Fahrgeräusch-Simulator

Re: Fahrgeräusch-Simulator

Beitragvon V&S » Do 6. Dez 2018, 16:47

Ich bin mir ziemlich sicher, dass der 500e mit Winterreifen schon ab 10-15 km/h lauter ist, als dieser peinliche Ufo-Sound, den der Lautsprecher erzeugt hat. Und unterhalb dieser Geschwindigkeit nützt der Sound nur ganz in der Nähe was - nicht jedoch, wenn sich jemand schnell nähert - dafür ist er einfach zu unterschwellig und vor allem undefinierbar. Auf vollen Straßen nimmt man ihn ohnehin nicht wahr. Somit sehe ich das Geräusch als nahezu sinnlos für die Sicherheit an.

Wenn mich ein Fußgänger nicht bemerkt hat, dann sollte ich das als Fahrer bemerken und notfalls eben bremsen und anhalten, bis die Gefahr vorüber ist. Ich finde, die Entscheidung, diese Nachteile der Geräuschlosigkeit in Kauf zu nehmen, sollte jedem E-Auto-Fahrer selbst überlassen sein. Genauso, wie eben auch welches blendfreie Licht er verbaut. Hybride können sich übrigens mindestens so leise anschleichen wie E-Autos und haben (bisher) auch keinen Geräuscherzeuger.
..ab Mitte 2019 - Audi e-tron
seit Mitte 2018 - Fiat 500e
seit Ende 2016 - IAT SAM - aktuell Akku defekt
seit Mitte 2016 - Vectrix VX-1 - aktuell Akku defekt
Benutzeravatar
V&S
 
Beiträge: 208
Registriert: So 21. Jan 2018, 14:17
Wohnort: Niedersachsen

Anzeige

Re: Fahrgeräusch-Simulator

Beitragvon mweisEl » Do 6. Dez 2018, 17:22

xordinary hat geschrieben:
1.: Ein Elektroauto macht eben KEINE Geräusche bis 30 km/h:

Gelogen!
xordinary hat geschrieben:
2.: Ein Elektroauto mit Soundgenerator ist immer noch um Welten leiser als ein Verbrenner.

Gelogen!

Schon die normalen Soundgeneratoren sind lauter also so mancher kleine Benziner.

Dazu kommen noch die extrem hohen zulässigen Krachwerte für die neuen Soundgeneratoren - hier haben sich die Blindenverbände einfach vor die Karren der Autohersteller binden lassen, damit diese lauten Auspuffklappensimulationssoundgeneratoren zulässig werden und die ihre Karren auch weiterhin an die geistigen Unterschichtskunden verkaufen können.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und verbrennerfrei seit 1992.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 2215
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Fahrgeräusch-Simulator

Beitragvon FlorianL » Do 6. Dez 2018, 19:16

xordinary, hast du den vom 500e schon mal gehört? Zumindest meiner wird vom Lüftergebläse (Innenraumheizung) locker übertönt. Von draußen versteht sich.
Benutzeravatar
FlorianL
 
Beiträge: 29
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 08:20

Re: Fahrgeräusch-Simulator

Beitragvon Elektro-Bomber » Fr 7. Dez 2018, 00:29

xordinary hat geschrieben:
Wer also so wie du argumentiert, benimmt sich meiner Meinung nach ziemlich assozial. Zumal dich selbst das Geräusch in keinster Weise beeinträchtigt.

Elektro-Bomber hat geschrieben:
Und jetzt kommt bitte nicht schon wieder eine ordinäre Aussage (von einem Nick der das Wort ja quasi enthält, sein Name ist hoffentlich nicht Programm)...

xordinary hat geschrieben:
--- Das ist jetzt doch recht armselig, aber das weißt du selbst.
1.: Obwohl du offenbar weder mit dem Begriff "ordinär" noch "extraordinär" etwas anfangen kannst (und noch viel weniger weißt, warum ich diesen Nick führe), ist es schon bezeichnend, wenn man keine bessere Handhabe findet, als sich über jemandes Namen lustig zu machen.

Ich hab mich nicht über deinen Namen lustig gemacht sondern diesen, wegen der sich für mich naheliegenden Wortspielerei in einen kausalen Zusammenhang zu deiner deplatzierten Anfeindung Sven gegenüber gebracht.
Das jedoch verknüpft mit der Frage, nicht mit einer Feststellung meinerseits, ob meine Abwandlung deines Namens denn nun eher Programm ist – wir also künftig häufiger mit derartigen Entgleisungen zurechnen haben, oder nicht.
Du hättest das also ganz leicht mit einer Entschuldigung für diese Wortwahl (nicht bei mir) entschärfen können und in Aussicht stellen, künftig nicht so beleidigend und persönlich zu werden.

Zeit genug hattest Du ja – ich hab nicht ohne Grund solange mit meinem Kommentar dazu gezögert, obwohl mich deine Aussage ihm gegenüber gleich auf den Plan gerufen hat, zumal er ja eigentlich recht sachlich, zumindest ohne emotional oder Beleidigend dir gegenüber zu werden, argumentiert hat.

Zum Thema Begrifflichkeiten:
Du hast natürlich recht, ich hab keine Ahnung wofür diese komischen Fremdwörter oben in Anführungszeichen stehen, ich finde eben nur, dass Du mit deinem sehr „gewöhnlichen“ Post Sven gegenüber doch relativ stark, aus dem bis Dato recht moderaten Ton im Fiat-500e Foren-Bereich, negativ herausgestochen bist und das ist nicht gerade das, was ich mit dem Begriff „Außergewöhnlich“ verbinde.

Zugegeben, ich war versucht nun ähnlich umfänglich wie oben auf alle deine anderen unsachlichen Phrasen und Mutmaßungen einzugehen, doch genau genommen eskaliert das ganze dann doch nur in endlosen Debatten über gesellschaftliche und politische Ansichten und das bringt doch hier kaum jemanden weiter und vergiftet letztlich nur die Atmosphäre dieses wunderbaren Forums, stiehlt mir vor allem wertvolle Lebenszeit und treibt nur unnötig den Puls hoch.
Schätze dafür sind andere Foren besser geeignet und wenn ich darauf Lust hätte, dann wäre ich dort angemeldet.
Da weiß ich besseres mit meiner Zeit anzufangen und schlucke den Rest lieber runter, zumal ich ähnliches ja auch hier versprochen hatte. ;-)
Würde mich freuen wenn Dir das auch möglich wäre und wir zu einer und sachlichen und eher technisch geprägten Unterhaltung zurück finden und den unschönen Part besser unter „schwamm drüber“ abhaken.
Zu den rein technischen Aspekten nehme ich aber gerne zu späterer Zeit Stellung.

Gruß, Elektro-Bomber.
Benutzeravatar
Elektro-Bomber
 
Beiträge: 108
Registriert: Do 28. Sep 2017, 10:16

Re: Fahrgeräusch-Simulator

Beitragvon ElektroZino » Fr 7. Dez 2018, 18:20

Elektro-Bomber hat geschrieben:
...
Du hast natürlich recht, ich hab keine Ahnung wofür diese komischen Fremdwörter oben in Anführungszeichen stehen, ich finde eben nur, dass Du mit deinem sehr „gewöhnlichen“ Post Sven gegenüber doch relativ stark, aus dem bis Dato recht moderaten Ton im Fiat-500e Foren-Bereich, negativ herausgestochen bist und das ist nicht gerade das, was ich mit dem Begriff „Außergewöhnlich“ verbinde.

Elektro-Bomber hat geschrieben:
...
Würde mich freuen wenn Dir das auch möglich wäre und wir zu einer und sachlichen und eher technisch geprägten Unterhaltung zurück finden und den unschönen Part besser unter „schwamm drüber“ abhaken.
Zu den rein technischen Aspekten nehme ich aber gerne zu späterer Zeit Stellung.
Gruß, Elektro-Bomber.


Danke Elektro-Bomber für den wieder mal wunderschönen Beitrag - diesen kann ich beidhändig unterschreiben! Ich habe für die Quote nur die Essenz genommen und werde dankbar und froh, wenn man diese allseits beherzigt. Der Ton macht die Musik! Es wäre fatal hier den Ton zu verschärfen und den Mitglieder die Freude am Forum zu schmälern oder gar wegzunehmen. Egal wie sich einer auf der Schuh getreten fühlt, bitte den guten Ton wahren und trotz eigener Befindlichkeiten das große Ganze im Auge behalten. Danke!
Grüße,
ElektroZino
Seit 09/2018 Fiat 500e, 2015, 23321 Km, ecectric orange tri-coat, Schiebedach - reine Freude!
Benutzeravatar
ElektroZino
 
Beiträge: 135
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 19:16
Wohnort: Niedersachsen

Re: Fahrgeräusch-Simulator

Beitragvon Elektro-Bomber » Fr 7. Dez 2018, 19:03

Danke Dir Elektro-Zino,
für deinen beschwichtigenden Post.

Und so will ich nun versuchen zur gewohnten Konstruktivität zurückzufinden.
Ist ja im Nachgang eh müßig sich über das Pro und Kontra zu ereifern, da die Entscheidung zu dieser EU-Verordnung bereits im Jahr 2014 beschlossen wurde.

Darin heißt es, dass der Sound bis zu einer Geschwindigkeit von 20 km/h abgestrahlt wird. Der Ton soll einem Verbrennungsmotor nachempfunden werden und aus mindestens zwei Terzbändern bestehen, wobei ein Terzband unterhalb 1600 Hertz liegen muss, damit auch ältere Menschen mit eingeschränkter Hörfähigkeit das Signal auf jeden Fall wahrnehmen können. Die Lautstärke muss minimal 56 dB(A) betragen und darf 75 dB(A) bei 20 km/h nicht übersteigen.

Beim Beschleunigen des E-Autos soll der Ton von einer tiefen hin zu einer höheren Frequenz gehen. Rückfahrgeräusche sind verpflichtend, während Standgeräusche optional sind.

Ab dem 1. Juli 2019 müssen neue Elektroautotypen in Europa mit einem sogenannten AVAS (Acoustic Vehicle Alerting System) ausgerüstet sein.
Ab dem Sommer 2021 ist ein solches System für alle neu in den Verkehr gebrachten rein batterieelektrischen Autos, sowie für Plug-in Hybride und Brennstoffzellenfahrzeuge vorgeschrieben. Zu ihnen zählen nicht nur Pkw, sondern auch Nutzfahrzeuge mit vier oder mehr Rädern, ebenso Busse.

Wer mehr zu den Aspekten, um die sich die Diskussion hier ja auch schon gedreht hat, lesen möchte findet den vollständigen Artikel dazu hier: http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/elektroautos-muessen-kuenftig-wie-verbrenner-klingen-a-1224344.html
Eine mögliche Interpretation der angegebenen Lautstärken z.B. hier:
https://www.welt.de/print-welt/article334313/Vom-Ticken-der-Uhr-bis-zum-Presslufthammer.html

Informellen Gruß,
Andy.
Benutzeravatar
Elektro-Bomber
 
Beiträge: 108
Registriert: Do 28. Sep 2017, 10:16

Vorherige

Zurück zu Fiat 500e

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste