Ladeverbund Franken+

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon Solarmobil Verein » Fr 17. Nov 2017, 14:04

STEN hat geschrieben:
Eine sehr unschöne Entwicklung, wie ich hier bemerken möchte.
In der Tat.
Ich fahre ja selbst einen PHEV.

Aber mal eine einfache Rechnung (Parktarif lasse ich mal außen vor, den gibt es offenbar auch gar nicht mal so oft):
Mein PHEV hat im Mittel 16kWh / 100km Verbrauch (inkl. Ladeverluste).
Bei den LVF-Säulen mit 3.7kW Ladeleistung zahle ich umgerechnet rund 30Ct pro kWh (eher sogar etwas weniger).
Macht für die 100km 4,80 Euro.

Würde ich auf Sprit fahren, bin ich mit ca. 6 Litern auf den 100km dabei. 6 Liter Super kosten 7,80 Euro.

Auf die 70km Alltags-E-Reichweite meines PHEVs runtergerechnet habe ich beim Fahren auf Strom einen Kostenvorteil von 2,10 Euro.

Selbst wenn man jetzt den ökologischen Gedanken außen vor läßt, ich habe mir beim Fahren mit Strom 2 Kugeln Eis verdient ...
Das läppert sich, wenn man das immer so macht.
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 942
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:28

Anzeige

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon SL4E » So 26. Nov 2017, 13:15

Mal eine kleine Aufgabe für die Fürther.
Die Ladesäulenkarte der BNetzA differiert von der bei GE. Scheinbar hat die Infa mehr Ladesäulen als bei GE eingetragen

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sac ... _node.html
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon DiLeGreen » So 26. Nov 2017, 13:33

Oha, danke für den Link. Ich glaube der gewährt uns einen kleinen Blick in die Zukunft, da stehen auch LVF+ Säulen der ENERGIE (Energieversorgung Lohr Karlstadt) drin die es glaube ich noch gar nicht gibt...
ZOE Q210 Intens
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. und HITA - Healthcare IT for Africa e.V. Meine Bilder sind unter CC BY-SA Lizenz.
DiLeGreen
 
Beiträge: 761
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
Wohnort: Würzburg

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon PowerTower » So 26. Nov 2017, 16:38

SL4E hat geschrieben:
Mal eine andere Frage, gibt es beim LVF+ mittlerweile spezialtarife? Sehe an einigen Station wie in NEA oder in Nbg Goethestraße Stundenlang Autos stehen über Nacht. Dabei haben die Säulen doch einen Nicht-Lade-Straftarif??

Diesen Parktarif gibt es ja nur, wenn man die Ladesäule per SMS freischaltet. Aus diesem Grund habe ich das Angebot "Ladeverbund Franken+ SMS" mit den aktuellen Kosten erstellt, es ist aber noch nicht freigeschaltet. Dann kann die Angabe der Kosten aus jedem Eintrag entfernt werden, weil sie eben nur für diese Art der Freischaltung gelten. Beim Roaming gibt es komplett andere Tarifstrukturen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es einen Tarif gibt, der günstige Über-Nacht Ladung ermöglicht. Kenne ich aber keinen.

Beispiele:
- Charge&Fuel: 95 Cent/h
- NewMotion: 36 Cent/Start + 14 Cent/min
- PlugSurfing: 39 Cent/Start + 14,6 Cent/min
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5162
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon mweisEl » So 26. Nov 2017, 17:36

Das wird dann der neue "Nachtstrom-Ladetarif" des LVF+ sein. Zwischen 0:00 und 6:00 kostet die angefangene Viertelstunde 0,05 Euro, egal ob man dabei lädt (bis 22 kW) oder nicht. Also genau 20 Cent pro Stunde.

Damit soll zum der einen Vorteil des günstigeren Nachtstroms (weniger Netzlast seitens des Stromversorgers, billige Grundlast ca. 1 Cent/kWh) an die E-Autofahrer weitergegeben werden, zum anderen sollen die E-Autofahrer, die bislang wegen des hohen Tarifs in der Nacht (mindestens 7,20 Euro für diese 6 Stunden) die Ladesäulen zuletzt gemieden haben, wieder an die Ladesäulen gelockt werden. Für die meisten E-Autos auf dem Markt war die maximale Ladezeit an den einfachen AC-Säulen tagsüber ohnehin zu kurz zum Vollladen oder gelegentlichem Akku-Balancing.

Gleichzeitig sehen auch die anderen Autofahrer, dass die Ladesäulen wirklich angenommen werden, worauf hin das Zuparken durch die Verbrennerfahrer in den Städten mit knappen Parkraum ab ca. 20 Uhr bis in die Morgenstunden (eben bevor die Parkraumüberwachung wieder in Aktion trittt) nach und nach wieder nachlassen sollte.

Und natürlich würden auch Kommunalpolitiker mal sehen, dass die Säulen doch noch genutzt werden (die hohen Stromtarife von 40-60 Cent/kWg tagsüber sind nicht jedermanns Sache), und vielleicht, dem derzeitigem Ausbau-Moratorium zum trotz, doch noch neue in ihren Städten aufstellen (anstatt die bereits bewilligten 40% Bundesförderungung für Zig neue Ladesäulen wegen offenkundiger mangelnder Nutzung der vorhandenen verfallen zu lassen, so wie es derzeit aussieht).

Einziges Problem bei der ganzen Sache: das war jetzt alles reine Fantasie.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 2127
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon DiLeGreen » So 26. Nov 2017, 19:18

@PowerTower: Das Angebot gibts schon, heißt "TraviPay SMS&Charge".
Vorschlag: Bei "Kurzbeschreibung:" dann z.B. "TraviPay sms&charge Preisblatt A1" eintragen.
( oeffentliche-ladeinfrastruktur/ladeverbund-franken-t1237-1300.html#p590419 )
ZOE Q210 Intens
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. und HITA - Healthcare IT for Africa e.V. Meine Bilder sind unter CC BY-SA Lizenz.
DiLeGreen
 
Beiträge: 761
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
Wohnort: Würzburg

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon PowerTower » So 26. Nov 2017, 20:00

Ah das hatte ich wohl übersehen. Aber dann macht es ja erst recht keinen Sinn, die Kosten in jedem einzelnen Eintrag zu erwähnen. Zum einen, weil diese eben nur für diesen speziellen Zugang gelten und für alle anderen nicht, zum anderen weil man die Daten so zentral verwalten kann. Sollte sich der Preis einmal ändern, muss man eben nicht 164 Einträge anpassen, sondern nur das eine Angebot.

Von daher meine persönliche Empfehlung, dies so umzusetzen, wie wir das bei allen anderen vergleichbaren Einträgen getan haben: die Felder für Kosten Kurzbeschreibung + ausführliche Beschreibung bleiben einfach leer. Wer dann wissen will, was er mit welchem Angebot zahlen muss, der klickt sich durch die Liste und findet die entscheidenden Infos.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5162
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon DiLeGreen » So 26. Nov 2017, 20:21

Prinzipiell geb ich Dir da Recht, würde aber für das "Eigene" Angebot des Betreibers schon gerne für jede einzelne Säule zwischen "Preisblatt A1" und "A2" bzw. "Strafgebühr" und "Nicht Strafgebühr" nach dem Laden unterscheiden. Daher mein Vorschlag für das "Kurzbeschreibung" Feld.
Das "Parkplatz Kostenfrei" Feld taugt dafür nicht, da ja zusätzlich auch noch ein Parkscheinautomat dort stehen kann.
ZOE Q210 Intens
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. und HITA - Healthcare IT for Africa e.V. Meine Bilder sind unter CC BY-SA Lizenz.
DiLeGreen
 
Beiträge: 761
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
Wohnort: Würzburg

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon PowerTower » So 26. Nov 2017, 20:28

Da halte ich mich raus, ist nicht mein Jagdrevier. ;) Nur fixe Euro Werte sollten halt nicht im Eintrag auftauchen. Was du beschreibst kann man schon so machen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5162
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon mweisEl » Mo 27. Nov 2017, 09:33

Beim Anlegen der Säule hier hatte ich die SMS-Tarife und deren Verwendung kurz und ordentlich mit Direktlink eingetragen:
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Lichtenau/Festplatz-Windsbacher-Strasse-3-5/24045/

Danke fürs Löschen :twisted: Jetzt findet sich hier die gleiche nichtssagende Liste wie bei den anderen LVF+Säulen, den Ortsfremde überhaupt nicht mit einem SMS-Haustarif in Verbindung bringen!!!

Ladesau2.jpg


Externe Nutzer (die nicht so wie wir die LVF+-Tarifdiskussionen seit Jahren verfolgen) müssen annehmen, die Preisliste gilt mit den aufgeführten Karten und wundern sich dann dass es meist doch viel teuer wird bzw. lassen die Säulen links liegen weil sie die Preisbildung im Online-Verzeichnis ihrer Karte nicht nachvollziehen können.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 2127
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Stromopoly und 7 Gäste