Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon iOnier » Mi 14. Feb 2018, 16:30

Helfried hat geschrieben:
Misterdublex hat geschrieben:
bleibt der Wagen dann ggf. auch schon mal 8 Std. da stehen. Während der Arbeit hauen wir nicht einfach mal ab und parken das Auto um.


Ganz schön ego *staun*!


Nö, völlig OK bei einer öffentlichen Ladesäule, die kein Schnelllader ist und deren Beschilderung das erlaubt (legal dann auch beim Schnellader).

Vorausgesetzt: die Bereitschaft zum Umparken bei Bedarf ist da und die Möglichkeit zur Kommunikation wird mit Ladescheibe oder dgl. eröffnet.

Ansonsten ist es vielleicht legal, aber nicht OK.

Edit: Zitat eingefügt wegen Seitenwechsel.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2906
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Nasenmann » Do 15. Feb 2018, 22:53

Lauf an der Pegnitz, die einzige hier noch funktionierende Säule wird seit mindestens 5h durch ne vollgeladene Zoe blockiert. Rechtlich nicht zu beanstanden, da es keine Ladezeitbegrenzung gibt. Moralisch jedoch ziemlich asozial.
Dateianhänge
IMG_3403[1].JPG
Ioniq Style in weiß seit 31.03.2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 592
Registriert: Do 23. Mai 2013, 11:06

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon ecopowerprofi » Do 15. Feb 2018, 23:29

Nasenmann hat geschrieben:
Rechtlich nicht zu beanstanden, da es keine Ladezeitbegrenzung gibt.

Es ist auf dem Foto keine Beschilderung zu sehen. Da der ZOE kein E-kennzeichen hat, darf der ZOE gar nicht auf Parkplätze usw. mit dem Zusatz "nur für Elektrofahrzeuge" o.ä. stehen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2962
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Beitragvon Micky65 » Do 15. Feb 2018, 23:37

An meiner Lieblingssäule (10min. zu Fuß von der Arbeit) stehe ich auch manchmal zu lang, habe aber immer die Ladescheibe liegen. Einmal rief mich dann ca. 1 Stunde vor Feierabend jemand an, der Laden wollte. Hab meinen i3 aus der Ferne entriegelt, so dass er mich ausstöpseln & sofort losladen konnte. Bin dann 5min. Später losgelaufen und hab umgeparkt. Finde das praktikabel und eigentlich ok, oft geht es eben auch nicht anders. Meist lade ich ohnehin alleine an der Doppelsäule.
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 REx 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Ladesäulen sind genug da, aber es sind zu viele kaputt und es gibt zu viele Verbrenner, die funktionierenden zuparken...
Benutzeravatar
Micky65
 
Beiträge: 740
Registriert: Do 3. Sep 2015, 12:03
Wohnort: bei Bonn

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Misterdublex » Do 15. Feb 2018, 23:41

@IOnier:
Ich sehe da kein Problem drin nach dem Laden noch stehen zu bleiben. Zumal, der Wagen läd da eh fast 6 Std., 2 Stunden mehr sind im Vergleich dazu dann nur 25% der gesamten Standzeit.

Bei der ZOE im Vorbeitrag sehe ich das auch kritischer. Der läd vermutlich 1 Std. und steht weitere 5 Std. dort. D.h. 83,3% der Standzeit sind reine Parkzeit.

Das Verhältnis Ladezeit zu Standzeit ist zwischen ZOE und allen anderen Fahrzeugen halt krass verschieden.
Für mich als Golf-Fahrer bedeutet AC-Ladezeit = DAUERSTANDZEIT.

Wenn wir öffentlich über Nacht an Typ2 laden, laufe ich nicht auch direkt nach dem ersten Sonnenstrahl zum Auto und park um.
Dann läd er fast 6 Std. an AC 22 kW und steht weitere 6 Std. dort, von 22 h bis 10 h beispielsweise.

Aus der Golf-Sicht könnte jede 22 kW-AC-Säule umgewandelt werden in 6 einzelne 3,7 kW-Ladepunkte. Das würde der E-Mobilität deutlich weiter helfen. Dann könnten da 6 Autos laden, ohne dass sich irgendwer für zu langes laden rechtfertigen müsste. ;)

Ladescheibe ist bei uns oft drin, da wartet man also nie vergebens.
Zuletzt geändert von Misterdublex am Do 15. Feb 2018, 23:46, insgesamt 2-mal geändert.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 1038
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Nasenmann » Do 15. Feb 2018, 23:44

ecopowerprofi hat geschrieben:
Nasenmann hat geschrieben:
Rechtlich nicht zu beanstanden, da es keine Ladezeitbegrenzung gibt.

Es ist auf dem Foto keine Beschilderung zu sehen. Da der ZOE kein E-kennzeichen hat, darf der ZOE gar nicht auf Parkplätze usw. mit dem Zusatz "nur für Elektrofahrzeuge" o.ä. stehen.


Dort steht dieses Schild:

Bild
Ioniq Style in weiß seit 31.03.2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 592
Registriert: Do 23. Mai 2013, 11:06

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 16. Feb 2018, 08:14

Dann darf der dort auch bis zum Skt Nimmerleinstag auch ohne E-Kennzeichen stehen. Das Schild ist als Vorwegweiser z.B. an Autobahnen als Hinweis auf eine Lademöglichkeit vorgesehen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2962
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Cerebro » Fr 16. Feb 2018, 09:06

@Nasemann: wieso die einzige in Lauf?? Was ist mit dem Schnelllader passiert?
Cerebro
 
Beiträge: 440
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:32

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon zoppotrump » Fr 16. Feb 2018, 09:44

Nasenmann hat geschrieben:
Dort steht dieses Schild:

Bild


Da war die Stadt natürlich nicht besonders schlau, denn nach rechts haben sie das "P" Schild gemacht, nach links zu den Ladesäulen nicht. Würde nach links auch das "P" Schild über dem Ladesäulenschild kleben, so wäre das Parken nur für E-Fahrzeuge erlaubt.
Ich nehme mal an, es geht um diese Säule hier:
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... atz/15826/
zoppotrump
 
Beiträge: 619
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Ladesaeule » Fr 16. Feb 2018, 09:53

Misterdublex hat geschrieben:
@IOnier:
Bei der ZOE im Vorbeitrag sehe ich das auch kritischer. Der läd vermutlich 1 Std. und steht weitere 5 Std. dort. D.h. 83,3% der Standzeit sind reine Parkzeit.

Das Verhältnis Ladezeit zu Standzeit ist zwischen ZOE und allen anderen Fahrzeugen halt krass verschieden.
Für mich als Golf-Fahrer bedeutet AC-Ladezeit = DAUERSTANDZEIT.


Ich weiß - es wurde bereits endlos diskutiert - aber ich kann gerade nicht anders:

Es ist nicht einzusehen, warum es OK sein soll, dass "minderwertige Technik" ;-) länger Parken darf als eine Zoe. Wenn ich auf einer Veranstaltung bin, die z.B. 4-6 Std. dauert und nicht umparken kann, dann ist das halt so (auch mit einer Zoe). Ich werde deswegen jedenfalls nicht nach der Veranstaltung noch 1,5 Std. zum Laden investieren, weil die Zoe offensichtlich auch minderwertige Ladetechnik hat und nicht schnellladen kann ;-)
Ladesaeule
 
Beiträge: 93
Registriert: Di 3. Jan 2017, 14:58

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast