Frage an Experten: goeCharger an dieser Installation sicher?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Frage an Experten: goeCharger an dieser Installation sicher?

Beitragvon koisel » Mi 3. Jan 2018, 20:17

Hallo zusammen,

ich brauche einmal eure Expertenmeinung. Ich habe in der Garage eine CEE16-Dose und möchte diese mit einem goe-Charger und dem CEE16-Adapter nutzen, um einen i3 mit 11 kw zu laden. Leider habe ich von Elektrik ziemlich wenig Ahnung.

Ich habe die relevanten Teile mal fotografiert. Meint ihr, das passt soweit? Oder sollte da ein Experte nochmal drüber schauen? Der kleine Sicherungskasten hängt quasi direkt neben der Dose.

Hier die Fotos:
https://photos.app.goo.gl/qP2vghj8r0WlufW53

Besten Dank vorab.
Jonas
koisel
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:38

Anzeige

Re: Frage an Experten: goeCharger an dieser Installation sic

Beitragvon HubertB » Mi 3. Jan 2018, 22:35

Bin kein Experte, mir fällt aber auf dass der FI einen Auslösestrom von 500mA hat.
Ich würde da einen Elektriker mal auf die komplette Strecke draufsehen lassen, mit Augenmerk auf vorhandene Klemmstellen, und den FI evtl. tauschen.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2456
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Frage an Experten: goeCharger an dieser Installation sic

Beitragvon Teta » Mi 3. Jan 2018, 23:14

Das sieht doch schon mal gar nicht so schlecht aus - da scheint doch zumindest ein dreiphasiges Kabel bis in die Garage gelegt zu sein.

Der dreifach Anschluß der Dose mit dem Schutzschalter scheint mal nachgerüstet zu sein.
Irgendwo muss die Garage ja auch angeschlossen zu sein - da solltest du auch schauen.

Ich würde da mal einen Profi drauf schauen lassen.

Laden vom Auto geht über Stunden, da sollte alles passen.
Smart ED Cabrio 451 bis 10/2017
Smart ED Coupe 453 seit 12/2017 - seitdem Uhrenbug, Ladekabel viel zu kurz und dröhnen tut er auch

M3 reserviert
Benutzeravatar
Teta
 
Beiträge: 136
Registriert: Di 29. Sep 2015, 18:03

Re: Frage an Experten: goeCharger an dieser Installation sic

Beitragvon koisel » Mi 3. Jan 2018, 23:41

HubertB hat geschrieben:
Bin kein Experte, mir fällt aber auf dass der FI einen Auslösestrom von 500mA hat.
Ich würde da einen Elektriker mal auf die komplette Strecke draufsehen lassen, mit Augenmerk auf vorhandene Klemmstellen, und den FI evtl. tauschen.


Vielen Dank für die Rückmeldung. Üblich sind nach meinen Recherchen heutzutage 0,03A bzw. 30mA, sehe ich das richtig? Sollte ich den gegen einen zeitgemäßen austauschen lassen?
koisel
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:38

Re: Frage an Experten: goeCharger an dieser Installation sic

Beitragvon ensoniq2k » Do 4. Jan 2018, 17:14

koisel hat geschrieben:
HubertB hat geschrieben:
Bin kein Experte, mir fällt aber auf dass der FI einen Auslösestrom von 500mA hat.
Ich würde da einen Elektriker mal auf die komplette Strecke draufsehen lassen, mit Augenmerk auf vorhandene Klemmstellen, und den FI evtl. tauschen.


Vielen Dank für die Rückmeldung. Üblich sind nach meinen Recherchen heutzutage 0,03A bzw. 30mA, sehe ich das richtig? Sollte ich den gegen einen zeitgemäßen austauschen lassen?


Ich halte den älteren FI für unproblematisch. Er genießt Bestandsschutz und in eine CEE Dose mit Deckel steckt man auch nicht einfach mal aus versehen einen Schraubenzieher (Personenschutz).

Wie die anderen bereits erwähnt haben ist es bei Unsicherheit eine gute Idee einen Elektriker die Klemmstellen zu prüfen und mal kurz seinen Installationstester ran hängen zu lassen. Ansonsten sieht die Installation soweit sauber aus.
Nissan Leaf Acenta 30kWh seit 09/2017
ensoniq2k
 
Beiträge: 76
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 11:58

Re: Frage an Experten: goeCharger an dieser Installation sic

Beitragvon Kelomat » Do 4. Jan 2018, 19:50

In Österreich ist ein 30mA FI Pflicht wenn eine Steckdose dran hängt. Lass den FI tauschen!
0,5A Auslösestrom ist etwas heftig....
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1609
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Frage an Experten: goeCharger an dieser Installation sic

Beitragvon IO43 » Do 4. Jan 2018, 20:20

Du willst doch dreiphasig laden, richtig? Im go-e-Charger ist ja eine Fehlerstromerkennung integriert.
Ich würde da gar nichts machen, einfach anschließen.
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2638
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Frage an Experten: goeCharger an dieser Installation sic

Beitragvon JoDa » Do 4. Jan 2018, 20:49

Antwort: JA!
Begründung: siehe ensoniq2k
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 623
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Frage an Experten: goeCharger an dieser Installation sic

Beitragvon koisel » Fr 5. Jan 2018, 13:14

JoDa hat geschrieben:
Antwort: JA!
Begründung: siehe ensoniq2k


Besten Dank für eure Rückmeldungen und Einschätzungen.

JA im Sinne von "passt" oder im Sinne von "unbedingt einen Elektriker draufschauen lassen"?
koisel
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:38

Re: Frage an Experten: goeCharger an dieser Installation sic

Beitragvon JoDa » Fr 5. Jan 2018, 17:25

JA im Sinne von "passt".

Bevor du z.B. deine Kreissäge an eine CEE16rot-Dose ansteckst fragst du ja auch nicht vorher den Elektriker.
Wenn du jedoch mit einem deutschen Elektriker über einen "Ladepunkt für ein Elektroauto" sprichst, hört dieser sofort die Kasse klingeln und rät dir dann womöglich gleich deinen FI gegen einen 30mA FI TypB (über 300€) zu tauschen, und die Gelegenheit zu nutzen um deine gesamte Hausinstallation auf "Stand der Technik" zu bringen. ;)
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 623
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: almrausch, Elektrofix, job und 2 Gäste