Stadt Essen will 200 Parkplätze für Ladesäulen

Stadt Essen will 200 Parkplätze für Ladesäulen

Beitragvon harlem24 » So 4. Mär 2018, 12:12

Hi,

laut der WAZ von gestern sollen im gesamten Stadtgebiet 200 Parkplätze für Ladesäulen reserviert werden.
Außerdem sollen die Betreiber, angeblich drei Investoren schon interessiert, keine Sondernutzungsabgabe für die Plätze zahlen müssen...
Innogy hat schon angekündigt, 50 zusätzliche Säulen im Stadtgebiet aufstellen zu wollen.
Bin mal gespannt, wer die beiden anderen Anbieter sind.
https://www.waz.de/staedte/essen/stadt- ... 03279.html
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3980
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Anzeige

Re: Stadt Essen will 200 Parkplätze für Ladesäulen

Beitragvon Misterdublex » So 4. Mär 2018, 14:12

Das ist sehr zu begrüßen.

Einer der drei Investoren werden vermutlich die Stadtwerke Essen sein. Diese hatten dies bereits angekündigt. (https://www.waz.de/staedte/essen/stadtw ... 72057.html).

Kleiner Hinweis: Die Stadtwerke Essen sind eine Tochter von innogy und Westnetz, welche wiederum zu RWE gehören.

Entweder werden die Stadtwerke Essen die bereits genannten 50 neuen innogy-Ladesäulen errichten oder zusätzliche.
Auf jeden Fall ist es unwahrscheinlich, dass eine innogy-Tochter nun plötzlich in den Ladentzverbund einsteigt und somit ein Konkurrenzangebot zur "Mutter" macht.

Was ich mir vorstellen könnte, wäre ein weiterer Ausbau der Kooperation mit ubitricity. Innogy und ubitricity kooperieren bereits seit 2016 (https://www.pressebox.de/inaktiv/rwe-ag ... xid/789728). Es bestehen bereits RWE-Ubitricity-Ladepunkte und RWE-Ubitricity-Ladepunkte bei innogy-Töchtern.

Genannt seien:

Stadtwerke Velbert
ELE Emscher-Lippe-Energie
Stadtwerke Unna

Da bleibt die Frage, wer sind sie anderen beiden Anbieter?
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1073
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Stadt Essen will 200 Parkplätze für Ladesäulen

Beitragvon MasterOD » So 4. Mär 2018, 19:06

Misterdublex hat geschrieben:
Da bleibt die Frage, wer sind sie anderen beiden Anbieter?


Ich werfe mal die "e.on drive" in den Ring, die sind ja auch ein Essener Stromkonzern.
Prius 2 2 2 2004 :o
Ioniq PHEV silber; Pre/SD/Interieur hell: seit 1.9.2017
Benutzeravatar
MasterOD
 
Beiträge: 501
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:44

Re: Stadt Essen will 200 Parkplätze für Ladesäulen

Beitragvon Misterdublex » So 4. Mär 2018, 20:07

MasterOD hat geschrieben:

Ich werfe mal die "e.on drive" in den Ring, die sind ja auch ein Essener Stromkonzern.


Die sind bei ihrer Preisgestaltung jedoch keine Konkurrenz zu innogy.
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1073
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Martin_DD, puddnig und 7 Gäste