22 KW Wallbox mit Normal- u. Schnell- Ladung

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: 22 KW Wallbox mit Normal- u. Schnell- Ladung

Beitragvon lingley » Di 5. Mär 2013, 23:53

Hallo kai, ich veruchs mal,

- Wie schaltet man an dem Teil denn nun von 1-phasig auf 3-phasig um ? Geht das überhaupt ? > Nein
- Woran sieht man denn ob nun auf 1 oder 3 Phasen eingestellt ist ? > Von Aussen gar nicht
-Und wenn ja müsste man ja 1-phasig auch mit 10A bei Bedarf laden können. > wenn einphasig angeschlossen geht das
- Und wenn ich "nur" mit 11 kw laden möchte, dann stelle ich einfach 3-phasig und 16A ein, stimmts ? > Nein und Ja
Umstellen : Nein ; Wenn dreiphasig angeschlossen Ja stimmt : 16Ax230Vx3Phasen = 11kW
-Ginge dann auch 3-phasig mit 8A -> 5,5 kw ? > Ja, das sollte funktionieren
- Blöd nur, das da nicht ein Display dran ist wo für Blödis drauf steht was nun eingestellt ist. >
eMG ist da noch Platz für eine LCD-Anzeige der Einstellungen drin ???

Für mich sieht die Chrom Box perfekt aus, auch wenn ich im Prinzip "nur" 2 Stellungen wirklich benötige.
- 1 phasig 16A (3,7kw) geschätzt zu 80% aller Ladungen
- 3 phasig 16A (11 kw) geschätzt zu 20% aller Ladungen
Da gibts aber anscheinend noch keine günstige Box für, was ? > Wenn beide Lade-Varianten gebraucht werden ist ohne Tricks da nichts aufn Markt.
Aber wenn für Dich anstatt 3,7 auch Laden mit 4,1 kW in Ordnung gehen (3phasig 6A) wären Deine beide Ladevarianten möglich.
lingley
 

Anzeige

Re: 22 KW Wallbox mit Normal- u. Schnell- Ladung

Beitragvon evolk » Mi 6. Mär 2013, 00:01

Wie ist das mit unterschiedlich codierten Typ 2-Kabel? Gibt’s da was zu kaufen, oder ist das "nur" was für euch Technikfreaks? :ugeek:

Ich bin ja schon froh, dass es mittlerweile doch Wallboxes gibt, bei denen man die Stromstärken u. so die Leistung einstellen kann. Letztes Jahr auf der eCarTec hat uns noch jeder Ladestationshersteller blöd angeschaut und hat uns versucht zu erklären, dass das technisch nicht möglich sei. "Strange..... oder?" :roll:
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: 22 KW Wallbox mit Normal- u. Schnell- Ladung

Beitragvon lingley » Mi 6. Mär 2013, 01:00

EVplus hat geschrieben:
lingley hat geschrieben:
Das funktioniert mit meiner BasisBoxKombi prima - zumindest mit meinem EV- und Ladekabelsimulator.
Wie sieht denn Dein EV-und Ladekabelsimulator aus und woraus besteht er, was kannst Du simulieren ??

- Eine Verteilerbox mit drei steckbaren 220 + 680 + 1500 Ohm Widerständen PP gegen Erde für die Kabelerkennung
- ein Satz Laborschnüre
- Eine Verteilerbox mit interne Diode; mit drei parallel steckbaren 2700 + 1300 + 300 Ohm Widerständen gegen Erde für den Piloten CP-PE, wobei der 300 Ohm (Belüftungsanforderung) nicht gebraucht wird - kann meine Pilotbox EVCC nicht.
- Box ein- und dreiphasig angeschlossen + Software zum Auslesen der Default-Stromstärke und PWM-Stromstärke
Mein Simulationstest


evolk hat geschrieben:
Wie ist das mit unterschiedlich codierten Typ 2-Kabel? Gibt’s da was zu kaufen, oder ist das "nur" was für euch Technikfreaks? :ugeek:

Ich bin ja schon froh, dass es mittlerweile doch Wallboxes gibt, bei denen man die Stromstärken u. so die Leistung einstellen kann. Letztes Jahr auf der eCarTec hat uns noch jeder Ladestationshersteller blöd angeschaut und hat uns versucht zu erklären, dass das technisch nicht möglich sei. "Strange..... oder?" :roll:

Das ist keine Hexerei...
Also mir fallen im Moment vier Kabel von Mennekes ein, zwei 20A und 32A, es gibt aber noch mehr Firmen :
36110.pdf
(90.85 KiB) 171-mal heruntergeladen

Ja ... z.B. crOhm baut auch Ladekabel.

vg lingley
lingley
 

Re: 22 KW Wallbox mit Normal- u. Schnell- Ladung

Beitragvon kai » Mi 6. Mär 2013, 07:31

lingley hat geschrieben:
Hallo kai, ich veruchs mal,
...
-Ginge dann auch 3-phasig mit 8A -> 5,5 kw ? > Ja, das sollte funktionieren
- Blöd nur, das da nicht ein Display dran ist wo für Blödis drauf steht was nun eingestellt ist. >
eMG ist da noch Platz für eine LCD-Anzeige der Einstellungen drin ???

Für mich sieht die Chrom Box perfekt aus, auch wenn ich im Prinzip "nur" 2 Stellungen wirklich benötige.
- 1 phasig 16A (3,7kw) geschätzt zu 80% aller Ladungen
- 3 phasig 16A (11 kw) geschätzt zu 20% aller Ladungen
Da gibts aber anscheinend noch keine günstige Box für, was ? > Wenn beide Lade-Varianten gebraucht werden ist ohne Tricks da nichts aufn Markt.
Aber wenn für Dich anstatt 3,7 auch Laden mit 4,1 kW in Ordnung gehen (3phasig 6A) wären Deine beide Ladevarianten möglich.


Hi lingley, Danke für die Info. Ja klar lang mir das, ich möchte nur eine "Langsamladung" als Möglichkeit haben um die Kiste mit der PV im Sommer mit möglichst hohem Eigenverbrauch aufzuladen. 4,1 kw wären völlig OK 3-phasig. Meine Anlage ist 9,4 kwp groß und wird noch erweitert. Für andere Betreiber wären dann so 3 kw oder weniger (dann natürlich einphasig) ideal.

Und wenn man auf dem iPhone eine App hätte die per BT mit der Box kommuniziert dann brauche ich auch kein Display. Ist aber umständlich.
Eine noch bessere Alternative wäre ein Schalter an der Seite / oder 3 Buttons mit idealerweise 3 softwaremäßig belegbaren Einstellungen "langsam" und "mittel" und "schnell". Also beispielsweise 4,1kw, 11kw, und 22kw.

Nur woher weiss ich denn ob beim Zoe die 3-phasige 4,1kw Ladung überhaupt funktioniert ? Das müssten doch die Crom Leute erst einmal an einer Serienkiste checken, oder ? Und ist das dann auch Z.E. Ready / Renault konform ? Was verliere ich, wenn nicht ?

Die Altenative müsste ja dann ein weiteres Kabel neben dem 3-phasigen zum Carport sein und noch ne Box, oder ?

Danke
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: 22 KW Wallbox mit Normal- u. Schnell- Ladung

Beitragvon lingley » Mi 6. Mär 2013, 09:31

Kai,
Ach so ! Eine PV Anlage ist im Spiel ...
Da gibt's doch z.B. einen Vorschlag der Fa. crohm ..
Wende dich mal an eMG !
Und les dich mal hier ein ...
ladeequipment/ladestrom-abhaengig-von-pv-anlagen-leistung-t78-100.html#p8293

Vielleicht ist das die Lösung für Dich

vg lingley
lingley
 

Re: 22 KW Wallbox mit Normal- u. Schnell- Ladung

Beitragvon kai » Mi 6. Mär 2013, 12:23

Hallo Lingley,

das ist toll, aber unpaktisch und zu kompliziert. Ich betreibe seit 2009 eine Anlage mit Eigenverbrauch und in den Jahren hat sich herausgestellt das einfache Lösungen die besten sind.

Ich lade einfach mit 4,1 kw und gut ist. Das passt zur Anlage und bietet Reserven für anderes Kram wie Kühlschrank usw. Wenn ich es schneller haben will lade ich eben mit 11kw.

Wenn man das automatisieren möchte, dann muß das in eine intelligente Steuerung wie den SMA Home Manager reinpassen, der neben der Ladung des Fahrzeuges natürlich auch noch andere Verbraucher wie Wärmepumpe, Geschirrspülmaschine usw. steuern muß.

Im Winter übrigens ist die Lösung: Günstige Stromtarife z.B. Windstromüberschuß Nachts. Dazu gibt es von Renault eine iPhone APP die den Zoe dann nachts laden kann. Wie das genau funktioniert weiß ich nicht, ich würde das so machen: Box auf 11kw Ladung stellen, Zoe anschließen und Timer des Zoes auf Nachts stellen, wann der günstige Tarif ist. Fertig. Denkt dran das der Zoe-Lader "fernsteuerbar ist.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: 22 KW Wallbox mit Normal- u. Schnell- Ladung

Beitragvon meta96 » Mi 6. Mär 2013, 13:47

kai hat geschrieben:

... betreibe seit 2009 eine Anlage mit Eigenverbrauch und in den Jahren hat sich herausgestellt das einfache Lösungen die besten sind.

Ich lade einfach mit 4,1 kw und gut ist. Das passt zur Anlage und bietet Reserven für anderes Kram wie Kühlschrank usw. Wenn ich es schneller haben will lade ich eben mit 11kw.

Denkt dran das der Zoe-Lader "fernsteuerbar ist.

Gruß

Kai


@ Kai

... einfach und gut ist immer gut!
... du hast bei deiner Anlagengröße wahrscheinlich einen 3-Phasen Wechselrichter, oder?
... iPhone App ... weiss wer dazu näheres, hat der ZOE GSM/SIM (und ist mit Renault verbunden) oder läuft die Verbindung "iPhone zu ZOE" über WLAN?
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 19:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Re: 22 KW Wallbox mit Normal- u. Schnell- Ladung

Beitragvon kai » Mi 6. Mär 2013, 14:24

Hi meta96,

nein, ich habe zwei einphasige WR einen mit 5kw einen mit 4kw. 3-phasig ist nicht notwendig, solange Du die maximale Einspeise Schieflast von 4,6 kvA nicht überschreitest. Zählertechnisch musst Du eh einen saldierenden Zweirichtungszähler einbauen neben einem Ertragszähler.

Und mein Carport bekommt dann irgendwann in Zukunft eine schöne 6kw OST/WEST Anlage mit einem separatem 5kw WR. Dann habe ich alle 3 Phase voll. Alles von SMA da die optimal mit derem neuen SMA ISLAND 6.0H zusammenarbeiten :)

Na die Entscheidung ist doch ganz einfach: Ich lege eh ein Kabel, also werde ich 3-phasig laden, da anscheined eine 1-und 3phasige Ladung die Wallboxen nicht können (komisch liegen doch alle 3 Phase da).
Also 3 phasig.
Und da ist 6A der geringste Ladestrom. Also lade ich mit 6A->4,1 kw da ich den Akku eh nicht komplett leer fahre und die 9kw PV eigentlich immer ab 10:00 genügend Leistung hat. 11:00 geht auch und 12:00 geht auch. Einfach und gut.

Möchte ich nun schnelladen z.B. über Mittagpause dann lade ich eben mit höheren Strömen, versuche aber so um die 7kw zu bleiben, denn das liefert die Anlage immer Mittags im Sommer. Denke da sind 10A und 6,9 kw Ladeleistung OK.

Will ichs nun extrem schnell haben dann eben mit 22kw Ladung über Mittag. Dann habe ich eben "nur" 30% von der eigenen PV aber was solls.

Einstellen braucht man das nur 1x. Wenn dann die Modi PV-Normal (6A), PV-Schnell(10A), Schnell (32A) über einfachste (frei belegbare/programmierbare) Auswahl Knöpfe zu wählen sind, ist das alles optimal und idiotensicher.

Erweitere ich die Anlage z.B. nächstes JAhr auf 16 kwp, dann würde ich einfach die Werte 1x neu zuweisen. Z.B.
PV-Normal (8A)
PV-Schnell (16A)
Schnell (32A)

Ob nun 3 oder 4 Modi über Tasten, keine Ahnung, aber einfach nen Knopf drücken und laden finde ich einfach. Jeder weiss doch beim Auswählen, was er will.

Die Fernsteuerung läuft meines Wissens NICHT über WLAN sondern GSM/Renault. Musst mal die französichen Seiten anschauen. Das müsste dann nur noch mit einer vorab eingestellten Ladestrommenge an der Box klappen dann ist doch alles paletti. Optimal aber technisch wahrscheinlich wieder komliziert, wäre es natürlich, wenn die APP

1.) Die Stromtarife über NAcht sich geben lässt
2.) Anhand der Dauer des Niedrigtarifs die Ladestromstärke der Box mitteilt und ab Start des Niedigtarifs + 1 Minute Zufallszahl in Sekunden (0-60) lädt. zufallszahl deshalb damit nicht alle Zoes exakt zur gleichen Sekunde losladen.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: 22 KW Wallbox mit Normal- u. Schnell- Ladung

Beitragvon lingley » Mi 6. Mär 2013, 14:55

kai hat geschrieben:
Na die Entscheidung ist doch ganz einfach: Ich lege eh ein Kabel, also werde ich 3-phasig laden, da anscheined eine 1-und 3phasige Ladung die Wallboxen nicht können (komisch liegen doch alle 3 Phase da).
Also 3 phasig.

Tipp: Wenn Du eh Kabel legst, lege sicherheitshalber ein Ethernetkabel mit zur Box
Missverständniss: Die dreiphasigen Boxen können oftmals ein- oder dreiphasig betrieben werden.
Nur bietet momentan keine eine Auswahl ob 1 oder 3er Betrieb an der Box selber komfortabel von Aussen zum einstellen.
damit nicht alle Zoes exakt zur gleichen Sekunde losladen

H a l l o ??? :shock:
lingley
 

Re: 22 KW Wallbox mit Normal- u. Schnell- Ladung

Beitragvon kai » Do 7. Mär 2013, 09:21

Hi lingley,

guter Tipp mit dem Ethernetkabel ! Das hätte ich doch im jugentlichen Leichtsinn glatt vergessen. Und natürlich 2 schöne Solarkabel mit 6mm2 denn der Carport bekommt ja noch seine "Anlage".

Gleiche Sekunde laden stelle ich mir einfach "später" mal komisch vor, wenn hier hauf dem Dorf hinter unserem Trafo 10 e-Autos mal kurz 22kw Ladung zeitgleich anschmeissen. Kann aber auch unkritisch sein.

Muß man seinen Netzbetreiber eigentlich vor Montage einer Wallbox bis 22kw fragen ?

Zur Wall-Box: Ich hoffe die Chrom Leute bekommen die "Nutzung" bei Eigenverbrauch mit.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Grennie und 5 Gäste