Zu Besuch in Hamburg

Zu Besuch in Hamburg

menu
Benutzeravatar
    corwin42
    Beiträge: 1078
    Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
    Wohnort: Borchen
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal

folder Di 28. Nov 2017, 10:29

Hallo,

kurz nach Weihnachten werde ich mit meinem Sohn ein paar Tage nach Hamburg fahren. Wir werden in der Nähe von Buxtehude übernachten. Für den Besuch in Hamburg (unter anderem Miniaturwunderwelt) haben wir geplant, zu den Landungsbrücken in Finkenwerder zu fahren, das Auto dort abzustellen und dann mit dem Schiff überzusetzen zu den St. Pauli Landungsbrücken.

In Finkenwerder gibt es super gelegen eine Typ2 Ladestation: https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -19/21226/

Super habe ich gedacht, dann kannst Du da laden und entspannt Nachmittags/Abends wieder zurück fahren. Wenn ich das aber richtig sehe (auf den Bildern schwer zu erkennen), ist die Park/Ladedauer tagsüber an der Säule auf 2h begrenzt. Das ist natürlich nicht sehr praxistauglich. Erst einmal hat ein Ioniq in 2 Stunden (bei 4,6kW) ungefähr nur ein viertel seiner Akkukapazität geladen. Zum Anderen kann man den Ladepunkt trotz seiner günstigen Lage zu den Landungsbrücken nicht nutzen, um damit einen Ausflug nach Hamburg zu unternehmen, weil die max. Parkdauer viel zu kurz ist.

Schade eigentlich. Da denkt man, man fährt ins Mekka der Elektromobilität (600 Ladepunkte in Hamburg sind ja schon beachtlich) und dann kann man die Ladeinfrastruktur als Tourist gar nicht sinnvoll nutzen.

Es fehlt ganz einfach an echten Destination Chargern an jeder Ecke. Leider werden diese wohl nirgendwo gebaut. Woran liegt das? Ist der Bedarf dafür bei den Entscheidern noch nicht angekomen?
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Anzeige

Re: Zu Besuch in Hamburg

menu
Benutzeravatar
    wp-qwertz
    Beiträge: 5726
    Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
    Wohnort: WupperTal
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 21 Mal

folder Di 28. Nov 2017, 11:56

du hast natürlich die möglichkeit, es drauf ankommen zu lassen - denn 2 std. sind einfach nett, machen aber wenig sinn - wie du schon schreibst.
und vlt. ist es dir ja ein knöllchen wert?
(was hat das auf einen zukommendes knöllchen denn für einen wert? :D)
werde kunde: http://links.naturstrom.de/ltx5 und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/

Re: Zu Besuch in Hamburg

menu
backblech
    Beiträge: 454
    Registriert: Mo 17. Apr 2017, 16:57
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Di 28. Nov 2017, 12:24

Hatte das Problem auch schon in Würzburg, wollte dort bei einem Kollegen ins Auto zusteigen. Ca. 10 Typ Ladestationen und alle mit verschiedensten Bedingungen sodaß ich keine nicht nutzen konnte.
Wobei ich diese Fälle als besonders schwierig ansehe. BMW nennt das intermodal = umsteigen auf ein anderes Verkehrsmittel.
Deshalb finde ich die die Kombination aus Typ2 und Schukosteckdosen eigentlich ganz gut. Je nach Bedarf kann mit hoher oder niedriger Leistung geladen werden, wenn der Parkplatz es zulässt. Ich wäre garnicht auf die Idee gekommen die Bilder anzuschauen und wäre vor Ort überrascht worden.
BMW i3 60Ah seit 04/17

Re: Zu Besuch in Hamburg

menu
Benutzeravatar
    Nordlicht
    Beiträge: 1566
    Registriert: Mi 3. Jun 2015, 16:31
    Wohnort: 24589 Seedorf

folder Di 28. Nov 2017, 12:46

corwin42 hat geschrieben:Für den Besuch in Hamburg (unter anderem Miniaturwunderwelt) haben wir geplant, zu den Landungsbrücken in Finkenwerder zu fahren, das Auto dort abzustellen und dann mit dem Schiff überzusetzen zu den St. Pauli Landungsbrücken.
...ich hoffe, Du hast ein E-Kennzeichen am Auto, denn ansonsten darfst Du die Parkplätze in Hamburg gar nicht nutzen!!! Meine ladende ZOE wurde aufgeschrieben, weil ich KEIN E-Kennzeichen besitze.
Wenn Du ein langes Kabel hättest, dann kannst Du außerhalb der meist 2 reservierten Parkplätze parken, nicht gegen die dösige Parkraumbewirtschaftungssatzung verstoßen und ganz entspannt laden ohne Zeitlimit...
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 21.02.2019

Re: Zu Besuch in Hamburg

menu
Benutzeravatar
    corwin42
    Beiträge: 1078
    Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
    Wohnort: Borchen
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal

folder Di 28. Nov 2017, 13:03

E-Kennzeichen habe ich natürlich. Bringt mir aber nichts, da ich ja eh länger an der Ladesäule stehen müsste als erlaubt.

Knöllchen wäre bestimmt 20€. Das muss ich mir aber auch nicht antun. Ich kann ja so planen, dass ich da nicht unbedingt laden muss. Das wird aber vermutlich bedeuten, dass ich für die nach Hause Fahrt einmal mehr am CCS stehe (nämlich so ziemlich am Beginn der Rückfahrt).

Ich werde "Stromnetz Hamburg" mal per Kontaktformular schreiben. Mal sehen, was die dazu sagen. Werde auf alle Fälle auch anmerken, dass ihre Bedingungen so nicht sonderlich sinnvoll sind, da sie exakt auf ein einziges E-Auto zugeschnitten sind.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild

Re: Zu Besuch in Hamburg

menu
Benutzeravatar
    wp-qwertz
    Beiträge: 5726
    Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
    Wohnort: WupperTal
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 21 Mal

folder Di 28. Nov 2017, 14:44

wenn das laden umsonst ist, wären die 20€ - WENN du sie denn bezahlten müsstest - zwra ein teures vergnügen, aber kein weltuntergang und du könntest mit deinem fall auf die vorschriften aufmerksam machen. klar, dass kannst du auch vorher, aber ich meine ja nur...
ich mag es halt, wenn das autp läd, wenn es sowieso stehen muss.
werde kunde: http://links.naturstrom.de/ltx5 und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/

Re: Zu Besuch in Hamburg

menu
Benutzeravatar
    esykel
    Beiträge: 920
    Registriert: Mo 8. Mai 2017, 14:16
    Wohnort: 22041 HH
    Hat sich bedankt: 2 Mal

folder Di 28. Nov 2017, 15:46

Mein Tipp, rund um HH sind auf den Raststätten Gratislader von T&R, lade dein Auto dort noch voll.Da macht dir auch niemand Vorschriften wie lange du laden darfst.Dann lädst du anschliessend nochmal die 2 Std in Finkenwerder.Trinkst da nen Tass Kaff.
Das Restaurant an der Fährbruecke ist bekannt fuer guten Fisch.Dann parkst du dein Auto um und fährst mit Li 62 zu den Landungsbruecken. :mrgreen: Hoffe dir bischen geholfen zu haben. :mrgreen:
LG esykel
PS Ob du bei Hamburg Energie nachfragst oder nicht, die sind nur der Betreiber.Die Zeiten werden von der Innenbehörde festgelegt.
Zuletzt geändert von esykel am Di 28. Nov 2017, 16:03, insgesamt 2-mal geändert.
jag älskar Elbilar,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40

Re: Zu Besuch in Hamburg

menu
Benutzeravatar
    midimal
    Beiträge: 6700
    Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
    Wohnort: Hamburgo

folder Di 28. Nov 2017, 15:50

corwin42 hat geschrieben:Hallo,

kurz nach Weihnachten werde ich mit meinem Sohn ein paar Tage nach Hamburg fahren. Wir werden in der Nähe von Buxtehude übernachten. Für den Besuch in Hamburg (unter anderem Miniaturwunderwelt) haben wir geplant, zu den Landungsbrücken in Finkenwerder zu fahren, das Auto dort abzustellen und dann mit dem Schiff überzusetzen zu den St. Pauli Landungsbrücken.

In Finkenwerder gibt es super gelegen eine Typ2 Ladestation: https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -19/21226/

Super habe ich gedacht, dann kannst Du da laden und entspannt Nachmittags/Abends wieder zurück fahren. Wenn ich das aber richtig sehe (auf den Bildern schwer zu erkennen), ist die Park/Ladedauer tagsüber an der Säule auf 2h begrenzt. Das ist natürlich nicht sehr praxistauglich. Erst einmal hat ein Ioniq in 2 Stunden (bei 4,6kW) ungefähr nur ein viertel seiner Akkukapazität geladen. Zum Anderen kann man den Ladepunkt trotz seiner günstigen Lage zu den Landungsbrücken nicht nutzen, um damit einen Ausflug nach Hamburg zu unternehmen, weil die max. Parkdauer viel zu kurz ist.

Schade eigentlich. Da denkt man, man fährt ins Mekka der Elektromobilität (600 Ladepunkte in Hamburg sind ja schon beachtlich) und dann kann man die Ladeinfrastruktur als Tourist gar nicht sinnvoll nutzen.

Es fehlt ganz einfach an echten Destination Chargern an jeder Ecke. Leider werden diese wohl nirgendwo gebaut. Woran liegt das? Ist der Bedarf dafür bei den Entscheidern noch nicht angekomen?
Die 2Std gelten nur in der Woche tagsüber(bis 20?) Am Wochenende gibt es keinen Zeitlimit.
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:

Re: Zu Besuch in Hamburg

menu
Benutzeravatar
    corwin42
    Beiträge: 1078
    Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
    Wohnort: Borchen
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal

folder Di 28. Nov 2017, 16:25

midimal hat geschrieben:Die 2Std gelten nur in der Woche tagsüber(bis 20?) Am Wochenende gibt es keinen Zeitlimit.
Das ist nicht ganz richtig. "Werktags" auf Verkehrsschildern schließt den Samstag mit ein. Das Zeitlimit gibt es also lediglich am Sonntag nicht. Ich hatte es allerdings trotzdem übersehen. Vielleicht machen wir den Ausflug wirklich am Sonntag, dann gäbe es ja keine Probleme.
esykel hat geschrieben:Mein Tipp, rund um HH sind auf den Raststätten Gratislader von T&R, lade dein Auto dort noch voll.
Das wird dann wohl der Plan werden. Wobei es mir an sich nicht um das kostenlos geht. Ich würde ja gerne für das Laden bezahlen. Aber nach 2 Stunden kann ich halt da nicht zurück sein. Ist halt schade, dass man "das Auto steht ja sowieso mehrere Stunden rum" nicht vernünftig mit Laden verbinden kann. Naja, in ein paar Jahren vielleicht, wenn es mal echte Destination Charger gibt.

Vielen Dank erst mal an alle für die Kommentare.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild

Re: Zu Besuch in Hamburg

menu
Benutzeravatar
    PowerTower
    Beiträge: 5440
    Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
    Wohnort: Radebeul
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 13 Mal

folder Di 28. Nov 2017, 16:42

Wir hatten das in einem anderen Thema bereits angeschnitten. Auch ich war und bin der Meinung, dass 2 Stunden zu knapp sind, sofern Verbrenner am gleichen Ort länger stehen dürfen. Andere meinten, es wäre eine gute Regelung. Hier gibt es wahrscheinlich kein richtig und kein falsch, nur die persönliche Meinung.

oeffentliche-ladeinfrastruktur/hamburg- ... 27269.html
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag