Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich?

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon most » Do 23. Nov 2017, 11:51

+1
Tja, da müssen wir irgendwie durch... 8-)
Verkaufe meine Zoe kommenden Montag - bin dann BEV-frei :shock: Wenigsten bekomme ich von Röno noch mal für 14 Tage einen Kostenlosen Moetwagen gestellt, wird aber ein Verbrenner sein :kap:
Benutzeravatar
most
 
Beiträge: 299
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 09:47
Wohnort: Hannover

Anzeige

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon Kudi » Do 23. Nov 2017, 13:02

Ja, das Warten ist hart.
Mein A-e habe am 7.11. in Zeebrugge das Schiff aus den USA verlassen, verweilte dann einige Tage bei Opel in Antwerpen, wo der Europa-Finish gemacht wurde. Dann gab's bei Opel Schweiz in Studen den Swiss-Finish und nun steht er bei meinem Händler, nach dessen Auskunft es aber noch einige Tage dauern werde, bis er zur Übergabe hergerichtet sei :?: :?:

Ich hoffe, dass sie bei all den Finish-Arbeiten nicht allzu viel kaputtmachen :oops:
Kudi
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 20:49
Wohnort: Rothrist, Schweiz

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon TomTomZoe » Do 23. Nov 2017, 13:27

@Kudi
Woher hat Dein Händler in CH die Informationen über den aktuellen Aufenthaltsort der bestellten Ampera-e?
Mein Opel-Agent in D meint er hätte keine Möglichkeit Informationen darüber zu erhalten. :twisted:
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 48t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1333
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon Kudi » Fr 24. Nov 2017, 07:50

@ TomTomZoe
Mein Händler hat die Informationen jeweils in seinem "System" abgerufen. Er hat mir mal den Namen der Opel-Software gesagt, erinnere mich aber nicht mehr. Ich frag ihn dann mal.
Vielleicht hat er aber auch nur geblufft, um die lästigen Fragen von Kudi zu stoppen ;)
Ich glaub's aber nicht, denn schon vor einigen Wochen wurde mir beim Produktionsstart für meinen A-e in den USA die Fahrzeugnummer mitgeteilt. Und da müsste doch mit den heutigen Möglichkeiten (so Programme mit 3 Buchstaben) eine Fortschrittsverfolgung möglich sein.
Ich bin gespannt wie ein Regenschirm...
Kudi
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 20:49
Wohnort: Rothrist, Schweiz

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon TomTomZoe » Fr 24. Nov 2017, 09:33

@Kudi
Ich stelle immer wieder fest, nur wenn der Kunde mehr weis wie der Händler kann man etwas bewirken, die können dann eben nicht mehr aus :evil:
Wäre prima wenn Du da etwas ausfindig machen kannst. :)
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 48t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1333
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon TomTomZoe » Fr 24. Nov 2017, 20:14

So, meinen Händler nach einer Fahrgestellnummer gefragt hat bei ihm die Idee geweckt mal im Opel Worldnet(?) nachzusehen.

Und siehe da, meine Amper-e ist... noch auf der Lake Orion Plant bei GM in den USA :cry: . Ich dachte die 100 Poolfahrzeuge wären schon auf dem Weg nach Deutschland, wird also nix mit Weihnachten :roll:.

Nach einer Woche Produktion steht er nun versandbereit seit drei Wochen auf dem dortigen Parkplatz sich die Reifen platt. Bin gerade auf der Suche auf welchem Parkplatz er genau steht ;). Na hoffentlich ist er nicht so zerknüllt wie diese hier :lol: ;)
Parkplatz.JPG

Lieferung ist für Anfang Februar geplant. :shock:

Also mal alle interessierten Ampera-e Käufer fleißig Fahrzeuge bestellen damit das Schiff schneller voll wird und es früher vom Hafen ablegen kann! :lol: :lol:

Warten, warten.... :? Dafür habe ich meinen Agenten nochmal eine 24h Probefahrt rausgeleiert, wenn's klappt fahre ich auch mal an den 70kW Schnelllader, mal sehen ob da angesichts der derzeit niedrigen Temperaturen der Akku überhaupt mehr wie 50kW zuläßt, bei 55kW ist ja eh Ende der Fahnenstange.
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 48t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1333
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon mainhattan » Sa 25. Nov 2017, 04:21

TomTomZoe hat geschrieben:
@Kudi
Ich stelle immer wieder fest, nur wenn der Kunde mehr weis wie der Händler kann man etwas bewirken, die können dann eben nicht mehr aus :evil:
Wäre prima wenn Du da etwas ausfindig machen kannst. :)


:danke:

Der war gut!
Aber ist einfach so, wie Du schreibst. Habe ich jetzt bei meinem alten Ampera erlebt und beim neuen Ampi auch.
Wenn man das noch vom Zungenschlag her freundlich/partnerschaftlich rüberbringt, sind die sogar echt dankbar dafür ;)
Gruß
mainhattan
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
http://www.mit-strom-gegen-den-strom.de
http://www.twitter.com/Elektroflitzer
Benutzeravatar
mainhattan
 
Beiträge: 369
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 14:20

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon most » Di 28. Nov 2017, 12:58

Kleines Update meinerseits:
Habe gestern meine Zoe bei Schlesner abgegeben; Herr Berg hat „auf seine letzten Tage“ (Wechsel zu Kia Hyundai) einen für mich sehr guten Ankaufpreis gemacht. Somit geht leider für mich das Kapitel Eins der Elektomobilität zu Ende.

Bezüglich Kapitel 2:
Verbindlich bestellt habe ich letzte Woche, der Wagen wurde dann von Opel in den Bestand des Händlers übernommen und man wartet nun auf den Brief. Kann ja offenbar bis zu 4 Wochen dauern :? ...
Ich habe am Wochenende noch Winterreifen, den doppelten Laderaumboden und das Mennekes Typ-2 Mode-3 Ladekabel dazu bestellt. Nach Euren Erfahrungen bin ich gespannt, ob der Händler da auf mich zurück kommen wird, dass da was nicht lieferbar ist.

Stay tuned :lol:
Ciao
Matthias
Benutzeravatar
most
 
Beiträge: 299
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 09:47
Wohnort: Hannover

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon mainhattan » Di 28. Nov 2017, 20:30

:lol: @most: hat bei mir etwa 8 Tage gedauert.
Herr Beisiegel, dessen Unterschrift auf Deinem Brief dann prangen wird, hat ziemlich zu tun, da das ein manueller Prozess ist ( Leasingbestand in Komissionsbestand umwandeln bzw. Dem Händler verkaufen.

Einfach jeden Tag beim Freundlichen anfragen, der wird dann schon genervt Deinen Druck an Rüsselschwein geben :lol:
Gruß
mainhattan
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
http://www.mit-strom-gegen-den-strom.de
http://www.twitter.com/Elektroflitzer
Benutzeravatar
mainhattan
 
Beiträge: 369
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 14:20

Re: Sollte man den Ampera-E jetzt noch kaufen, falls möglich

Beitragvon most » Mi 29. Nov 2017, 13:37

Habe mal angerufen (es hat mir keine Ruhe gelassen). Der Händler hat von alleine Druck gemacht und nachgefragt und hat auch was bewirkt. Er geht davon aus, dass er den Brief noch diese kommt und plant gerade die Übergabeinspektion.
Es „riecht“ bei mir nach Freitag oder Samstag 8./9.12. :P :tanzen:
Benutzeravatar
most
 
Beiträge: 299
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 09:47
Wohnort: Hannover

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste