Umfrage zum Leaf: Größerer Akku oder mehr Chademos?

Sollte Nissan lieber mehr Chademo Stationen aufbauen oder größere Akkus anbieten?

Mehr Chademo Stationen
8
29%
Mehr Akkukapazität
20
71%
 
Abstimmungen insgesamt : 28

Umfrage zum Leaf: Größerer Akku oder mehr Chademos?

Beitragvon Stromdriver » So 20. Okt 2013, 22:52

Hallo zusammen,

da im Nebenthreat http://www.goingelectric.de/forum/nissan-leaf/umfrage-zur-leaf-akku-wunschgroesse-t2462-10.html die Diskussion aufkommt Chademostationen vs. mehr Akkukapazität einfach hier eine zweite kleine Abstimmung.

Gruß Stromdriver
Stromdriver
 
Beiträge: 176
Registriert: Di 27. Nov 2012, 20:11

Anzeige

Re: Umfrage zum Leaf: Größerer Akku oder mehr Chademos?

Beitragvon midimal » So 20. Okt 2013, 22:55

Beides! :)
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5925
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Umfrage zum Leaf: Größerer Akku oder mehr Chademos?

Beitragvon mlie » Mo 21. Okt 2013, 00:59

Ich denke, ein größerer Akku hat im Alltag mehr Nutzen, in Kombination mit einem 22kW. mindestens 11kW-AC-Lader. Einfach aus dem Grund, weil die Akkukapazität dann auch im Winter für fast alle Fahrten ausreichen wird - bei 22kWh wird es ja, wenn man etwas ländlicher wohnt und viel rumfährt, doch schon knapp.

Kleines Beispiel aus meinem Alltag:
Ich habe Sonntag morgen 100% Akku gehabt, hab meine Frau nach Celle (38 km entfernt) gefahren und wieder zurück, die Restreichweite hat leider nicht mehr ausgereicht, um direkt von zu Hause aus wieder nach Munster hin und zurück (zusammen 60km) zum Essen gehen zu fahren. mit einem größeren Akku wäre beides möglich gewesen.
Ich hätte wohl so 33kWh verbraucht und der Akku wäre mit einem 11kW-Lader in 3 Stunden wieder einsatzbereit. Damit könnte ich dann am Montag wieder zur Arbeit und auf Kundenbesuche fahren. Für den Akku wäre das wohl auch besser.

Eine ChadeMo Säule in Celle und 22kWh Akku würde mir wohl nicht weitergeholfen haben. Eine ChadeMo in Munster schon - wenn sie denn funktioniert. Wenn nicht, würde ich erst mitten in der Nacht nach Hause kommen - GAU!

Also würde mir die Kombination aus 22kW-AC-Lader, Chademo/Typ2-DC-MID entlang der Autobahnen und 66kWh Akku den größten Nutzen bringen, unabhängig vom Automodell.

Alternativ, bevor man alles doppelt macht: Ein bezahlbarer "Adapter" von CEE32 auf 20kW Chademo, dazu noch ein Adapter von AC-Typ2-22kW auf CEE32, und schon können selbst Leaf-Fahrer die doch durchaus vorhandene Typ2-Infrastruktur nutzen...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Umfrage zum Leaf: Größerer Akku oder mehr Chademos?

Beitragvon Stromdriver » Mo 21. Okt 2013, 02:48

midimal hat geschrieben:
Beides! :)


Sowiso :P
Ne mal ernsthaft, Sinn und Zeck von dieser Fragestellung soll sein, herauszufinden, "was ist wichtiger, bzw. hat höhere Priorität". Deshalb gibt´s "beides" net ;)

Hintergrund ist ganz einfach eine "These/Behauptung" dass ein größerer Akku "weniger" Sinn macht als "mehr" Chademos. Und um Herauszufinden was die "Forengemeinschaft" sagt, hab ich diese Umfrage gestartet um zu schauen was die Mehrheit meint.
Ist zwar alles nicht repräsentativ, aber als erste Indikation vollkommen ausreichend :)

Gruß Stromdriver
Stromdriver
 
Beiträge: 176
Registriert: Di 27. Nov 2012, 20:11

Re: Umfrage zum Leaf: Größerer Akku oder mehr Chademos?

Beitragvon Mike » Mo 21. Okt 2013, 07:07

Nur beides zusammen wird zum Alleskönner!

Da defekte Ladestationen leider zu oft vorkommen, ist mir erst mal ein größerer Akku wichtiger.

Ich finde übrigens nicht, dass ein EV Langstrecken tauglich ist, wenn alle 100 bis 120km eine Tankpause eingelegt werden muss. Dafür sind, meiner Meinung nach, mindestens 200 km sichere Reichweite nötig (bei 100kmh).
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2107
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Umfrage zum Leaf: Größerer Akku oder mehr Chademos?

Beitragvon eDEVIL » Mo 21. Okt 2013, 07:31

An eine entsprechende Verbreitung von Chadmeo glaube ich mittlerweile nicht mehr. Wäre also schlau Chademo mittels adapterkabel kompatibel zu CCS zu machen oder massiv zu investieren d.h. jeder Händler bekommt kostenlos eine CHADEMO HIN GESTELLT - der Händler Zahlt dann Anschluß und Strom und verpflichtet sich zu 24/7 Zugänglichkeit.
Wenn Nissan oder Mitsubishi da nichts selbst unternehmen, würde da nicht großartig etwas passieren.

Ich denke daher, das größerer Akku (36-48 kwh) und Chamäleon V2 mit min. 22KW die beste Kombi wären. Statt der Typ1 wird einfach eine Typ2 verbaut und dann kann man die große Verbreitung von AC 3phasig nutzen und an ausgewählten Standorten auch mal Chademo.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11204
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Umfrage zum Leaf: Größerer Akku oder mehr Chademos?

Beitragvon xado1 » Mo 21. Okt 2013, 07:37

ist natürlich immer regional bedingt.meine nächste chademo ladestelle ist 15,5, km entfernt,dann 3 kilometer weiter ist wieder eine.aber in deren 200km umkreis ist dann keine mehr.bei einem gespräch mit der firma smatrics wies auch nichts darauf hin,daß die noch weitere chademos errichten wollen.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4013
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Umfrage zum Leaf: Größerer Akku oder mehr Chademos?

Beitragvon TJ0705 » Mo 21. Okt 2013, 08:42

Hi,

wir brauchen ganz eindeutig beides. Beim Benziner fragt ja auch niemand "Größerer Tank oder mehr Tankstellen?". Die Tanks sind riesig, und man kann sie an jeder Ecke rasend schnell wieder volltanken. SO muß das, und so wird das wohl auch mal irgendwann.

Mein Maßstab ist die Fahrt in den Urlaub. Gute 1.000 km sollten perspektivisch drin sein ohne zu langes Nachladen zwischendrin. Sonst ist der Verbrenner nicht vollständig gleichwertig ersetzt. 2 Stunden Nachladen auf o.g. Strecke wäre für mich ok, eine Zwischenübernachtung zum Nachladen hingegen nicht.

Grüße Dirk

P.S.: Wenn ich mich entscheiden muß, nehme ich den größeren Akku. Letztlich bleibt das aber halbgar, wenn man nur einen dieser beiden Ansätze verfolgt. Alle 100km oder weniger tanken ist nicht praktikabel, auch nicht wenn es jedesmal nur ne halbe Stunde dauert. Das ist ne Lachnummer, mal ehrlich.
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Umfrage zum Leaf: Größerer Akku oder mehr Chademos?

Beitragvon p.hase » Mo 21. Okt 2013, 09:04

ein elektroauto ist KEIN reiseauto und soll es nie werden! erst die ladesäulen machen es zu solch einem!
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE 11/12-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
VERKAUFE ZOE ZE40 ZEN, 11/16, 4900km, 18500 VHB
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5341
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: Umfrage zum Leaf: Größerer Akku oder mehr Chademos?

Beitragvon TJ0705 » Mo 21. Okt 2013, 14:01

Und das bestimmst Du? *lol*
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast