E-Kennzeichen: welche Städte und Gemeinden gewähren Vorteile

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Re: E-Kennzeichen: welche Städte und Gemeinden gewähren Vort

Beitragvon Teeyop » Sa 30. Apr 2016, 21:26

Das jeweilige Straßenverkehrsamt ist wohl die beste Adresse. In den Rathäusern ist Wissen dazu kaum vorhanden.....
In Frankfurt ist das Gesetz als solches schon unbekannt, in Wiesbaden sind laut Smarthändler die Busspuren freigegeben.
Teeyop
 
Beiträge: 177
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 08:06

Anzeige

Re: E-Kennzeichen: welche Städte und Gemeinden gewähren Vort

Beitragvon franmedia » Do 29. Dez 2016, 12:32

drilling hat geschrieben:
Weitere:

Hamburg:
Ab dem 1. November 2015 dürfen Elektrofahrzeuge in Hamburg an allen Parkscheinautomaten bis zur jeweiligen Höchstparkzeit gebührenfrei geparkt werden. Um dies nutzen zu können, benötigt das Fahrzeug das neue E-Kennzeichen.
Quelle: https://www.hamburg.de/behoerdenfinder/ ... /11413224/


Ah, deswegen. Ich war letztens, ohne E-KZ, mit meinem i3 in Hamburg an einer Ladestation. Als ich noch im Auto saß, hielten neben mir schon die freundlichen Herren in blau und meinten, dass ich da weg fahren müsste. Das sei reserviert für E-Autos. Bevor ich mich noch richtig wundern konnte, dass sie das Auto offensichtlich nicht erkannt haben, meinten sie schon, dass man dazu das E-KZ bräuchte, was mich schon etwas an der Kompetenz zweifeln ließ, offensichtlich zu unrecht. Sehr merkwürdige Regelung. Als ich dann das Ladekabel eingestöpselt hatte, durfte ich dann aber doch da stehen bleiben.
franmedia
 
Beiträge: 657
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: E-Kennzeichen: welche Städte und Gemeinden gewähren Vort

Beitragvon corona » Do 29. Dez 2016, 16:09

In Ettlingen bei Karlsruhe ist das Parken an vielen Orten für E-Autos frei. Auf Beschilderung achten. Laden ist ebenfalls (noch) kostenlos.
Zoe Intens R240 (05.12.2016) 10.000km/Jahr - CanZE ab 23.02.2017
corona
 
Beiträge: 174
Registriert: Di 30. Aug 2016, 10:49

Re: E-Kennzeichen: welche Städte und Gemeinden gewähren Vort

Beitragvon dunealex » Mo 12. Jun 2017, 10:02

Schweinfurt:

Auszug der amtlichen Bekanntmachung:

"§ 3 Gebührenbefreiung

Elektrisch betriebene Fahrzeuge, die im Sinne des § 3 Elektromobilitätsgesetzes (EmoG) privilegiert sind, sind von der Entrichtung der Parkgebühren befreit, soweit diese mit einem besonderen Kfz-Kennzeichen gemäß § 4 EmoG („E-Kennzeichen“) zugelassen sind.
Die an den Parkscheinautomaten oder durch Zusatzzeichen angegebene Höchstparkdauer darf dabei nicht überschritten werden. Der Beginn des Parkvorgangs ist durch Parkscheibe nachzuweisen."
dunealex
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 09:58

Vorherige

Zurück zu Elektroauto Förderung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste