Wo gibt es Typ2 Einbaudosen fürs Auto?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Wo gibt es Typ2 Einbaudosen fürs Auto?

Beitragvon PowerTower » So 7. Sep 2014, 12:57

Die Verriegelung wird aktiviert, sobald der Widerstand zwischen PP und PE erkannt wird (-> Kabel steckt). Die Verriegelung wird erst wieder gelöst, wenn der Fahrer das möchte. Entweder durch die Fernbedienung oder durch eine Taste im Auto. Dabei wird auch gleichzeitig der Ladevorgang unterbrochen.

Da Typ1 Fahrzeuge dafür nicht vorgesehen sind, wird die Verriegelung bei dir wahrscheinlich auch nur sehr schwer umzusetzen sein. Ich hab auch keine Idee wie sich das am sinnvollsten umsetzen lässt und deswegen würde ich es einfach weglassen, auch wenn dann natürlich kein Diebstahlschutz vorhanden ist (den habe ich jetzt aber auch nicht).

In diesem Leaf wurde auch darauf verzichtet. So dumm sieht die Dostar Dose da gar nicht aus, hat wohl auch einen recht robusten Verschluss.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4479
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Re: Wo gibt es Typ2 Einbaudosen fürs Auto?

Beitragvon Berndte » So 7. Sep 2014, 13:20

Hallo,

ich habe hier so einen kleinen Servoantrieb an meiner Typ2 Einbaudose (für meine Eigenbau-Wallbox).
Der Servo ist im Gegensatz zu anderen Beiträgen hier bistabil!
Wahrscheinlich kein echter Servoantrieb, sondern ein simpler Gleichstrommotor.
Lässt also entgegen den bisherigen Beiträgen nicht los, wenn man die Ladung von der Säule aus unterbricht oder den CEE-Stecker zieht!

Funktioniert mit 12V Gleichspannung und verriegelt und entriegelt durch Polaritätswechsel (Impulsangesteuert).

Die einfachste Lösung: 2 Taster im Auto einmal verriegeln und einmal entriegeln.
Es ist auch noch eine Ader am Servoantrieb übrig, habe ich noch nicht gemessen, aber evtl. Rückmeldung?
Ein kleines Stahlseil ist auch zum Notentriegeln dran.

Um diese Dose geht es, die gibt es sicher auch noch als "männliche Ausführung" Stecker:
https://evconnectors.com/electric-vehic ... uct_id=124
https://evconnectors.com/electric-vehic ... uct_id=136
(Beispielbilder um die Funktion zu erklären!!!)

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5547
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Wo gibt es Typ2 Einbaudosen fürs Auto?

Beitragvon stromer » So 7. Sep 2014, 14:57

Ich habe bei Gelegenheit vor die Typ2-Fahrzeug Dose (Chinamodell ohne Verriegelung) gegen eine von Mennekes mit Klappdeckel und Verriegelung auszutauschen. Die Verriegelung soll dann an die Zentralverriegelung angeschlossen werden.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2291
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Wo gibt es Typ2 Einbaudosen fürs Auto?

Beitragvon PowerTower » Mo 8. Sep 2014, 15:40

Habe heute erfahren, dass Bals gegen Ende September aufgrund vermehrter Nachfrage ein entsprechendes Produkt auf den Markt bringen wird. Das werde ich wohl noch abwarten, weil ich denke dass da was Gutes rauskommen könnte, das meinen Vorstellungen am ehesten entspricht.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4479
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Wo gibt es Typ2 Einbaudosen fürs Auto?

Beitragvon e-beetle » Mi 24. Sep 2014, 08:59

Es ist schon etwas frustrierend, wenn man die angebotenen Produkte einfach nirgends findet bzw als Privatperson nicht bekommen kann :-/
Die Chinesen müssen sich köstlich über uns Europäer amüsieren, wenn sie ihre Dostar & Co. Kartons packen.

Dann warte ich mal weiter auf eine 32A Dose von Bals, Phönix, Walther, Mennekes … bzw suche weiter ...
Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)
Benutzeravatar
e-beetle
 
Beiträge: 336
Registriert: Di 14. Mai 2013, 09:04
Wohnort: Wanderup, bei Flensburg

Re: Wo gibt es Typ2 Einbaudosen fürs Auto?

Beitragvon Berndte » Di 30. Sep 2014, 19:39

Hallo,

ich habe heute mit Mennekes rumtelefoniert.
Es gibt definitiv keine Einzelteile zu bestellen.
Nur, was auch im Internet im Onlinekatalog verzeichnet ist!
Ich bin aber noch dran... erwarte einen Rückruf wegen "Ersatzteilanfrage" zu dieser Station, ich habe hier das Anschlusskabel zum Fahrzeug angefragt:
http://dieladestation.de/media/evkatalog/1345202.pdf

Hier die Offizielle Mobilitätsseite von Mennekes:
http://dieladestation.de/

Echt schwache Leistung! Derjenige, der das System mehr oder weniger erfunden hat bietet keine passenden Stecker an.
Dann halt die Chinesen!
Danke für den Tipp mit Bals... telefonier ich morgen nochmal.

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5547
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Wo gibt es Typ2 Einbaudosen fürs Auto?

Beitragvon Robert » Di 30. Sep 2014, 20:03

Mennekes hat zwar eine nette EV-Internetseite macht aber auf mich aufgrund ihrer Politik einen unsympathischen Eindruck. Ist irgendwie eine geschützte Werkstätte. Könnte gut sein, dass die auch bald unsanft aus dem Dämmerschlaf und der geschützten Planwirtschaft gerissen werden. sorry for OT.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4403
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Wo gibt es Typ2 Einbaudosen fürs Auto?

Beitragvon TeeKay » Mi 1. Okt 2014, 12:02

Ich nochmal OT: Gestern war ich in Sehmatal, wo die Mennekes-Ladesäulen und Wallboxen in der Mennekes Straße 1 hergestellt werden. Hinter dem Tor steht eine Mennekes-Säule mit 4x Typ2 und Schlüsselschalter. Laden kann man da aber nicht. Angeblich sei die Säule ohnehin abgeschaltet (der Lüfter lief aber) und hätte auch keinen Stromzähler. Er könne meine 10kWh also gar nicht abrechnen.

Selbst hat Mennekes kein EV (ich sah da bei bestimmt 10 Vorbeifahrten noch nie eines). Angeblich benutze manchmal ein Autohändler die Säule (wie denn, ohne Zähler). Aber weshalb sollte er das tun? Im Erzgebirge werden ohnehin kaum EV verkauft. Und die eine Probefahrt im Jahr kann auch beim Händler nachgeladen werden.

Fazit: Die Säule wurde mal vor Jahren zum Besuch des Ministerpräsidenten gebaut, der da fotoapparate-gerecht einen Tesla Roadster auflud. Seitdem steht das Ding ungenutzt hinter dem Einfahrtstor und lüftet munter 24/7 herum.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10996
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Wo gibt es Typ2 Einbaudosen fürs Auto?

Beitragvon Berndte » Mi 1. Okt 2014, 20:23

Hallo,

Bals scheint was zu unternehmen.
Hier zwei Links:
Produktgruppe http://www.bals.com/content/emobility-0
Downloadkatalog http://www.bals.com/files/images/de/999 ... nsicht.pdf
Es scheint alles nötige dabei zu sein...

Komplette Preisanfrage für den Katalog habe ich gestellt, kann dauern mein Großhändler bemüht sich aber.

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5547
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Wo gibt es Typ2 Einbaudosen fürs Auto?

Beitragvon energieingenieur » Mi 1. Okt 2014, 21:28

Wir sind mit unserem Unternehmen Mennekes-Partner im Bereich Ladestationen, daher erlaube ich mir mal, dazu folgendes zu sagen:

Mennekes verkauft massenweise die Typ2-Dosen. z.B. an die Fahrzeughersteller. Aber wie bei jedem Elektrohersteller gilt auch bei Mennekes der 3-stufige Vertriebsweg. Ein Endkunde kann bei Mennekes also nichts kaufen, sondern nur beim Elektro-Fachhandel. Selbst ich als Fachhandel kann nicht direkt bei Mennekes kaufen, sondern nur über den Großhandel.

Die Typ2-Stecker konnte man früher bei Mennekes kaufen. Da gab es aber zuviele Bastler, die damit Blödsinn gemacht haben, weswegen sich Mennekes dazu entschieden hat a) Die Stecker als Vollspritzgussteil ohne Schrauben auszuführen - was den Stecker sehr robust macht, aber eben das Kabel fest integriert. und b) den Verkauf von einzelnen Stecker einzustellen.

Für die von Berndte genannte Amtron-Wallbox gibt es das Kabel inkl. Stecker als Ersatzteil in 4m und in 7,5m Länge mit offenem Ende.

Die Aussagen zum Elektroauto sind leider auch nicht korrekt: Mennekes besaß einige Jahre einen Tesla Roadster. Der wurde nicht nur von der Geschäftsleitung gefahren, sondern den durften sich auch Angestellte fürs Wochenende ausleihen. Leider ist einer der Angestellten mit dem Roadster von der Straße abgekommen und hat ihn dabei total zerstört. Mennekes hat sich darauhin in diesem Jahr aber 2 Tesla Model S gekauft. Diese stehen auch hin und wieder auf dem Firmenparkplatz vorm Verwaltungsgebäude - oder sind in ganz Deutschland unterwegs. Die Mitarbeiter der Ladetechnik fahren damit auch sehr häufig und gerne zu Terminen, um eigene Erfahrungen zu sammeln. Und das auch auf Langstrecken (>500km)!

An den Ladesäulen auf dem Haupt-Werksgelände kann man mit entsprechender Autorisierung laden. Als ich vor Ort war funktionierte dort z.B. eine Ladenetz-RFID-Karte ohne Probleme. Am Produktionsstandort der Ladesäulen habe ich auch schon geladen - Zusammen mit anderen Besuchern des Gebäudes. Das war überhaupt kein Problem.

@TeeKay, vll. kannst du mir PN mehr dazu schreiben, wann und wie dein Ladewunsch abgelehnt wurde. Ich würde das gerne an die entsprechende Abteilung bei Mennekes weitergeben.

Meinem persönlichen Eindruck nach ist Mennekes für das Thema Ladestationen extrem motiviert und auch sehr kompetent. Ich hatte mit vielen Lieferanten Kontakt zum Thema Ladetechnik. Mennekes ist das einzige Unternehmen, was bisher alle Fragen beantworten und auch individuelle Lösungen auf dem kurzen Dienstweg möglich gemacht hat. Nicht immer sofort, aber äußerst nachhaltig.
energieingenieur
 
Beiträge: 1656
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste