3. Erlebnis EMobilität Nordhessen in Schwalmstadt

Re: 3. Erlebnis EMobilität Nordhessen in Schwalmstadt

Beitragvon mhf2 » Mo 7. Sep 2015, 12:43

Mike hat geschrieben:

Wie lief die Ausfahrt ab? Wurde in "Kolonne" gefahren?
Ich konnte leider dieses mal nicht daran teilnehmen. :(


Ja wir sind diesmal alle zusammen, weitgehend als Kolonne (wo möglich) gefahren und haben so für mehr Aufsehen gesorgt.
Gibt übrigens bei Facebook viele schöne Bilder davon.
Michael
VW e-Up! seit 04.03.2015 E-Kennzeichen seit 19.10.2015 PV Anlage seit 01-2015
Benutzeravatar
mhf2
 
Beiträge: 167
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:23

Anzeige

Re: 3. Erlebnis EMobilität Nordhessen in Schwalmstadt

Beitragvon ElektroAutoPionier » Mo 7. Sep 2015, 12:53

Major Tom hat geschrieben:
Auf meiner Homepage gibt es ein paar Bilder http://www.aich.de

Ich wäre schon mit einem Netz an 50 kW Trippellader zufrieden.
Diese dann in 5-10 Jahren auf 100 kW aufzurüsten solle kein Problem sein (wer weiß, was technisch bis dahin möglich ist).

In Bezug auf die Voträge in Schwalmstadt komme ich zu folgendem Ergebnis:
Das, was aber aktuell in Deutschland in Sachen Elektromobilität läuft ist allerdings nur noch lächerlich. Da werden hunderte Millionen Steuergeldern verschwendet um Forschungen zu unterstützen, die kein Mensch braucht.

Mit diesem Geld wäre es schon möglich gewesen genügend Schnelllader an den Autobahnen zu errichten und den Strom dazu auf Jahre hinaus zu verschenken. Ich denke das wäre bereits Förderung genug gewesen.

Aber ich bin froh, dass ich (vielleicht) bald auf den nicht vorhandenen Busspuren fahren darf - allerdings nur, wenn ich mir vorher noch ein neues Kennzeichen hole.

5-10 Jahre, da will ich aber hoffen, dass wir dann weiter sind.
Ein neues Nummerschild werde ich mir auch nicht holen! ;-)
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1278
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 20:07
Wohnort: Nieheim

Re: 3. Erlebnis EMobilität Nordhessen in Schwalmstadt

Beitragvon lingley » Mo 7. Sep 2015, 13:16

Dies ..
Firehowk hat geschrieben:
Ich wäre auch gerne dabei gewesen. Leider war aber der CHAdeMO in Kassel an der EAM Konzernzentrale gestört. Eigentlich hatte ich ja die Info das der Pförtner den Lader resetten könne. Leider wusste der anwesende Pförtner von nichts. Ende vom Lied war 3 Stunden laden und wieder nach Hause fahren. Schade ....

... plus dieser Thread rundet für mich das Bild ernst gemeinter eMoblität, außer gut gemeinter Veranstaltungen, endgültig nach unten ab.

Im Nachbarthread zeigt gerade Irland wie man es richtig anpackt !
lingley
 

Re: 3. Erlebnis EMobilität Nordhessen in Schwalmstadt

Beitragvon tubi » Mo 7. Sep 2015, 14:22

Ich war gestern als Besucher dort.

Es war für mich sehr ernüchternd. Ein bißchen Blabla von Audi wie toll sie sind, aber gesehen habe ich einen Verbrenner Audi Etron der grerade mal 50km elektrisch schaffen soll...das hat Opel Ampera schon vor 5 Jahren geschafft...die sind sehr zurück...peinlich.

Dann stand da ein i3 REX mit Verbrenner Notstromaggregat für rund 53.000 EUR, dient das zur Abschreckung ?!

SAM war ja ganz lustig aber leider nicht zugelassen und Twizy ohne Fenster dient auch nur als Drittfahrzeug nach Fahrrad und Stinkeauto oder einem Tesla.

Dann wurde mir erzählt, das ein EV nur als Zeitwagen taugt. Wenn ich es nicht besser wüßte, hätte ich das Thema Elektromobilität nach diesem Tag abgehakt.

Ich bin froh, daß mein Kumpel dabei war und nicht meine Freundin, sie hätte mich nach der traurigen Veranstaltung erschlagen...und ich hätte nie mehr was von EV´s erzählen dürfen...
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 15:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Re: 3. Erlebnis EMobilität Nordhessen in Schwalmstadt

Beitragvon ElektroAutoPionier » Mo 7. Sep 2015, 20:52

tubi hat geschrieben:
Ich war gestern als Besucher dort.

Es war für mich sehr ernüchternd. Ein bißchen Blabla von Audi wie toll sie sind, aber gesehen habe ich einen Verbrenner Audi Etron der grerade mal 50km elektrisch schaffen soll...das hat Opel Ampera schon vor 5 Jahren geschafft...die sind sehr zurück...peinlich...

Hi, ich fand den Samstag eigentlich auch traurig, Nicht von der Organisation. Das war wirklich super und prof. gemacht. Nein, ich hatte das Gefühlt das wir irgend wie wieder "unter uns" waren. Vielleicht war ich auch nicht lange genug dort. Also in Dille waren mehr interessierte Besucher. Ich bin mal gespannt was auf der IAA passiert!
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1278
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 20:07
Wohnort: Nieheim

Re: 3. Erlebnis EMobilität Nordhessen in Schwalmstadt

Beitragvon Chris » Mo 7. Sep 2015, 20:59

@ElektroAutoPionier: Gebe dir recht. Vielleicht lag es zu Teilen am Wetter und zu Teilen daran dass vielleicht zu wenig Werbung in den lokalen Medien gemacht wurde. Zweiteres kann ich nicht beurteilen. Ich bin auch neugierig was bei der IAA passiert und noch viel wichtiger viel viele der e-mobilen Vorstellungen danach wieder dementiert und in irgendeiner Schublade verschwinden.
My next car is a reservation: Microlino or Model 3 or both?
Benutzeravatar
Chris
 
Beiträge: 721
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:44

Re: 3. Erlebnis EMobilität Nordhessen in Schwalmstadt

Beitragvon tubi » Di 8. Sep 2015, 06:16

Ihr wart ja nicht unter Euch, ich kam mit meinem Kumpel extra im Stinker von Bad Nauheim gefahren. Wir gehören noch nicht wirklich dazu.
Er ist der einzige den ich kenne, der sich so für umweltfreundliche fortschrittliche Technik interessiert. Egal ob Auto, Heizung, Energieerzeugung, E-Bike oder die ganze Grundeinstellung.
Allerdings waren wir schon enttäuscht, daß wir bis zur Veranstaltung selbst, weder eine Beschilderung, Werbung noch ein EV gesehen haben.
Man wußte auf dem Platz auch nie so richtig wer zu den "Abgestellten" EV´s gehört.

Ich glaube nicht, daß ich nochmal CO2 für den Weg dorthin verbrenne, da plagt mich dann doch wieder mehr das schlechte Gewissen.

Ohne die auffällige Werbung hier im Forum wäre ich auch nicht dazu gekommen. Die Hessenschau feiert in den letzten Tagen jeden Abend den Opel Manta mir skurrilen Gestalten, da hätte man doch lieber von Schwalmstadt berichtet und vorab Werbung gemacht.
Es ist eben das Märchen von der Elektromobilität, welches Wirtschaft und Politik gerne als Märchen behalten will.

Der einzige Lichtblick ist dieses Forum mit wirklich fitten super informierten Leuten und natürlich Tesla, Renault, Nissan und einige andere Firmen die sich wirklich Mühe geben dagegen anzugehen.
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 15:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Veranstaltungen Deutschland

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste