Bose-Subwoofer ausbauen

Serienmäßig ist dir der Renault ZOE zu langweilig? Hier geht es um besser, schneller, weiter, schöner

Bose-Subwoofer ausbauen

Beitragvon sirprize » Sa 15. Jul 2017, 08:11

Der Subwoofer der Bose-Zoe lässt sich ohne Auswirkung auf die Funktion vom Rest der Soundanlage problemlos ausbauen. Natürlich fehlt dann der ordentliche Bass, allerdings konnten wir den wegen der Hundekiste im Kofferraum eh nicht nutzen.

Es ist denkbar einfach:
- Die drei Muttern mit einer 10mm-Nuss (ca. 10 cm Ratschenverlängerung nötig) lösen
- Stecker hinten am Subwoofer durch Druck auf den Klips lockern und abziehen
- Kabel Richtung Hintersitz rechts in die Lücke legen

Die Schrauben des Subwoofers habe ich am Blech gelassen. Sie sehen nicht so aus, als ob sie eine Entfernung überleben würden.

IMG_20170708_130052-K100.jpg
Direkt nach dem Ausbau

IMG_20170708_143714-K100.jpg
Stecker am Subwoofer

IMG_20170708_130549-K100.jpg
Blech mit Schrauben und zurückgelegtem Kabel (oben rechts im Bild)
Zoe R90 Bose seit März 2017 / TM3 vorbestellt / Strom der Bürgerwerke / verbrennerfrei
Benutzeravatar
sirprize
 
Beiträge: 230
Registriert: So 4. Dez 2016, 14:52
Wohnort: Ulm

Anzeige

Re: Bose-Subwoofer ausbauen

Beitragvon Stefan2010 » Mo 17. Jul 2017, 07:12

Danke für die info
Was für eine Hundebox hast du denn im Auto?
Gibt's davon Bilder?
Benutzeravatar
Stefan2010
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 28. Feb 2017, 18:53

Re: Bose-Subwoofer ausbauen

Beitragvon sirprize » Mo 17. Jul 2017, 15:13

Damals noch mit dem montierten Subwoofer: renault-zoe-zubehoer/empfehlungen-fuer-zoe-zubehoer-bastelarbeiten-t20465-20.html#p512918

Die Box selbst ist eine billige Kunststoffbox um 30 Euro aus dem Fressnapf, ähnlich zu dieser hier: https://www.fressnapf.de/p/anione-trans ... grau-grau1
Sie wurde mit einem Zurrgurt (siehe Foto im verlinkten Beitrag) befestigt und dürfte auch bei einem Unfall nicht unkontrolliert herumfliegen.

Der Hundezubehör-Fachhändler meinte, diese Billiglösung ist das Zweitbeste, das wir machen können. Das Beste wäre eine fest montierte Alu-Hundebox, die jedoch erst ab 250 Euro erhätlich ist (Standardware, die nicht so gut zur Ladekante der Zoe passt) oder über 500 Euro kostet (Sonderanfertigung).
Zoe R90 Bose seit März 2017 / TM3 vorbestellt / Strom der Bürgerwerke / verbrennerfrei
Benutzeravatar
sirprize
 
Beiträge: 230
Registriert: So 4. Dez 2016, 14:52
Wohnort: Ulm

Re: Bose-Subwoofer ausbauen

Beitragvon panoptikum » Di 18. Jul 2017, 09:12

sirprize hat geschrieben:
Der Hundezubehör-Fachhändler meinte, diese Billiglösung ist das Zweitbeste, das wir machen können.

Das stimmt leider. Hast Du schon mal Crash-Tests mit diversen Katzen- und Hundedummies gesehen? Selbst eine Katze fliegt durch die Box, auch wenn die Box selbst mit dem Gurt auf dem Rücksitz gehalten wird.
Wenn die Hundebox formschlüssig an der Rückseite der Rücksitzbank gesichert ist, ist es natürlich besser als auf der Rücksitzbank selbst.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1317
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 13:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Bose-Subwoofer ausbauen

Beitragvon MineCooky » Di 18. Jul 2017, 13:00

Spricht was dagegen den Verstärker irgendwo anders hin zu verlegen? In der Zoe ist doch mit Sicherheit irgendwo Platz dafür. Oder?
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader. Einer der drei ElectricDrivers.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3564
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum


Zurück zu ZOE - Modifikationen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron