wert gewesen. Das einzige Mal, dass 100% drin waren, war bei IKEA, als er lange genug stehen konnte, weil ich mal länger an der Kasse brauchte. War also eher ein Versehen als gewollt.
BMW e36 318i 2011-2018
BMW i3 120Ah Dez 2018 Hope
Reichweitenvergleich

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

PapaCarlo
  • Beiträge: 906
  • Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
Ich glaub wir werden die folgenden Jahren Probleme mit den kommenden PHEVs und Ladenblockierer haben. Zumal die alle einen Schnarchlader haben und zum anderen weil die Leute, die sich ein PHEV anschaffen werden, meistens nicht über ein EV Denken verfügen. Das ist schade.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag