Plochingen: "Elektromobilfahrzeuge dürfen nicht frei Parken"

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Plochingen: "Elektromobilfahrzeuge dürfen nicht frei Parken"

Beitragvon 4tm » Di 26. Dez 2017, 22:16

EDIT:
- Ich habe die Parkscheibe in diesem Fall schlichtweg vergessen :-(
- Es geht mir hier nicht um die 10€, sondern darum, das Thema "Förderung der Elektromobilität" voran zu bringen!!!!!
- Wie eine richtige Beschilderung auszusehen hat, wird ja an entsprechenden Stellen im Forum ausgiebig diskutiert....
- Der Bürgermeister, und hoffentlich auch der Stadtrat, sind informiert: mal schauen ob sich "etwas bewegt"



Nach einer "Verwarnung wegen fehlender Parkscheibe" habe ich folgendes an die Stadt Plochingen geschrieben (Wortlaut gekürzt):

.......
Mit dem E im Kennzeichen ist deutlich gekennzeichnet, dass es sich hier um ein Elektroauto handelt. Das hat Ihr Kollege sicherlich übersehen.
In vielen Städten ist das Parken für Elektroautos auf öffentliche Parkplätzen kostenlos. Anbei finden Sie eine Pressmitteilung der Stadt Esslingen, die seit 2013 Elektromobilität mit kostenlosen Parken und Ladestationen fördert.

Pressemitteilung zur Parkgebührenbefreiung für Elektrofahrzeuge auf öffentlichen Parkplätzen in der Stadt Esslingen am Neck.jpg

Plochingen ist da ja leider weit hinterher, und trotz massiver staatlicher Fördergelder, wird hier nur theoretisch an eine Förderung von Elektromobilität gedacht.....

.....Es wäre schön, von der Stadt Plochingen eine definitive Aussage zu bekommen (ähnlich der Pressmitteilung der Stadt Esslingen), um den Fahrern und Förderern von Elektromobilität eine Rechtssicherheit, was das kostenlose Parken betrifft, mitzugeben. Diese könnte man dann über die Medien verbreiten, um deutlich zu machen, dass auch Plochingen diese Entwicklung fördert!
..........

Darauf hin erhielt folgende Antwort:
VerwarnPlochingen.jpg
Kein freies Parken für Elektrofahrzeuge in Plochingen!


Nun ist es Amtlich:
"Elektromobilfahrzeuge sind in der Stadt Plochingen noch nicht von den Regeln des § 13 StVO befreit."
Zu deutsch: Kein freies Parken für Elektrofahrzeuge in Plochingen!

Hier sind doch viele Spezialisten im Forum! Weiß jemand, was passiert, wenn man nicht zahlt? Mit welchen Kosten ist das verbunden?
Kann man damit zu einer Veränderung der Situation beitragen?

ToM
Zuletzt geändert von 4tm am Di 26. Dez 2017, 23:06, insgesamt 1-mal geändert.
4tm
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 09:59

Anzeige

Re: Plochingen: "Elektromobilfahrzeuge dürfen nicht frei Par

Beitragvon berrx » Di 26. Dez 2017, 22:27

So wie ich das jetzt verstanden habe geht es um das normale parken, du hast also nicht an einer Lade Säule gestandenwo evtl. Eine Beschilderung etwas anderes aussagt. Du kannst doch nicht davon ausgehen dass man mit dem Elektroauto überall frei parken darf. Die wenigsten Städte haben frei parken für Elektroautos. Meistens kann man nur während des Ladens kostenlos parken. Es gibt einige Städte diesen Bonus haben wo man dann mit der Parkscheibe in der ganzen Stadt frei parken kann. Über solche Situation muss man sich aber vorher informieren. Also geh ich davon aus dass das Verwarnungsgeld rechtens ist und das einfach nicht zu bezahlen könnte mit noch mehr Ärger und Kosten verbunden sein. Da dir ein zweites Mal angeboten wurde nur die zehn Euro zu bezahlen würde ich dem auf jeden Fall nachgehen. Billiger wird es nicht.
Benutzeravatar
berrx
 
Beiträge: 372
Registriert: Di 3. Jan 2017, 00:35

Re: Plochingen: "Elektromobilfahrzeuge dürfen nicht frei Par

Beitragvon PowerTower » Di 26. Dez 2017, 22:28

Aufgrund welcher Informationen hast du denn entschieden, die Parkscheibe wegzulassen? Nur wenn eine entsprechende Beschilderung am Parkplatz vorhanden ist, die besagt, dass Fahrzeuge mit E-Kennzeichen von der Parkscheibenpflicht ausgenommen sind, hättest du dies tun dürfen. Das scheint nicht der Fall gewesen zu sein.
Dateianhänge
frei_parken.jpg
Mit diesem Zusatzschild muss ein Parkplatz ausgewiesen sein, wenn Fahrzeuge
mit E-Kennzeichen von Parkgebühren oder Parkscheibenpflicht befreit werden sollen.
Foto: Pirna am Elbeparkplatz P6
Für alle anderen Parkplätze in der Stadt gibt es KEINE Ausnahmeregelung.
Zuletzt geändert von PowerTower am Di 26. Dez 2017, 22:35, insgesamt 2-mal geändert.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5111
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Plochingen: "Elektromobilfahrzeuge dürfen nicht frei Par

Beitragvon 4tm » Di 26. Dez 2017, 22:34

Ich habe die Parkscheibe in diesem Fall schlichtweg vergessen :-(
Aus der Nachbarstadt Esslingen bin ich es gewohnt (siehe Anhang) auf entsprechenden Parkplätzen kostenlos (auch ohne Laden) Parken zu dürfen!
Es geht mir hier nicht um die 10€, sondern darum, das Thema "Förderung der Elektromobilität" voran zu bringen!!!!!
4tm
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 09:59

Re: Plochingen: "Elektromobilfahrzeuge dürfen nicht frei Par

Beitragvon DiLeGreen » Di 26. Dez 2017, 22:35

Nur weil es in Esslingen Bevorzugung gibt, gilt das nicht automatisch auch für Plochingen. Die einzelnen Kommunen können die rechtlichen Freiräume nutzen, oder auch nicht.
Schreib den Leuten im Stadtrat, sie sollen entsprechende Beschlüsse auf den Weg bringen...
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 746
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Re: Plochingen: "Elektromobilfahrzeuge dürfen nicht frei Par

Beitragvon 4tm » Di 26. Dez 2017, 22:37

@ DiLeGreen: habe ich doch schon gemacht (siehe oben), das ging auch an den Bürgermeister! Ich präsentiere hier nur "das Ergebnis""
4tm
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 09:59

Re: Plochingen: "Elektromobilfahrzeuge dürfen nicht frei Par

Beitragvon secuder » Mi 27. Dez 2017, 01:32

4tm hat geschrieben:
Hier sind doch viele Spezialisten im Forum! Weiß jemand, was passiert, wenn man nicht zahlt? Mit welchen Kosten ist das verbunden?
Kann man damit zu einer Veränderung der Situation beitragen?

Dein Mut in Ehren, aber wenn du nicht zahlst, dann änderst du sehr wahrscheinlich nichts - das Schreiben an die Stadt war sicher der bessere Weg. Wobei - hast du an das Ordnungsamt oder an den Bürgermeister geschrieben?

Den Unterschied zwischen Esslingen und Plochingen in Sachen Elektromobilität erkennt man unglaublich gut im Stromstellenverzeichnis:
Esslingen: >20 Ladestationen, 22kW
Plochingen: 1 Ladestation, Schuko :roll:

Unglaublich...

Immerhin >60 Städte gewähren Elektroautos Vorteile beim Parken, schade, dass Plochingen da nicht dabei ist: Liste der Kommunen bzw. Google Übersichtskarte
Benutzeravatar
secuder
 
Beiträge: 471
Registriert: Di 29. Dez 2015, 21:59

Re: Plochingen: "Elektromobilfahrzeuge dürfen nicht frei Par

Beitragvon OlafSt » Mi 27. Dez 2017, 09:55

Ich denke schon, das hier was in Gang gesetzt wurde. Schließlich wird nocheinmal angeboten, es bei den 10€ zu lassen.

Wäre dem nicht so, würde nun ein Bußgeldbescheid erlassen, der nochmal 28,50€ extra kostet, was im übrigen auch passiert, wenn man dem neuerlichen Angebot nicht folgt. Zahlen bringt Frieden in diesem Falle, zum Nachdenken angeregt hast ja schon.

Der Rest obliegt der Politik.
OlafSt
 
Beiträge: 139
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 23:49

Re: Plochingen: "Elektromobilfahrzeuge dürfen nicht frei Par

Beitragvon Solarstromer » Mi 27. Dez 2017, 11:23

secuder hat geschrieben:
Den Unterschied zwischen Esslingen und Plochingen in Sachen Elektromobilität erkennt man unglaublich gut im Stromstellenverzeichnis:
Esslingen: >20 Ladestationen, 22kW
Plochingen: 1 Ladestation, Schuko :roll:

Unglaublich...


Zur Ehrenrettung der Stadt Plochingen muss man sagen, dass sie 12 bewilligte AC Ladepunkte hat. Nicht schlecht für eine 15.000 Einwohnerstadt, auch im Vergleich zu dem bereits sehr gut mit Ladeinfrastruktur versorgten Esslingen mit seinen 90.000 Einwohnern. Es wird also, .....

http://www.bmvi.de/DE/Themen/Mobilitaet ... uktur.html
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1959
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Re: Plochingen: "Elektromobilfahrzeuge dürfen nicht frei Par

Beitragvon zoppotrump » Mi 27. Dez 2017, 12:27

Es gibt ja hier den Thread, in dem erläutert wird, welche Städte kostenfreies Parken für Autos mit E-Kennzeichen erlassen haben: elektroauto-foerderung/e-kennzeichen-welche-staedte-und-gemeinden-gewaehren-vorteile-t16638-10.html#p656005

Eventuell sollte man einen zweiten Thread starten mit Städten, die sich bewusst dagegen entschieden haben. Wäre auch mal interessant zu wissen, warum einige Städte sich gegen kostenfreies Parken entschieden haben.
zoppotrump
 
Beiträge: 810
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektroauto Förderung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste