SOH mit 91-81-81% (?) innerhalb 3 jahren...

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: SOH mit 91-81-81% (?) innerhalb 3 jahren...

Beitragvon rolandk » Do 15. Sep 2016, 17:15

lingley hat geschrieben:
Und wenn euer Bleianker mal in die Jahre kommt, reichen auch 67km Anzeige für echte 150 :P


Uih, ist das Problem mit Deiner Französin noch nicht gelöst?

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Re: SOH mit 91-81-81% (?) innerhalb 3 jahren...

Beitragvon lingley » Do 15. Sep 2016, 17:18

Doch ... ich weis woran es liegt, war nur noch zu faul ne neue einzubauen.
Im Moment lade ich beides öfters abwechselnd :)
lingley
 

Re: SOH mit 91-81-81% (?) innerhalb 3 jahren...

Beitragvon rolandk » Do 15. Sep 2016, 17:20

Helfried hat geschrieben:
Eine Messfahrt sollte aber meines Erachtens nicht zu langsam stattfinden. Denn eine geringe Belastung schafft auch eine sehr ausgelutschte Batterie.


Gibt's dafür Belege, oder ist das jetzt Meinungsmache?

Wenn ich 24kWh in den Akku bekomme, vermute ich mal, das er nicht unbedingt ausgelutscht ist, vor allem dann, wenn vorher noch 5% drin waren.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: SOH mit 91-81-81% (?) innerhalb 3 jahren...

Beitragvon Priusfahrer » Do 15. Sep 2016, 17:38

Es ist normal, dass der SOH schwankt. Wenn die Zellen driften sinkt die effektive Kapazität und somit der SOH. Dies wird verursacht durch zu oftes Schnell- und Beschleunigtes Laden.

Läd man ab und zu mal nur mit 2-3KW, wird sich der SOH wieder erholen, weil das BMS die Zellen in Ruhe wieder angleichen kann. Eine gemäßigte Fahrweise, mit möglichst wenigen Stromspitzen über 50A, trägt auch zur Erholung bei.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1103
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: SOH mit 91-81-81% (?) innerhalb 3 jahren...

Beitragvon Berndte » Do 15. Sep 2016, 17:49

Nein, der Zelldrift ist normal und wird nicht wesentlich von Schnelllade-/ Entladeladevorgängen bestimmt.
Auch ist es unerheblich ob man mit 2-3kW lädt, oder mit 11/22kW.

Das Balancing findet beim Zoe bei 99% Anzeigewert an. Dann lädt das Fahrzeug aber schon lange nicht mehr mit voller Leistung.
Balancing findet mit 2kW etwa statt. Um so länger das Balancing dauert, um so weiter ist der Zellendrift.

Zoe (und eigentlich alle mir bekannten Elektroautos) haben kein aktives Balancing während der Fahrt oder während der Ladung bis 80%.

Auch führt das gemässigte Fahren oder langsame Laden nicht zu einer Erholung der Zellen!
Die Zellen werden einfach nicht noch mehr belastet und degradieren so noch schneller.
Eine einmal degradierte oder geschädigte Zelle erholt sich nicht durch langsames Laden oder pfleglichen Umgang.
Man kann den Tod nur ein wenig rauszögern.

Im Endeffekt ist es also egal, wie schnell man lädt, solange man nicht in den Schnellladebereich (2fache Zellbelastung = 2C) rein kommt. Ob man also ab und zu mal an Schuko mit 2-3kW dahinlädt, oder gleich mit 11/22kW ist egal.
Hauptsache ist, dass man ab und zu ca. 1x pro Woche auf 100% lädt um das Balancing zu aktivieren.
Das kann man aber nicht so pauschal sagen, hängt halt stark vom Einsatzfall ab.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: AW: SOH mit 91-81-81% (?) innerhalb 3 jahren...

Beitragvon Helfried » Do 15. Sep 2016, 18:03

rolandk hat geschrieben:


Gibt's dafür Belege, oder ist das jetzt Meinungsmache?

Wenn ich 24kWh in den Akku bekomme, vermute ich mal, das er nicht unbedingt ausgelutscht ist, vor allem dann, wenn vorher noch 5% drin waren.

Roland


Ich habe doch nicht behauptet, dass dein Akku ausgelutscht ist.
Helfried
 
Beiträge: 5249
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: SOH mit 91-81-81% (?) innerhalb 3 jahren...

Beitragvon Priusfahrer » Do 15. Sep 2016, 18:09

Berndte hat geschrieben:
Hauptsache ist, dass man ab und zu ca. 1x pro Woche auf 100% lädt um das Balancing zu aktivieren.
Das kann man aber nicht so pauschal sagen, hängt halt stark vom Einsatzfall ab.


Beim Schnellladen läd man ja meist nur auf 80%. Aber auch beim beschleunigten Laden geht es oft nicht bis 100%.

Ich meinte nicht, dass hohe Belastung den Zelledrift verstärkt. Jedoch spielt dieser bei hoher Leistung eine größere Rolle.

Ist nur eine Zelle bei nur noch SOC 5% und die anderen im Schnitt noch bei 10%, so wird das Fahrzeug den Akku für leer erklären. Andersherum beim Laden. Wenn die erste Zelle 80% erreicht hat wird die Leistung gedrosselt um die maximal zulässige Klemmspannung nicht zu überschreiten. Auch wenn die restlichen Zellen erst bei 75% SOC sind. In diesem Beispiel fehlen also bereits 10% Kapazität, die man durch ausgiebiges Balancing zurückgewinnen kann.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1103
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: SOH mit 91-81-81% (?) innerhalb 3 jahren...

Beitragvon lingley » Do 15. Sep 2016, 22:59

Berndte hat geschrieben:
Oh Mann, schon wieder ein Beitrag über SOH und irgendwelche Prozentwerte.
Leute, fahrt die Kiste leer und schaut, wieviel kWh ihr dem Akku entnehmen könnt!
Das ist die einzige, zuverlässige und realistische Methode.
Diese Rumrechnerei und Ausleserei bringt nachweislich nichts und stiftet nur Verwirrung und Gerüchte.

Wie wahr !
Hier verbreitet jemand schon wieder diesen Unsinn über unsere Zoe :evil:
bmw-i3-batterie-reichweite/euer-soh-nutzbare-kwh-des-bmw-i3-t18877.html#p394153
lingley
 

Re: SOH mit 91-81-81% (?) innerhalb 3 jahren...

Beitragvon TeeKay » Fr 16. Sep 2016, 10:10

rolandk hat geschrieben:
Wenn ich 24kWh in den Akku bekomme, vermute ich mal, das er nicht unbedingt ausgelutscht ist, vor allem dann, wenn vorher noch 5% drin waren.

Ausgelutscht = du kannst viel mehr Energie entnehmen als bei Alltagsfahrten. Welchen Wert im Alltag hat für mich die Info, dass ich bei konstant 30km/h 24kWh entnehmen kann?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: SOH mit 91-81-81% (?) innerhalb 3 jahren...

Beitragvon mustanse » Fr 16. Sep 2016, 16:10

Unabhängig von irgendwelchen ausgelesenen Zahlen: Hat schon jemand hier einen Reichweiteverlust festgestellt? Weil es gerade passte, habe ich einfach mal zwei Tage nicht geladen. Ergebnis: etwa 145km gefahren (50% Autobahn bis 100km/h), Anzeige 45km Rest. Nach dem Volladen - bis 95% bei T&R 43kw, dann nach 5km Fahrt zuhause voll - Anzeige 144km RW. Reichweite ist wie neu. Zoé, 3 Jahre, 42kkm.
Zoé seit 09/2013
mustanse
 
Beiträge: 272
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 18:38

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste