Mercedes B-Klasse ED II: Mehr Mercedes, weniger Tesla

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Mercedes B-Klasse ED II: Mehr Mercedes, weniger Tesla

Beitragvon EV Fahrer » Di 25. Aug 2015, 14:01

Erst seit Ende 2014 steht die B-Klasse Electric Drive im Handel, schon arbeitet Mercedes am neuen Modell. Die zweite Generation soll beispielsweise mehr Mercedes und weniger Tesla sein. Auch die Reichweite soll deutlich steigen.

November letzten Jahres rollte Mercedes die Elektroversion der B-Klasse ins Autohaus, doch intern arbeiten die Stuttgarter bereits an der zweiten Elektro-Generation. Diese zweite Generation soll deutlich mehr Mercedes sein, während das aktuelle Modell der B-Klasse Electric Drive viele Komponenten von Entwicklungspartner Tesla Motors enthält - insbesondere natürlich den Elektroantrieb.

Ohne Tesla-Hilfe: Mercedes will mehr Mercedes
Die B-Klasse ED II wird hingegen ohne Hilfe von Tesla entwickelt, wie auto motor und sport in Berufung auf „Unternehmenskreise“ berichtet. Zugekauft werden einzig die unterflurig verbauten Akkus, die künftig übrigens 500 Kilometer Reichweite (aktuell bis 230 km) ermöglichen sollen.

Die technologische Partnerschaft mit dem kalifornischen Startup dürfte somit beendet sein. Eine Überraschung ist das freilich nicht, schließlich hatte Daimler letzten Oktober sämtliche Anteile an Tesla abgestoßen. Damals wollten die Stuttgarter zwar die Kooperation fortsetzen, gut ein Jahr später könnte sich diese Einstellung aber geändert haben.


http://www.green-motors.de/news/1508253370-neue-mercedes-b-klasse-ed-ii-mehr-mercedes-weniger-tesla

Bin ja mal gespannt was hier herauskommt. Aber bei den 500KM Reichweite Auto wird er nicht unter 50.000 da werden so wie ich Mercedes kenne.
Hyundai IONIQ PHV Style/Autohaus Hensel Nr.01 / best. 31.8.2017 erwartete Lieferung Dezember 2017/Januar 2018
Benutzeravatar
EV Fahrer
 
Beiträge: 256
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 18:26
Wohnort: Löbau

Anzeige

Re: Mercedes B-Klasse ED II: Mehr Mercedes, weniger Tesla

Beitragvon eBee » Mi 26. Aug 2015, 17:28

Beim jetzigen Modell kommt man doch mit etwas Ausstattung auch problemlos auf die €50.000, würde mich also nicht wundern... Die Frage ist eher, wann MB eine neue, überarbeitete B-Klasse ED vorstellt, das dauert bestimmt noch Jahre. Die Produktion des aktuellen Modells wird dann ausgesetzt zu Gunsten der Verbrenner-Varianten, wie gerade beim elektrischen Smart :roll:
eBee
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 29. Jul 2014, 15:22


Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ZoeDoktor und 5 Gäste