Dauerbelastbarkeit Schukosteckverbindung

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Dauerbelastbarkeit Schukosteckverbindung

Beitragvon Fahren mit Strom » Mi 10. Feb 2016, 20:06

Mod-Note: Thema aus anderer Diskussion Herausgelöst, da OT
oeffentliche-ladeinfrastruktur/cee-steckdosen-finden-t15286.html




Kurzschluss hat geschrieben:
In der Regel sind das CEE blau / Campingsteckdosen; bringt dann nicht so viel gegenüber Schuko.

Stimmt nicht. CEEblau ist gegenüber Schuko auf jeden Fall die bessere Wahl. CEEblau hat längere und dickere Kontaktstifte und ist für eine unbefristete Dauerbelastung mit 16A (also 3.7kW) ausgelegt. Ein Schuko wird schon handwarm, wenn ich mit 3.1kW lade. Bei einer Bezahlsäule, wo der Stecker hinter einer verriegelten Klappe eingeschlossen ist (zB. EnBW) kann er richtig heiss werden.
CEE ist robust, spritzwassergeschützt, mit dem Stecker mechanisch verriegelt, europaweit verbreitet und im Gegensatz zu Schuko elektrisch eindeutig gepolt.
Der Schuko wurde kurz nach dem ersten Weltkrieg entwickelt. Im Haushalt hat er sich gut bewährt. Aber zum Auto laden ist er nicht wirklich geeignet.

Kurt
30 m2 PV Flächen, teilweise im Selbstbau. Inselanlage mit 24 kWh OPzS Zellen
Seit 03.2012 Think City mit derzeit 56000 km
Seit 04.2016 KIA Soul EV mit derzeit 37000 km
Benutzeravatar
Fahren mit Strom
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:10
Wohnort: Frauenfeld

Anzeige

Re: CEE Steckdosen finden

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 10. Feb 2016, 22:54

Fahren mit Strom hat geschrieben:
Ein Schuko wird schon handwarm, wenn ich mit 3.1kW lade.

Eine Schuko-Steckdose ist lt. Datenblatt nur für 10A Dauerlast = 2,3 kW geeignet. 16A darf immer nur kurzzeitig gezogen werden.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2872
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: CEE Steckdosen finden

Beitragvon mlie » Mi 10. Feb 2016, 23:06

Sagt wer? Hast du aus Versehen das Datenblatt eines Lichtschalters betrachtet? Die haben meistens, aber auch nicht immer, nur 10A.

Anbei ein Datenblatt einer meiner Meinung nach Feldwaldwiesen-Schukodose direkt runtergeladen von der Herstellerhomepage.

Es sei denn, du erfindest eine andere Definition von Nennstrom.

Davon ab, nutze ich dennoch gerne CEE, alleine schon wegen der definierten Polung und der doch deutlich besseren Wasserfestigkeit und Robustheit. Andererseits habe ich die letzten 3 Jahre auch bereits 5,3 MWh über Schuko geladen.
Dateianhänge
file.pdf
Schuko 16A
(117.06 KiB) 167-mal heruntergeladen
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3321
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: CEE Steckdosen finden

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 10. Feb 2016, 23:18

Dann mach mal den Versuch und belaste eine Schuko mit dauernd 16A. Wenn Du Pech hast lebt die eine Woche und wenn Du Glück hast ein halbes Jahr. Dann geht die in Flammen auf. Schon genug davon gewechselt. Dreimal darfst Du raten warum die Kontaktstifte bei der CEE16 doppelt so dick und nur für 16A zertifiziert sind.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2872
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: CEE Steckdosen finden

Beitragvon Volker.Berlin » Mi 10. Feb 2016, 23:27

Tausend Bilder sagen mehr als ein paar Worte...
http://www.google.de/search?q=Schuko+ve ... t&tbm=isch
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2415
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: CEE Steckdosen finden

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 10. Feb 2016, 23:36

Volker.Berlin hat geschrieben:
Tausend Bilder sagen mehr als ein paar Worte...
https://www.google.de/search?q=Schuko+v ... gws_rd=ssl

So viel zur 16A-Belastbarkeit von Schukosteckdosen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2872
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: CEE Steckdosen finden

Beitragvon rolandk » Mi 10. Feb 2016, 23:43

Volker.Berlin hat geschrieben:
Tausend Bilder sagen mehr als ein paar Worte...
http://www.google.de/search?q=Schuko+ve ... t&tbm=isch


Das heißt aber nicht automatisch das es an den Kontakten an sich liegt. Mir ist eine Typ2-Dose mit 32A unter gekommen, an der L1 total verschmort war. Es wurde mit maximal 16A auf einer Phase geladen.

Grund waren aber nicht die Kontakte, sondern die "Befestigung" des Kabels innerhalb des Steckers.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4234
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: CEE Steckdosen finden

Beitragvon Poolcrack » Mi 10. Feb 2016, 23:44

Der Ziegel vom i3 nutzt bei der Einstellung (im Auto) "Maximal" zwar "nur" 12A, aber das hat bei mir daheim auch schon gereicht um die teure, extra vom Elektriker installierte Schukodose nach 19 Monaten leicht anzuschmoren. Alles, was bei Schuko über 10A hinaus geht, ist keine Dauerlösung. Jetzt habe ich endlich eine Wallbox zu Hause und meine Ruhe.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >99.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2257
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: CEE Steckdosen finden

Beitragvon ecopowerprofi » Do 11. Feb 2016, 03:33

rolandk hat geschrieben:
Das heißt aber nicht automatisch das es an den Kontakten an sich liegt.

Kann vorkommen aber eine Schuko kann nicht dauerhaft mit mehr als 10A belastet werden. 16A ist immer nur kurzzeitig möglich. Ursache sind die durch Regelungen festgelegten, maximalen Kräfte beim Steckvorgang, welche die möglichen Kontaktpressungen konstruktiv limitierten. Der Schuko-Stecker ist daher nur für haushaltsübliche Geräte vorgesehen. Nur die CEE16 nach IEC 60309 sind für eine Dauerbelastung mit 16A zugelassen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2872
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: CEE Steckdosen finden

Beitragvon flow2702 » Do 11. Feb 2016, 09:20

ecopowerprofi hat geschrieben:
Kann vorkommen aber eine Schuko kann nicht dauerhaft mit mehr als 10A belastet werden. 16A ist immer nur kurzzeitig möglich. Ursache sind die durch Regelungen festgelegten, maximalen Kräfte beim Steckvorgang, welche die möglichen Kontaktpressungen konstruktiv limitierten. Der Schuko-Stecker ist daher nur für haushaltsübliche Geräte vorgesehen. Nur die CEE16 nach IEC 60309 sind für eine Dauerbelastung mit 16A zugelassen.


Lustig, wie immer wieder die selben Diskussionen alle paar Wochen hier geführt werden. Wie mit den RCDs.
Einen Beleg für das "Schuko ist nur für 10A zugelassen"-Märchen hat trotzdem noch niemand gebracht.

Nicht falsch verstehen: Machen würde ich das auch nicht. Aber eine normgerechte Installation muss 16A abkönnen. Bei den Schauerbildern weiß man ja nicht, wie die entstanden sind.
flow2702
 
Beiträge: 654
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 21:39

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bofi, umali und 3 Gäste