AC43kW mit ZOE an EnBW-Ladern (Autobahn-Raststätten)

Re: AC43kW mit ZOE an EnBW-Ladern (Autobahn-Raststätten)

Beitragvon Michael70 » Fr 6. Apr 2018, 14:18

Epgert ist irrelevant - es geht hier um EnBW und nicht um RWE/Innogy.
ZOE Intens Q210, EZ 03/2015
Benutzeravatar
Michael70
 
Beiträge: 237
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 09:34
Wohnort: Aidlingen

Anzeige

Re: AC43kW mit ZOE an EnBW-Ladern (Autobahn-Raststätten)

Beitragvon DiLeGreen » Fr 6. Apr 2018, 19:24

Ist aber dem Bild nach das gleiche Säulenmodell vom gleichen Hersteller.
Insofern ein guter Hinweis dass die Säule tatsächlich auf 35 kW eingestellt werden kann (sofern die Angabe von elektrostrom korrekt ist) und dabei fälschlicherweise immernoch 43kW anzeigt.
Früher hieß es ja mal die Säule könnten nur die statischen Stufen 22 oder 43kW, aber eben nichts dazwischen.

@Elektrostrom: Hast du zufälligerweise mal in den anderen Ladescreen von CanZE geschaut und gesehen welche Ampere Angabe dort (bei "Max AC Ladestrom Pilot Amp") angezeigt wurde?
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 725
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Re: AC43kW mit ZOE an EnBW-Ladern (Autobahn-Raststätten)

Beitragvon elektrostrom » Fr 6. Apr 2018, 19:38

Sorry, aber ich habe nur kurz auf die einfache Ladeanzeige geschaut.
Als da 35 kW stand, sind wir Kaffee trinken gegangen.
(Wird wohl 50 A sein, ich habe aber nicht nachgeschaut)
Zoe Life Neptun-Grau, 22 kW Ladestation
Benutzeravatar
elektrostrom
 
Beiträge: 324
Registriert: Di 21. Jan 2014, 18:48
Wohnort: In der Nähe von Aachen

Re: AC43kW mit ZOE an EnBW-Ladern (Autobahn-Raststätten)

Beitragvon zoenms » Fr 6. Apr 2018, 22:36

Ich hatte Ähnliches an einer E.ON-Säule beobachtet und hier beschrieben: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-laden/wer-hat-mit-der-alten-zoe-probleme-an-43kw-schnellladern-t26339-50.html#p698580

In diesem Thread hatte ich das im Februar auch schon mal erwähnt. Wird vielleicht wirklich die jetzt von allen Betreibern gewählte Lösung werden?!?

Ich könnte damit leben. Besser 35 kW als gar nichts, weil bei mehr gar keine Ladung zustande kommt.

Wobei ich letztens an der benannten Säule auch wieder mehr als 35 kW gesehen habe. Ich weiß hier aber nicht, ob die da von Anfang an anstanden oder ob die Säule womöglich nach Ladestart auch erhöhen kann. Ich hatte da zu Beginn der Ladung nicht in CanZE geguckt.

Aber jetzt wo's wieder wärmer wird, wird man das ja wieder öfter mal testen können...
ZOE Intens Q210 und jetzt auch noch eine TWIZY (beide seit 12/2016)
Verbrenner? Haben wir nicht! Die ZOE reicht für alles. Nun auch mit AHK!

Bild
zoenms
 
Beiträge: 149
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 19:13
Wohnort: Neumünster

Re: AC43kW mit ZOE an EnBW-Ladern (Autobahn-Raststätten)

Beitragvon tango » Mo 23. Apr 2018, 11:39

Sorry, aber da liegt wohl ein Verständisproblem bezüglich der Wechsel-/Drehstromladung vor. Die Säule erhöht oder verrniedrigt nicht die Ladeleistung direkt. Das kann nur das Ladegerät im Auto machen. Die Säule gibt nur die Höchstgrenze vor, bis zu der das Fahrzeug Leistung ziehen darf.

In der Praxis stellt sich das dann so dar, dass die Säule z.B. eine Obergrenze von 43 kW vorgibt und der Ladekontroller im Fahrzeug beachtet die auch als "unbedingt". Nun kommen aber noch alle anderen Fahrzeuginternen Kenngrößen zum tragen, die eine eigene Grenze der Ladeleistung definieren. Die beiden wichtigsten sind da die Akku-Temperatur und der SoC (ladezustand) des Akkus. Daraus resultieren meist Ladeleistungen unterhalb der Obergrenze der Ladesäule.
Gruß

tango

________________________________________________________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 - ? ZOE Intens black
Der Tag wird kommen mit 100% elektrischem Fuhrpark und es wird nicht mehr lange dauern.
Benutzeravatar
tango
 
Beiträge: 744
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:37
Wohnort: im heißen Süden

Re: AC43kW mit ZOE an EnBW-Ladern (Autobahn-Raststätten)

Beitragvon fidelio1985 » Mo 23. Apr 2018, 22:41

elektrostrom hat geschrieben:
Autobahnraststätte Epgert in Hümmerich:
Im Display steht wieder 43 kW.
Nach CanZE liefert die Säule 35 kW und es gab keinen Ladeabbruch.

Das ist schon mal einiges besser als die 22 kW.



Gibt es mittlerweile noch Erfahrungen von anderen Ladesäulen?!
fidelio1985
 
Beiträge: 233
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 14:22

Re: AC43kW mit ZOE an EnBW-Ladern (Autobahn-Raststätten)

Beitragvon ecopowerprofi » Di 24. Apr 2018, 08:13

elektrostrom hat geschrieben:
Als da 35 kW stand, sind wir Kaffee trinken gegangen.

War es vielleicht noch nicht warm genug? Unser ZOE mit dem 43 kW Lader lädt wieder mit 41 kW Wirkleistung also echte 63 A. Der Akku hat ja wieder seine Wohlfühltemperatur. ;)
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3038
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: AC43kW mit ZOE an EnBW-Ladern (Autobahn-Raststätten)

Beitragvon Hachtl » Mi 25. Apr 2018, 18:17

Problem gelöst: https://www.enbw.com/privatkunden/tarif ... ionen.html

Problem gelöst: Laden an EnBW-Schnellladestationen mit bis zu 43 kW möglich

Wir freuen uns, dass wir, gemeinsam mit dem Hersteller der Schnellladestation, ABB, eine Lösung gefunden haben, damit keine Ladeabbrüche mehr bei der AC-Ladung mit über 22kW auftreten. Somit können die durch die Boardelektronik des Renault Zoe verursachten Ladeabbrüche zukünftig verhindert werden. Wir haben nun bereits damit begonnen die notwendigen Umbaumaßnahmen sukzessive an allen EnBW-Schnellladestationen umzusetzen und werden diese Maßnahmen bis Ende Juni an allen Schnellladestationen der EnBW vorgenommen haben. Sobald die Maßnahmen abgeschlossen sind, können Sie an den über 120 Schnellladestandorten der EnBW mit dem Typ-2 Stecker wieder mit bis zu 43kW laden.

Eure EnBW


Warum benötigt die EnBW bis Ende Juni, um das umzusetzen?

Die Standorte müssen alle separat angefahren werden, um die Umbaumaßnahmen an den Ladestationen vor Ort vorzunehmen. Daher benötigen wir leider bis Ende Juni, um die Umstellung aller Schnelllader vorzunehmen.


Wieviele Standorte sind bereits umgestellt?

Aktuell sind die Umbaumaßnahmen bereits an 30 Standorten abgeschlossen. Es handelt sich um folgende Standorte:

Limburg OstMellrichstädter Höhe OstMellrichstädter Höhe WestEifel OstEifel WestLandsberg an der WartheMontabaur OstNentershausen OstWaldnaabtal OstWaldnaabtal WestSiegerland OstEpgertSessenhausenBüttelborn SüdAggertal NordAggertal SüdKucksiepenRölvedermühleOberpfälzer Alb SüdGreding WestOberpfälzer Alb NordBurgauer SeeDollenberg OstEms-Vechte OstEms-Vechte WestSiegerland WestPfungstadt OstHarz OstLorsch OstPfungstadt West


Was ist mit Standorten, die jetzt neu in Betrieb genommen werden?

Alle Standorte, die ab jetzt in Betrieb gehen, werden mit den vom Hersteller angegebenen Ladeleistungen ausgestattet. Somit kann an diesen Stationen direkt mit einer Ladeleistung von bis zu 50kW DC und 43kW AC geladen werden.
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1999
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: AC43kW mit ZOE an EnBW-Ladern (Autobahn-Raststätten)

Beitragvon elektrostrom » Mi 25. Apr 2018, 20:46

@ecopowerprofi
Die Wirkleistung war knapp 33 kW. Die Leistung der Säule ist doch temperaturunabhängig.
In CanZE stand 35 kW als Leistung.
Zoe Life Neptun-Grau, 22 kW Ladestation
Benutzeravatar
elektrostrom
 
Beiträge: 324
Registriert: Di 21. Jan 2014, 18:48
Wohnort: In der Nähe von Aachen

Re: AC43kW mit ZOE an EnBW-Ladern (Autobahn-Raststätten)

Beitragvon DiLeGreen » Mi 25. Apr 2018, 20:47

Waaaaaas? Das überascht mich zugegebenermaßen etwas :D

Aber super! Vielen Dank EnBW dass ihr uns nicht im Stich gelassen habt und, auch wenn es lange gedauert hat, dran geblieben seid.
Bin mal gespannt ob wir noch was zu den technischen Details erfahren.
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 725
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste