openWB - modulare Wallbox Lösung

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: openWB - modulare Wallbox Lösung

Beitragvon umali » So 20. Mai 2018, 22:04

nochmal am i3 geprüft:
openWB auf Stop -> Stecker eingesteckt -> keine Reaktion seitens i3 -> 10min gewartet -> openWB auf Sofortladen -> i3 beginnt ca. 5s später mit der Ladung
Danach kann ich die Stromwerte bliebig ändern -> i3-Lader läuft einfach hinter der Vorgabe hinterher
bei stop -> LL geht auf 0

Ich lass das jetzt mal ein paar Stunden auf stop und versuche dann nochmal zu "Sofortladen".
update
Auch nach 2h im stop-mode startet er danach vorbildlich die Ladung.

VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1466
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32
Wohnort: Leipzig

Anzeige

Re: openWB - modulare Wallbox Lösung

Beitragvon snaptec » Mo 21. Mai 2018, 00:54

E-lmo hat geschrieben:
... und genauso wenn die Ladung länger als eine Minute unterbrochen wird. Kürzere Unterbrechungen haben heute schon problemlos funktioniert. Ich muss demnächst mal probieren, ob ich über den AN-Eingang der simpleEVSE-wb den Wagen geweckt bekomme...

Mal eine andere Frage: bei NurPV-Laden ist das Ziel die EVU-Leistung auf 0 zu regeln. Durch die 1A-Schritte beim einphasigen Laden ist dies aber nur auf ca. 220W genau zu schaffen. Also müsste die Leistung in einem Zielbereich von -110W und +110W pendeln?
Könnte man diesen Bereich auch verschieben. Z.B. garantiert keine Einspeisung (0-220W) oder garantiert keinen Netzbezug? (-220 - 0)

Was möchtest du mit dem AN eingang anders machen?
Der wird ja schon genutzt.


Derzeit wird bei unter 0 (also 1W Bezug) die Ladeleistung reduziert. Zwischen 0W und 230W Einspeisung bleibt die Ladeleistung gleich.
Ist die Einspeisung größer 230W wird um 1A erhöht.
Es wird also immer mit leichter Einspeisung gearbeitet.
Bei 3-phasigem Laden entsprechend 690W.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Entwickler von OpenWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung.
snaptec
 
Beiträge: 313
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 17:25

Re: openWB - modulare Wallbox Lösung

Beitragvon umali » Mo 21. Mai 2018, 02:50

snaptec hat geschrieben:
Was möchtest du mit dem AN eingang anders machen?
Der wird ja schon genutzt.

Er möchte sicher eine Art Procedur am AN fahren, um den e-up zum Laden zu überreden. Das kann man zunächst manuell mit Poti oder Taster ausprobieren.
Wenn es klappt, kann dann mit einer "Option" dieses "no Standard"-AN-Startsignal programmiert werden.
Na Hauptsache wir halten uns für den Normalfall an den Standard ;-).
VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1466
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32
Wohnort: Leipzig

Re: openWB - modulare Wallbox Lösung

Beitragvon E-lmo » Mo 21. Mai 2018, 04:31

umali hat geschrieben:
Er möchte sicher eine Art Procedur am AN fahren, um den e-up zum Laden zu überreden. Das kann man zunächst manuell mit Poti oder Taster ausprobieren.
Wenn es klappt, kann dann mit einer "Option" dieses "no Standard"-AN-Startsignal programmiert werden.

Ja genau das ist meine Idee. Ich werde in den AN-pfad einen Schalter einbauen.

@snaptec Dann ist die aktuelle Lösung eine "garantiert kein Bezug"-Variante mit 0-230W Einspeisung.
Ich würde mir eine "garantiert keine Einspeisung "-Variante mit 0-230W Bezug wünschen.
Bei meiner kleinen Anlage muss ich immer mit etwas Bezug laden. Bei bisherigem manuellem Laden, war ich zufrieden, wenn mehr als die Hälfte aus der Solaranlage kam.

Oder vielleicht gleich einen individuellen Sollwert für die Bezugsleistung. Das würde dann auch gleich in die Richtung Lastmanagement gehen.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 922
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: openWB - modulare Wallbox Lösung

Beitragvon snaptec » Mo 21. Mai 2018, 09:16

Guten Morgen,

Du hast hierfür den Abschaltüberschuss und die Minimalladestromstärke als 2 Faktoren.

Damit kannst du schon sagen ich möchte gerne immer xx A laden bei xx Bezug.
Was meinst du mit Sollwert für Bezugsleistung?
Die Schaltschwelle kann ich auch einstellbar machen.
Fraglich nur ob das die Komplexität nicht zu sehr erhöht.

edit:
Oder geht es dir nur um die 230Watt Regelbereich?
Das könnte man als leicht verständliche Option "Kein Bezug" oder "Keine Einspeisung" umsetzen.
Entwickler von OpenWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung.
snaptec
 
Beiträge: 313
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 17:25

Re: openWB - modulare Wallbox Lösung

Beitragvon E-lmo » Mo 21. Mai 2018, 12:25

Ja genau, der 230W Regelbereich liegt bisher komplett auf Einspeisung. Diesen würde ich gern anpassen, da ich eher die Einspeisung vermeiden möchte und geringen Bezug in Kauf nehme.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 922
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: openWB - modulare Wallbox Lösung

Beitragvon snaptec » Mo 21. Mai 2018, 13:40

Das wäre ja mit einem Schalter lösbar ohne wieder manuell Werte eingeben zu müssen. Einverstanden?
Damit sollte es leicht verständlich bleiben.
Am besten gleich auf github eintragen, dann geht es nicht unter.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Entwickler von OpenWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung.
snaptec
 
Beiträge: 313
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 17:25

Re: openWB - modulare Wallbox Lösung

Beitragvon Joe-Hotzi » Mo 21. Mai 2018, 13:55

E-lmo hat geschrieben:
Ja genau, der 230W Regelbereich liegt bisher komplett auf Einspeisung. Diesen würde ich gern anpassen, da ich eher die Einspeisung vermeiden möchte und geringen Bezug in Kauf nehme.

snaptec hat geschrieben:
Das wäre ja mit einem Schalter lösbar ohne wieder manuell Werte eingeben zu müssen. Einverstanden?

Super Lösung!

Diese Überlegung hatte ich auch schon. Hintergrund:
Während ich im Sommer (reichlicher PV-Strom-Überschuss) gern auf "Null-Bezug" fahren werde, ist bspw. im Winter aus dem Akku "Null-Einspeisung" die bessere Einstellung, da akkuschonender und effizienter.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1370
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Re: openWB - modulare Wallbox Lösung

Beitragvon umali » Mo 21. Mai 2018, 15:14

snaptec hat geschrieben:
Das wäre ja mit einem Schalter lösbar ohne wieder manuell Werte eingeben zu müssen. Einverstanden?
Damit sollte es leicht verständlich bleiben.
Am besten gleich auf github eintragen, dann geht es nicht unter.

Ja, wenn schon, dann mit Schalter. Bei noch mehr Zahlen blickt bald keiner mehr durch.

zu den Anzeigen auf einer neuen Expertenseite:
* Modbuswerte von EVSE und SDM auslesen und ggf. beschreibbar machen
* Anzeige von Zusatzinfos aus den Zählern (z.B. L1,L2,L3 -> hilft herauszufinden, welche Phasen im Hausnetz höher beansprucht werden)
* weitere Ideen

Was mir noch einfiel snaptec:
1. Was machen wir, wenn 2 oder mehr PV-Anlagen genutzt werden. Da wäre auf der Hauptseite die Summe wie bisher sinnvoll und auf der Expertenseite die Unterzähler, aus denen die Summe gebildet wird.

2. Doppel- oder Triplecharger. Wo würden wir diese Anzeigen platzieren? Vermutlich auf der Hauptseite, weil die Einzelstationen wichtig sind, oder?

Das sind zunächst nur Ideen, die ich nach Def. hier auf github als issue eintragen würde.

btw:
Über Pfingsten lief openWB zur Hochform auf.
Alle Modi funktionieren und mit den neuen Werten im "nur PV" konnte ich auch mein Minisystem so einstellen, dass es wenig taktet. Dann ist es zwar nicht mehr "nur PV", aber es schont den Lader durch wenig Taktung.

VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1466
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32
Wohnort: Leipzig

Re: openWB - modulare Wallbox Lösung

Beitragvon E-lmo » Mo 21. Mai 2018, 16:36

Zum Thema Doppel- und Triplecharger gehören nicht nur die Anzeigen. Auch die Logik hinter den Lademodi müsste neu gedacht werden. Gilt der Lademodus für alle gleich? Oder wählt man nur den PV-Modus für alle gleich und kann für jeden einzelnen Ladepunkt darüberhinaus zwischen Sofortladen, Aus und der Priorität beim Solarladen wählen?

Ein Software-Schalter für Solarladen mit Bezug oder Einspeisung ist ok!
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 922
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: umali und 8 Gäste