Mithilfe bei Argumentationssammlung

Mithilfe bei Argumentationssammlung

Beitragvon 16locke » Di 16. Jan 2018, 13:02

Guten Tach zusammen.

Ich habe einen Termin mit dem Bürgermeister unserer Gemeinde um das Thema "Ladestationen im Ort" näher zu beleuchten.
Ich habe den Eindruck, der Wille und die Absicht sind da. Jedoch steht eine Modernisierung an und man will warten um nicht doppelte Arbeit zu machen. .. das kann man einsehen .... oder man kann einfach mal machen, was geht.

Als PRO habe ich anzuführen:
- Weiterer Service für Bürger
- Steigerung der Attraktivität für Gäste
- evtl Anzug von Menschen, die bisher nicht daran dachten den Ort zu besuchen
- die lokale Wirtschaft (und Wirtschaften ;) ) profitiert auf längere Sicht durch geschickte Positionierung mit Zuwachs an E-Mobilen
- Durch öftere Sichtung mehrerer E-Mobile wird evtl Interresse geweckt (Synergie Effekte)
- Die Gemeinde kann die Explosionsvehikel, wo sinnvoll, ersetzen.


Contra:
-


Mehr Argumente für und wider sind willkommen und sicher hilfreich
Wer von euch hat schön Ähnliches gemacht und kann mir ggf Tipps geben?



Danke euch.
Gruss
Thorsten
Guten Tag, hamse ma 'n Kilo Watt?
Benutzeravatar
16locke
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 15:16

Anzeige

Re: Mithilfe bei Argumentationssammlung

Beitragvon kepppfeff-ZOE » Di 16. Jan 2018, 13:21

Hallo,

kennst du schon den Wiki-Artikel Neukundengewinnung und Kundenbindung durch die Errichtung von Ladepunkten für Elektrofahrzeuge?

Ist zwar schon etwas älter, könnte dir aber dennoch ein paar Anregungen geben.

Freundliche Grüße Michi
kepppfeff-ZOE
 
Beiträge: 48
Registriert: Do 9. Jun 2016, 20:02

Re: Mithilfe bei Argumentationssammlung

Beitragvon 16locke » Di 16. Jan 2018, 13:27

... muss gestehen, kannte ich noch nicht.

Danke sehr, werde ich gleich mal konsultieren.

Gruss
Thorsten
Guten Tag, hamse ma 'n Kilo Watt?
Benutzeravatar
16locke
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 15:16

Re: Mithilfe bei Argumentationssammlung

Beitragvon eSmart » Di 16. Jan 2018, 13:34

Im Umgang mit Behörden ist es schwierig. Da wird niemand Initiative ergreifen, oder gar zu etwas zustimmen.
Es darf nichts kosten und jemand anders muss in der Verantwortung sein.

Die einzige Ladesäule im Ort habe ich von eigenem Geld gebaut. Weder die Stadt, noch die Stadtwerke (Stromlieferant
, gehört der Stadt) haben auch nur Interesse an einem Gespräch. Das ist auch nicht deren Ressort, man muss das selber in die Hand nehmen.

Es gibt aktuell allerdings Fördergeld, das kann man als Argument einsetzen.
>75.000km elektrisch unterwegs
eSmart
 
Beiträge: 534
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 13:09

Re: Mithilfe bei Argumentationssammlung

Beitragvon backblech » Mi 17. Jan 2018, 22:55

Die direkte Konkurrenz zu Nachbargemeinden hilft. Man will ja nicht hinterm Mond leben!
BMW i3 60Ah seit 04/17
backblech
 
Beiträge: 331
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57

Re: Mithilfe bei Argumentationssammlung

Beitragvon Alex1 » Do 18. Jan 2018, 00:10

Zur Not könntest Du ja ein Crowdfunding anleiern. Oder androhen... :lol:

Im Ernst, es hilft, sich an einzelne Gemeinderatsmitglieder zu wenden. Du kennst sicher welche?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10115
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FFF, iks77 und 13 Gäste