Knigge f

Re: Knigge für EV-Fahrer an Ladesäulen erforderlich ?

Beitragvon Guy » Di 14. Jul 2015, 14:51

Wenn mein Auto schneller laden könnte, ändert das allerdings nichts an der Tatsache, dass ich trotzdem nicht mitten im Film das Kino verlasse. Genauso wenig würde ich dann um 1 Uhr nachts aufstehen, statt um 3.

Säulen mit 2 x 22 kW werden aufgestellt, weil es am Ende eben kaum einen Unterschied zu 2 x 3,7 kW macht, wenn man Anschluss, Abrechnung und Co berücksichtigt. Eine 2 x 22 kW Säulen verkauft sich eben besser als eine mit 2 x 3,7 kW zum fast gleichen Preis.

Wir können über diesen Punkt jetzt diskutieren wie wir wollen, dem Nutzer kannst du keinen Vorwurf machen, dass sein Auto nicht schneller lädt. Es braucht eben mehr Ladepunkte und in der Zwischenzeit sollte jeder dafür sorgen, dass die Säulen im zumutbaren Rahmen für andere nutzbar bleiben.

Im Übrigen hat das schon fast etwas von einer Phantomdiskussion, in sicher 90 Prozent der Fälle war ich bislang der einzige an einer Säule. Eher war eine Säule zugeparkt oder außer Betrieb, als dass ich nicht laden konnte, weil sie durch andere Elektrofahrzeuge belegt war.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

Re: Knigge für EV-Fahrer an Ladesäulen erforderlich ?

Beitragvon Spürmeise » Di 14. Jul 2015, 15:02

Guy hat geschrieben:
in sicher 90 Prozent der Fälle war ich bislang der einzige an einer Säule. Eher war eine Säule zugeparkt oder außer Betrieb, als dass ich nicht laden konnte, weil sie durch andere Elektrofahrzeuge belegt war.

Kommt sicher auf die Region an. Hier ist man über die Belegung (auf einen der Schuko-Ladepunkte kommen über 10 Fahrzeuge aus dem Stadtgebiet) entzückt:

"... die Tankstellen am Kesslerplatz und Königstorgraben zu 100% mit Elektrofahrzeugen ausgelastet waren, sehen wir als ein gutes Zeichen dafür an, dass die Elektromobilität in Nürnberg an Fahrt aufnimmt und wirklich Bedarf an neuen Ladesäulen besteht."
Spürmeise
 

Re: Knigge für EV-Fahrer an Ladesäulen erforderlich ?

Beitragvon Guy » Di 14. Jul 2015, 15:09

Keine Frage, das wird in anderen ländlichen Regionen jedoch sicher nicht großartig anders sein.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Knigge für EV-Fahrer an Ladesäulen erforderlich ?

Beitragvon Maverick78 » Di 14. Jul 2015, 15:16

Nürnberg ist keine Ländliche Region. Nürnberg ist eine der Metropolregionen in Deutschland und das direkt nach der Region "H, BS, Gö, WOB" und noch weit vor Bremen-Oldenburg oder Rhein-Neckar
Maverick78
 

Re: Knigge für EV-Fahrer an Ladesäulen erforderlich ?

Beitragvon mig » Di 14. Jul 2015, 15:28

Maverick78 hat geschrieben:
Nürnberg ist keine Ländliche Region. ... oder Rhein-Neckar


wie soll ich das verstehen? :mrgreen:
e-Golf, Verbrauch Bild ab Zähler
mig
 
Beiträge: 734
Registriert: Do 21. Mär 2013, 16:40

Re: Knigge für EV-Fahrer an Ladesäulen erforderlich ?

Beitragvon Maverick78 » Di 14. Jul 2015, 15:31

Ich habe nur das Ranking der Metropolregionen nach Einwohnerzahlen zitiert ;)
Maverick78
 

Re: Knigge für EV-Fahrer an Ladesäulen erforderlich ?

Beitragvon Guy » Di 14. Jul 2015, 15:36

Das war nicht auf Nürnberg, sondern auf meine Erfahrung bezogen. Aber auch in Kassel und Göttingen sind wir von 100% Auslastung noch ein ganzes Stück entfernt.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Knigge für EV-Fahrer an Ladesäulen erforderlich ?

Beitragvon Großstadtfahrer » Di 14. Jul 2015, 17:21

Na wenn das nicht mal Timeing ist!

Das mit der Parkgebühr nach dem Ladeende scheint wohl auch woanders mittlerweile als eine Lösungsansatzt gesehen zu werden.

http://insideevs.com/blink-implements-p ... -stations/
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Ladesäulen / Status

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Salomon und 4 Gäste