Ladepark Fürholzen West wirklich vorbildlich?

Re: Ladepark Fürholzen West wirklich vorbildlich?

Beitragvon geko » Fr 29. Sep 2017, 07:51

Wie kannst du sagen, dass dies „keiner machen wird“, wenn genau das in Schweden zB gemacht wurde?
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1291
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Anzeige

Re: Ladepark Fürholzen West wirklich vorbildlich?

Beitragvon kub0815 » Fr 29. Sep 2017, 08:00

geko hat geschrieben:
Wie kannst du sagen, dass dies „keiner machen wird“, wenn genau das in Schweden zB gemacht wurde?


Für mich ist das eher was für den Darwin Award....warscheinlich war das dann solche umbauten. :-)

ladeequipment/zapfsaeule-goes-ladestation-power-to-the-people-t4122.html
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1397
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Ladepark Fürholzen West wirklich vorbildlich?

Beitragvon geko » Fr 29. Sep 2017, 08:06

Ich habe die oben verlinkte Ladesäule in Jönköping selbst genutzt. Das war kein gebasteltes Provisorium. Im Shop hieß es, dass Anfang 2018 eine zweite Zapfsäule gegen einen Triple Charger getauscht würde. Ich sehe da also durchaus eine „Bewegung“.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1291
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Ladepark Fürholzen West wirklich vorbildlich?

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 29. Sep 2017, 08:28

geko hat geschrieben:
Im Shop hieß es, dass Anfang 2018 eine zweite Zapfsäule gegen einen Triple Charger getauscht würde. Ich sehe da also durchaus eine „Bewegung“.

Man hat erkannt, dass der Tankstellenbetrieb irgendwann überflüssig wird und versucht nun ein neues Geschäftsfeld zu finden. Aber warum sollte Mutti noch zum Laden an die Stromtankstellen fahren, wenn sie bei Aldi und Co. während des Einkaufs ihr Auto auch laden kann. Ich kann mich nur wiederholen: Tankstellen sind im Aussterben. Zukünftig wird man laden wenn man parkt. Zu Hause, bei der Arbeit, beim Einkaufen usw. Nur an Autobahnen wird sich an den Raststätten eine gewisse Tankstellenkultur halten aber ohne 350 kW Säulen für die breite Masse.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2086
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Ladepark Fürholzen West wirklich vorbildlich?

Beitragvon berrx » Fr 29. Sep 2017, 09:05

An Tankstellen entstehen hoch explosive Dämpfe, man darf nicht mal das Handy rausholen die Beleuchtung ist explosionsgeschützt Zigtausend Vorschriften etc. wie kann es sein dass dann ein Tripple Lader zwischen den Benzinsäulen installiert wird? Das wird nach deutschen Gesetzen niemals möglich sein.
berrx
 
Beiträge: 232
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 23:35

Re: Ladepark Fürholzen West wirklich vorbildlich?

Beitragvon geko » Fr 29. Sep 2017, 10:04

Habe Zweifel, dass die schwedischen Vorschriften sich hier so gravierend von den deutschen Regularien unterscheiden. Aber da müsste jemand mit Fachkompetenz sich mal äußern bzw. recherchieren. Shell installiert in UK doch auch gerade Triple Charger an Tankstellen. Mal sehen, wo diese platziert werden.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1291
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Ladepark Fürholzen West wirklich vorbildlich?

Beitragvon SaschaG » Fr 29. Sep 2017, 12:07

Also in Deutschland sehe ich da noch gar keine Bewegung. Aral als Marktführer sieht Ladesäulen unwirtschaftliches Marktfeld. Selbst mittelfristig wird Aral keine Ladesäulen aufstellen.
SaschaG
 
Beiträge: 421
Registriert: Di 19. Jul 2016, 07:52

Re: Ladepark Fürholzen West wirklich vorbildlich?

Beitragvon geko » Fr 29. Sep 2017, 12:20

BP zeigt durchaus Aktivitäten im Bereich E-Mobilität, siehe z.B. hier. Ich bin mir sicher, dass man sich die Situation auch in Deutschland sehr genau ansieht und ggf. auch hierzulande reagieren wird (Aral ist der BP-Markenname in Deutschland).
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1291
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Ladepark Fürholzen West wirklich vorbildlich?

Beitragvon SaschaG » Fr 29. Sep 2017, 12:34

Es gab vor kurzem eine Pressemitteilung von Aral, wo man das für Deutschland ausgeschlossen hat.
SaschaG
 
Beiträge: 421
Registriert: Di 19. Jul 2016, 07:52

Re: Ladepark Fürholzen West wirklich vorbildlich?

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 29. Sep 2017, 12:58

Adenauer hat mal gesagt: " Was interessiert mich mein Geschwätz von Gestern". Heute etwas ausschließen und Morgen dann doch machen. Wo ist das Problem ??

Wenn man mit etwas Geld verdienen kann, wird man es irgendwann auch machen. Ladesäulen kann man überall aufstellen dafür braucht man keine Tankstelle. Die meisten Tankstellengrundstücke sind nur gepachtet.
Zuletzt geändert von ecopowerprofi am Fr 29. Sep 2017, 13:08, insgesamt 1-mal geändert.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2086
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste