R-Link SD Karte geschrottet - kann ich formatieren?

Themen, die die Bedienung des Renault ZOE und R-Link betreffen

R-Link SD Karte geschrottet - kann ich formatieren?

Beitragvon glocke » So 12. Jul 2015, 13:38

Hallo,

es passiert was nicht passieren darf. Ich habe mir die R-Link Toolbox installiert und meine SD Karte in den Leser eingeworfen.
R-Link Toolbox hat angefangen Daten runterzuladen - als ich wieder zum PC komme zeigt mir die Toolbox an ich solle meine R-Link Karte einlegen ... doch die liegt ja noch drin ...
Als ich mit dem Windows Explorer die SD KArte angeschaut habe habe ich folgendes gesehen.
Karte nach wie vor zu 100% voll, jedoch nur noch eine Datei vorhanden. Diese heißt "USBCðk ." und ist 3.768.320 KB groß.
Ich vermute also, dass während des Kopiervorgangs der SD Kartenleser kurz ausgestiegen ist :cry:
Die Datei lässt sich nicht löschen - nicht via CMD und auch nicht im Explorer.
Die SD Karte ist ja FAT32 formatiert, hat jemand schon mal die Karte formatiert und dann die Orginaldateien wieder drauf gespielt? Die Dateien liegen ja zum Glück im "Cache" noch da. Ich habe mir diese jetzt auch nochmal wegkopiert, falls die Toolbox den Cache mal löschen will.
Oder habt ihr andere Ideen wie ich die Karte wieder flott bekomme?

Ich habe meine Zoe erst seit 2,5 Wochen und möchte ungern ohne Navi rumfahren. Zum Renault Händler kann ich auch nicht mal schnell, da ich den Wagen beim AH Vorndran gekauft habe, welches 320 km entfernt liegt.
glocke
 
Beiträge: 26
Registriert: So 10. Mai 2015, 20:15

Anzeige

Re: R-Link SD Karte geschrottet - kann ich formatieren?

Beitragvon ammersee-wolf » So 12. Jul 2015, 13:47

Passt vielleicht zum Thema.
Ich hab mir die POI´s der Ladestationen geladen und wie bei WIKI beschrieben, mit dem R-Link explorer eingebaut. Wie bekomme ich die Daten jetzt auf die Karte.
R-Link Explorer greift nicht auf D zu. Dort erscheint keine Datei.Mit Windows Explorer genau so.
Wie bekomme ich die Daten jetzt auf die Karte? Kann ich einfach über den Explorer das Backup auf die Karte kopieren?

LG
Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 660
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Re: R-Link SD Karte geschrottet - kann ich formatieren?

Beitragvon glocke » So 12. Jul 2015, 14:12

Ich hatte mich nun entschieden die Karte zu formatieren.
Leider hilft dies mir nun nicht weiter.
Beim Versuch die 4 TomTom Dateien aus dem Cache zu kopieren kommt die Fehlermeldung, dass die Dateien nicht auf die SD Karte passen. Es fehlen (glaub ich) 11,65 MB. :? Wie kommt das denn jetzt?
glocke
 
Beiträge: 26
Registriert: So 10. Mai 2015, 20:15

Re: R-Link SD Karte geschrottet - kann ich formatieren?

Beitragvon glocke » So 12. Jul 2015, 14:58

Auf die Gefahr hin, dass ich hier zum Alleinunterhalter werde - nochmal ein Statusupdate.
Ich konnte mittels des R-Link Explorers nun die von der R-Link Toolbox gesicherten Dateien wieder auf die SD Karte bringen. Leider hat das nicht geholfen, die Karte wird nach wie vor nicht von der R-Link Toolbox erkannt. Auch mein Zeo R-Link behauptet, es wäre keine Karte vorhanden ... :?:

Gibt es Ideen wie ich jetzt wieder zu meiner Karte komme?
glocke
 
Beiträge: 26
Registriert: So 10. Mai 2015, 20:15

Re: R-Link SD Karte geschrottet - kann ich formatieren?

Beitragvon tommy_z » So 12. Jul 2015, 15:25

Hallo Glocke,

im Prinzip ist das schon richtig, was Du gemacht hast. Karte neu formatieren, und TOMTOM.000, TOMTOM.001, TOMTOM.002 und TOMTOM.003 wieder draufkopieren. Die Karte ist dabei so knapp bemessen, dass oft das Kopieren nur einzeln funktioniert. Alternativ kannst Du auch versuchen, mit dem Explorer zuerst TOMTOM.000, TOMTOM.001 und TOMTOM.002 in einem Rutsch zu kopieren, und zum Abschluss TOMTOM.003.
Bild1.png
TOMTOM-Dateien im Windows Explorer
Bild1.png (8.5 KiB) 1086-mal betrachtet

Aufpassen: Die Karte muss nach dem Formatieren ein FAT32-Dateisystem haben, und darf nur die o. g. 4 Dateien im Root-Verzeichnis stehen haben - nicht etwa in irgendeinem Ordner.
Bild2.png
Eigenschaften der SD-Karte im Windows Explorer

Sieh' doch mal nach, ob das bei Dir auch so ist.
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 449
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 17:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Re: R-Link SD Karte geschrottet - kann ich formatieren?

Beitragvon ammersee-wolf » So 12. Jul 2015, 15:28

Ne, du bist kein Alleinunterhalter. :mrgreen: Wir sind zwei. :lol:

Mein Windows Explorer wie auch der R-Link explorer erkennen keine Datei auf der Karte. R-Link im Auto liest aber fleisig Daten von derselben. Die sind bestimmt verschlüsselt. Nur wie.
Ich trau mich nach deiner Erfahrung nicht wirklich, die Daten über den R-Link Explorer auf die Karte zu spielen. :?

Vielleicht sind ja später Könner vom Baden zurück und können uns helfen.

LG
Frank


Edit: Einer ist schon zurück.

Ich habe nur 2 TOMTOM Dateien. Ist das auch richtig? :?:
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 660
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Re: R-Link SD Karte geschrottet - kann ich formatieren?

Beitragvon tommy_z » So 12. Jul 2015, 15:32

Die andere Alternative - und vermutlicher Grund für die Ahnungslosigkeit des Explorers - ist ein Ext2-Linux-Dateisystem, das im Explorer regelmäßig nicht angezeigt wird. Mir persönlich ist es - nach dem ich meine Karte auch mal formatiert habe - noch nicht gelungen, eine RLink-SD-Karte so mit Ext2 zu formatieren, dass alle 4 TOMTOM-Dateien draufpassen. Da wird bei der letzten Datei immer wegen zu wenig Speicherplatz genörgelt. FAT32 funktioniert auch, und ist für diesen Zweck ein bisschen weniger Speicherplatz-verschwenderisch.

EDIT:
Ich habe hier die RLink-Explorer-Version 1.2.2. So öffne ich die SD-Karte im RLink-Explorer - vorher ist da nämlich auch nix im rechten Fenster zu sehen! Machst Du das auch so, @ammersee-wolf?
Bild3.png
SD-Karte im RLink-Explorer öffnen


WIKI kennt Ihr?
Zuletzt geändert von tommy_z am So 12. Jul 2015, 16:04, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 449
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 17:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Re: R-Link SD Karte geschrottet - kann ich formatieren?

Beitragvon tommy_z » So 12. Jul 2015, 15:50

ammersee-wolf hat geschrieben:
Ich habe nur 2 TOMTOM Dateien. Ist das auch richtig? :?:

Ich fürchte, dass da was faul ist. In allen Beiträgen zum Thema und auch auf meiner eigenen Karte habe ich immer nur 4 TOMTOM-Dateien gesehen. Wie groß sind Deine Dateien?
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 449
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 17:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Re: R-Link SD Karte geschrottet - kann ich formatieren?

Beitragvon glocke » So 12. Jul 2015, 15:57

Also erstmal vielen Dank für die Tipps.
Aktueller Stand ist jetzt folgender.
SD Karte im R-Link eingelegt als der Zoe "gestartet" war und auch R-Link vollständig gestartet war. Das stand in einem anderen Thread als Tipp. (Kartenmaterial wurde nach wie vor nicht erkannt.) Nun die SD Karte via Menu entfernt und anschließend entnommen. Jetzt die Karte wieder in den Windows Rechner SD Kartenleser gesteckt -> auf einmal hat die R-Link Toolbox angefangen ein Backup der Dateien zu ziehen und meine Karte erkannt. Jetzt lädt die Toolbox gerade etwas runter ... das dauert noch 1 h ... dann heißt es Daumen drücken, dass R-Link meine Karte incl. der Kartendaten auch wieder mag :?
glocke
 
Beiträge: 26
Registriert: So 10. Mai 2015, 20:15

Re: R-Link SD Karte geschrottet - kann ich formatieren?

Beitragvon tommy_z » So 12. Jul 2015, 16:03

Herzlichen Glückwunsch @glocke!

Poste mal das Ergebnis, wie die Dateien dann im RLink-Explorer-Auswahldialog ("Choose the first file of the TOMTOM volume to open it") dargestellt werden. Müsste bei FAT32-Formatierung identisch zum Windows-Explorer sein.
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 449
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 17:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Bedienung, R-Link

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste