BYD e6

Alle anderen Elektroautos

Re: BYD e6

Beitragvon Jogi » Sa 17. Dez 2016, 19:21

Glaub mir, ich und einige Andere wollten ernsthaft je einen e6 bei Trafa bestellen, nix wars.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3190
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Anzeige

Re: BYD e6

Beitragvon TRAFA » Sa 17. Dez 2016, 19:53

...leider hat Jogi Recht; aktuell ist es seitens der BYD-Europazentrale leider nicht möglich, den e6 oder ein anderes BYD-Fahrzeug zu liefern; dies liegt jedoch weder an FENECON oder TRAFA - es wurde seitens BYD untersagt; auch der Umweg über ein "selbst gegründetes Taxi-Unternehmen" wird nicht klappen, da BYD an Flottenkunden selbst die Service-Trainings machen will...Auch bei Taxi- oder Busunternehmer liegt die seitens BYD gewünschte Mindestabnahme bei 10 Fahrzeugen je Bestellung...wir hatten uns das auch anders vorgestellt; ich hatte in den ersten Monaten des Jahres 18 verbindliche Bestellungen an BYD eingereicht - ich mußte alle im Juni absagen! es wurde in Europa aktuell auch noch keine 80KWh-Ausführung ausgeliefert; BYD nimmt ebenfalls NICHT am Umweltbonus teil - auch wenn das Fahrzeug alle Kriterien erfüllen würde...alles nicht so einfach...
Benutzeravatar
TRAFA
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 11:38
Wohnort: Gerhardshofen

Re: BYD e6

Beitragvon Jogi » Sa 17. Dez 2016, 21:20

Ah, grüß Dich, Thomas!
Offensichtlich hast Du das Häkchen "Thema beobachten" noch immer gesetzt... :)
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3190
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: BYD e6

Beitragvon xado1 » Sa 17. Dez 2016, 22:07

ja dann sollen sie sich die chinakiste behalten,der preis ist ja sowieso utopisch
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4046
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: BYD e6

Beitragvon Taxi-Stromer » Sa 17. Dez 2016, 22:45

@xado1:
:thumb:

Obwohl ich über den E6 überhaupt erst zur E-Mobilität gekommen bin, muss ich sagen:

SO wird das nix, BYD!

:cry:
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 54.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 970
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: BYD e6

Beitragvon umberto » So 18. Dez 2016, 14:13

xado1 hat geschrieben:
ja dann sollen sie sich die chinakiste behalten,der preis ist ja sowieso utopisch


Angesichts des Verhaltens könnte man spekulieren, daß sie trotz des Preises an dem Auto nichts verdienen...

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: BYD e6

Beitragvon Joe-Hotzi » So 18. Dez 2016, 16:17

umberto hat geschrieben:
Angesichts des Verhaltens könnte man spekulieren, daß sie trotz des Preises an dem Auto nichts verdienen...

Was wiederum an fehlender effizienter Produktionskapazität liegen könnte. Man hat ja in China fleißig Subventionen abgegriffen und auch etliche Fahrzeuge laufen ...

Oder der Denza soll gepusht werden ...

Oder ... :roll:
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1101
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: BYD e6

Beitragvon umberto » So 18. Dez 2016, 18:28

Joe-Hotzi hat geschrieben:
Was wiederum an fehlender effizienter Produktionskapazität liegen könnte.


Lass den Konjunktiv weg. Daran wird es liegen. Ich hoffe bloß, daß nicht die Kassandras Recht haben, die sagen, bei den Akkuzellen wären die Skaleneffekte schon ausgereizt. Das hoffe ich ganz ehrlich nicht.

Oder der Denza soll gepusht werden ...


Der ist doch angeblich ein Ladenhüter. Trotz E-Auto-Boom in China.
3000 in knapp 2 Jahren.....über die Überschrift des Artikels bitte das Mäntelchen der Barmherzigkeit decken...

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: BYD e6

Beitragvon hachi » Mo 2. Jan 2017, 12:42

Soweit ich mich erinnere hat Byd auch nur 2 Jahre Garantie aufs Auto? (mal von Akku und Antrieb abgesehen).

Sofern das stimmt, muss man das auch mal mögen.. Ein 60.000€ China-Wagen (der optisch an ein Auto aus den 80ern erinnert) mit gerade mal 2 Jahren Garantie, ohne richtiges Händler/Werkstätten-netz...
hachi
 
Beiträge: 265
Registriert: Do 20. Okt 2016, 17:40
Wohnort: 5020

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Serienfahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste