Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Beitragvon lingley » Fr 24. Mai 2013, 12:30

Hallo Klaus,
hier verwürfelst Du Kabelcodierung und Controlpilotfunktion / Ladesteuerung :shock:
Eine Ladestation legt an den Pilotkontakt CP (Contact Pilot) und den Proximity-Schalter PP (Proximity Pilot, auch Plug Present) eine Spannung von 12 Volt !!! an - keine Netzspannung.

1. Kabelerkennung PP - PE
Ein fester Widerstand zwischen Kontakt PP (proximity) und PE im TYp2 Stecker zeigt der Ladesäule die max. Belastbarkeit des Kabels an. Das gilt für ein- und dreiphasige Ladekabel.
Widerstand: PP-PE 1500Ω / 680Ω / 220Ω / 100Ω
Stromstärke: 13A / 20A / 32A / 63A
Querschnitt: 1,5 mm² / 2,5 mm² / 6 mm² / 16 mm²

2. Pilotsignal mit Pulsweitenmodulation eines 1kHz Rechtecks. CP - PE
Die Ladestation meldet an das Fahrzeug über eine Pulsweitenmodulation der Rechteckschwingung die maximale Leistungsabgabe – z.B. 26,7 % PWM =16 A, 53,3 % PWM 32 A ...
Fahrzeugseitig wird der Stromkreis von CP über einen Widerstand und eine Diode auf den Schutzleiter PE zurückgeführt.
Das Elektrofahrzeug kann über die Widerstandsänderung eine Ladefreigabe anfordern:
Mit 2700 Ω wird ein Mode 3 kompatibles Fahrzeug gemeldet, Status B („vehicle detected“)
Bei 880 Ω ist das Fahrzeug bereit und Lädt anschließend, Status C („ready/charging“)
Bei 240 Ω wird zusätzlich eine Lüftung angefordert, Status D („with ventilation“)
Quelle:
http://www.park-charge.ch/documents/EV-infrastructure%20project.pdf

vg lingley
lingley
 

Anzeige

Re: Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Beitragvon bm3 » Fr 24. Mai 2013, 12:52

Aha,

Danke dir für für die weitere Aufklärung Lingley, bin mich da gerade erst am einarbeiten. :D
Hab jetzt verstanden dass es zwei verschiedene Sachen sind.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7852
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Beitragvon eDEVIL » Di 8. Okt 2013, 19:23

Ich habe heute Höllenqualen durch gemacht mein Adapterkabel CEE32 Buchse auf Typ2 Stecke zu bauen. Der Typ2-Stecker mit den Crimpkontakten ist echt die Hölle. :shock: :shock: :?

Bei kauf nahm ich an, das der 32A Stecker auch gleich 32A Codiert ist - böser irtum. habe dort keinlerlei Widerstände entdeckt.

Was passiet, wenn kein Widerstand drin ist? Geht es dann gar nicht?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12107
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Beitragvon lingley » Di 8. Okt 2013, 20:01

eDEVIL hat geschrieben:
Was passiet, wenn kein Widerstand drin ist? Geht es dann gar nicht?


Abfrage der E.ON Box ergibt dabei "kein Kabel angeschlossen" / "Fehler PP" - Widerstand zwischen PP und FE zu hoch.
Ladung unmöglich ...
lingley
 

Re: Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Beitragvon eDEVIL » Di 8. Okt 2013, 21:46

Hmmpf... :cry: D.h. ich muß mir morgen einen 680 Ohm Widerstand besorgen und den noch Nachrüsten.
Do geht es auf eine längere Tour.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12107
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Beitragvon Joe-Hotzi » Mi 9. Okt 2013, 15:26

eDEVIL hat geschrieben:
Ich habe heute Höllenqualen durch gemacht mein Adapterkabel CEE32 Buchse auf Typ2 Stecke zu bauen. Der Typ2-Stecker mit den Crimpkontakten ist echt die Hölle. :shock: :shock: :? ...


Das habe ich schon eine Weile hinter mir. Noch ein Tip an Interessenten: Gummikabel ist dicker, weniger elastisch und verschmutzt durch seine rauhe Oberfläche schnell. Da mein Dostar-Stecker Typ2 letztendlich vom Elektriker gecrimpt wurde :roll: , ist dieses 32A Anschlusskabel heute mein letztes Kabel in Gummi.

Alle anderen Ladekabel /Adapter und sogar viele Verlängerungskabel habe ich auf PUR-Ummantelung umgestellt! (H07BQ)

Vorteile:
- glatte, schmutzabweisende bzw. leich zu reinigende Oberfläche
- geringerer Außendurchmesser bei gleichem Aderquerschnitt
- flexibler und leichter
- orange Signalfarbe ;) (kann man als Vorteil sehen, gibt es auch in gelb oder blau)

Ich habe ein paar Kabelposten in der Bucht ersteigert. Aber auch so ist der PU-Aufpreis m.E. für ein oft genutztes Kabel sinnvoll investiert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1583
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Beitragvon eDEVIL » Mi 9. Okt 2013, 18:03

So, habe heute die TV-Werkstadt die Widerstände und Diode einlöten lassen. 220 Ohm für 32A Codierung, um flexibel zu bleiben.

Nun gibt es 3 Mögliche Problemquellen:

Problem 1: sie hatten keinen 880Ohm Widerstand für CP. Haben einen 680er genommen
Problem 2: beim Auseinanderbauen hatter er die beiden Signalkontakte in der Hand und wußte nicht mehr welcher der längere war??? :shock: :o
Ich hatte vermutet PP?? :idea:
Problem 3: Ich hatte auf die Schaltervariante verzichtet und direkt verdrahtet. Es ist ja nur ein Adapter auf CEE32

An der RWE Säule habe ich dann per SMS probiert. SMS mit Aufforderung kam. Habe "ja" zurück geschickt. Dnan kam ewig nichts und nach ner Weile dann "Der Ladepunkt konnte leider nicht freigeschaltet werden" :cry:

nun weiß ich nicht, ob das Kabel der Fehler ist oder der Fehler woanders liegt :?:

@Joe-Hotzi orange finde ich weniger schön (zu auffällig) - hat mein Kabel auf typ1 aber auch. Oberfläche abeer sehr angenehm :D
ein 887er
P.S. Habe gerade ei Conrad geschaut. Dort finde ich keinen 880er. Der näheste ist
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12107
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Beitragvon xado1 » Mi 9. Okt 2013, 18:10

kann jemand ein kabel von cee16 oder cee32 auf typ1 bauen,oder wenigstens mit typ2 dose,bräuchte es für den leaf
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4114
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Beitragvon lingley » Mi 9. Okt 2013, 19:33

eDEVIL hat geschrieben:
So, habe heute die TV-Werkstadt die Widerstände und Diode einlöten lassen. 220 Ohm für 32A Codierung, um flexibel zu bleiben. Nun gibt es 3 Mögliche Problemquellen:
Problem 1: sie hatten keinen 880Ohm Widerstand für CP. Haben einen 680er genommen

Eindeutig zu wenig ... da liegt der Hund begraben !
Der 680er + ein neuer 200-220 Ohm in Reihe, das sollte gehen ...
Bei meinem durchgestesteten EV-Simulator schaltete ich zum 2,7k noch 1,3kOhm parallel dazu = 877,5Ohm - PASST !!!
eDEVIL hat geschrieben:
Problem 2: beim Auseinanderbauen hatter er die beiden Signalkontakte in der Hand und wußte nicht mehr welcher der längere war??? :shock: :o Ich hatte vermutet PP?? :idea:

@eDEVIL - Richtig geraten ! guckst Du Belegung hier, da kann man es gut erkennen ...
eDEVIL hat geschrieben:
Problem 3: Ich hatte auf die Schaltervariante verzichtet und direkt verdrahtet. Es ist ja nur ein Adapter auf CEE32

Könnte u.U. Probleme mit dem ziehen Deines Adapters geben, denn anders als bei Typ 1 - da kann man selber entriegeln, verriegelt Typ2 den Stecker in der Säule.
lingley
 

Re: Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Beitragvon eDEVIL » Mi 9. Okt 2013, 20:53

Grad nochmal geschaut. Die Skizze von der Umschaltbaren Variante war anders herum - wahrscheinlich hat er sich daran orientiert, obwohl es ja vorn am stecker beschriftet ist.

Die 15 EUR waren also für die Tonne :?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12107
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste