Fragen zum Verständnis Wallbox oder CEE

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Fragen zum Verständnis Wallbox oder CEE

Beitragvon umali » Di 27. Mär 2018, 11:43

berrx hat geschrieben:
...Da hiermit mehrmals über die Einbrecher diskutiert wurde, welcher Einbrecher bringt denn kanelgebundene Elektrowerkzeuge mit? Also so ein Blödsinn :?: :roll:

Einbruchwerkzeug mit Schuko- oder CEE-Stecker? :ironie:
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1636
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32

Anzeige

Re: Fragen zum Verständnis Wallbox oder CEE

Beitragvon Joe-Hotzi » Di 27. Mär 2018, 12:07

So Leute - ich denke das mit CEE ist geklärt. Kommen wir zu tatsächlichen Nachteilen einer Kombination CEE-Dose + Ladebox im Vergleich zu einer fest installierten Ladebox:

- Anschlüsse bei CEE sind relativ schwergängig (WAF ...), um sichere Kontaktieren zu gewährleisten - entfällt natürlich, wenn man die Wallbox hauptsächlich stationär nutzt und nicht ständig absteckt.

- rote CEE32-Stecker sind recht groß und unhandlich und man braucht zusätzliche Adapter, wenn man andere Steckdosen nutzen will. Nur: diese Chance hat man bei einer fest installierten Wallbox gar nicht erst.

- CEE-Dosen sind nicht für jeden Betrachter ein "Augenschmaus" sondern solide, funktionelle Industrietechnik neben der dann zusätzlich noch die Ladebox /ICCB hängt. Eine feste Ladebox kann formschön sein und eine versteckte Zuleitung erhalten.

- Manche feste Wallboxen /mobile Ladeboxen stellen wie eine öffentliche Ladesäule eine Typ2-Dose (bspw. Go-e) bereit - man benötigt also ein zusätzliches Typ2-Ladekabel, welches man evtl. jedesmal ein- /ausräumen muss. Da kann eine Wallbox /ICCB mit festem Ladekabel (wie beim NRGKick) einen Komfortgewinn bringen. Ist also Auswahlsache - kein echter Nachteil.

- Mehrere feste Ladeboxen können sich über eine gemeinsame Zuleitung die verfügbare Leistung "aufteilen" (wenn die Box dies beherrscht). Ich kenne derzeit keine mobile Wallbox /ICCB, die diese "automatische" Funktionalität besitzt. Bei den mobilen Boxen (ICCB /NRGKick /Go-e/...) kann man aber manuell die Ladestromstärke einstellen /verteilen.

Es gibt also durchaus ein paar Dinge zu Überlegen - aber keinerlei technische Gründe, die gegen eine CEE als Anschluss sprechen.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1476
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Re: Fragen zum Verständnis Wallbox oder CEE

Beitragvon UliZE40 » Di 27. Mär 2018, 13:15

Joe-Hotzi hat geschrieben:
- CEE-Dosen sind nicht für jeden Betrachter ein "Augenschmaus" sondern solide, funktionelle Industrietechnik neben der dann zusätzlich noch die Ladebox /ICCB hängt. Eine feste Ladebox kann formschön sein und eine versteckte Zuleitung erhalten.


Das gilt aber ebenso auch für manche "Wallbox". Die günstigen sind auch oft eher im "funktionellen Industriedesign" ;) gehalten - Ausnahmen bestätigen die Regel. Umgekehrt gibt es neben den klassischen roten abgewinkelten CEE-Dosen auch völlig unauffällige Unterputzdosen mit Deckel die auf den ersten Blick nur durch die etwas größeren Rahmenabmessungen von einer Standard-Schukodose zu unterscheiden sind.

Letztendlich ist es wirklich Geschmackssache oder eine Frage ob man die Technik eben auch mal mitnehmen können möchte.
In letzterem Fall ist eine CEE-Dose (in welchem Design auch immer) in jedem Fall günstiger als wenn man doppelte Ladeinfrastruktur vorhalten muss.
UliZE40
 
Beiträge: 1114
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 21:14

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste