e-Golf Produktion wird eingestellt..

e-Golf Produktion wird eingestellt..

Beitragvon Alfi » Mo 30. Okt 2017, 10:50

https://www.welt.de/motor/news/article1 ... f-ein.html

Was für ein Jammer. Das Ende des Golfs ist damit beschlossene Sache (wer kauft in 5-10 Jahren noch Verbrenner?).
Wozu hat man den Aufwand betrieben um den guten Golf auf E-Antrieb umzubauen? Wenn man es bei VW mit der Elektromobilität Ernst nehmen würde kämen nun nur noch neue Modelle dazu und man würde nicht etwa bestehende Modelle einstellen.

Man kann zu umgebauten Fahrzeugen stehen wie man will, aber
1. da weiß man was man kriegt (bekannte Qualität)
2. Reparaturen bedienen sich der Ersatzteile die zu Millionen gefertigt und entsprechend günstig sind
3. bei einem Standardmodell wird nicht gefuscht - alles Serienfertigung

Ich bin echt enttäuscht von VW.

Schon klar das der I.D. in direkter Konkurrenz zum e-Golf gestanden hätte. Aber warum auch nicht?
Jedenfalls wäre es für viele einfacher gewesen sich für den e-Golf zu entscheiden als für ein völlig neues Modell.
Außerdem wäre der e-Golf sehr leicht vergleichbar mit den Verbrennern gewesen.

Vielleicht will man bei VW den Golf nur noch exclusiv für Verbrenner anbieten, um noch ein paar Jährchen damit gut Geld zu verdienen. Schade, dass der Golf damit auf dem Sterbebett liegt.
Nur so meine Meinung.

Andreas
When in danger or in doubt run in circles screem and shout.
Alfi
 
Beiträge: 94
Registriert: So 18. Okt 2015, 18:57

Anzeige

Re: e-Golf Produktion wird eingestellt..

Beitragvon DaCore » Mo 30. Okt 2017, 11:19

Auch die Automobilzulieferer werden zukünftig vermehrt optimierte Produkte der zweiten Generation anbieten, z.B.

https://m.heise.de/autos/artikel/Neue-E ... 13049.html

Stell dir den aktuellen Golf mit solch einer Achse vor, der Motorraum wird noch leerer als heute und der Kompromiss mit der Verbrennerplattform immer schlechter.
DaCore
 
Beiträge: 191
Registriert: So 20. Okt 2013, 06:52

Re: e-Golf Produktion wird eingestellt..

Beitragvon cms1104 » Mo 30. Okt 2017, 11:56

Der Motorraum wird leerer? Dann ist ja endlich Platz fuer einen "Frunk". ;)
cms1104
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 22. Aug 2017, 09:46
Wohnort: Bahrain

Re: e-Golf Produktion wird eingestellt..

Beitragvon acurus » Mo 30. Okt 2017, 12:09

Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 517
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Re: e-Golf Produktion wird eingestellt..

Beitragvon Helfried » Mo 30. Okt 2017, 12:17

Ich denke, man muss neben den technischen Aspekten auch sehen, dass kundenseitig die Generation Golf zusehends wegstirbt. Viele von uns hatten als Kind schon einen Golf in den 70er Jahren. Irgendwann bricht die Kundschaft einfach aus natürlichen Gründen weg.

Zugegeben, 10 Jahre mehr hätten sie uns schon noch geben können. :)

Harley Davidson hat dieses Problem auch, da ist meine Golf-These auch ziemlich direkt so in den Zeitungen gestanden, also dass die Harley-Fahrer langsam überaltern.
Helfried
 
Beiträge: 5029
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: e-Golf Produktion wird eingestellt..

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 30. Okt 2017, 12:29

Beim GTI Treffen am Wörtersee habe ich aber eine andere Beobachtung gemacht. Wobei man sich zwar mit einem TDI blicken lassen darf, oder GTE, aber eGolf...
Na ja, dann wird das GTI Treffen halt zum Oldtimer-treffen. Wird der ausgelassenen Fete keinen Abbruch bescheren ... :lol:

Ich bin eh eher der BUZZ Fan. Dann vielleicht VW :)
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2958
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: e-Golf Produktion wird eingestellt..

Beitragvon PowerTower » Mo 30. Okt 2017, 12:44

Alfi hat geschrieben:
Schon klar das der I.D. in direkter Konkurrenz zum e-Golf gestanden hätte. Aber warum auch nicht?

Einfach Antwort: weil es wirtschaftlich keinen Sinn macht. Der I.D. wird bei vielen technischen Details bessere Lösungen anbieten können, z.B. gekühlte Akkus, die es bis heute nicht im e-Golf gibt. Und da sich ein Elektrofahrzeug auf Basis der MEB Plattform auch noch deutlich günstiger herstellen lässt, wir reden da von gut 5.000 Euro Ersparnis gegenüber dem MQB, wären die Stückzahlen für einen neuen e-Golf absolut überschaubar.

Springen wir ins Jahr 2020. Du hast als Kunde folgende Optionen.
- I.D., 400 km Reichweite, Ladeleistung ~100 KW, Preis 30.000 Euro
- e-Golf, 350 km Reichweite, Ladeleistung ~60 kW, Preis 35.000 Euro

Bist du sicher, dass sich da viele Leute für den e-Golf entscheiden würden? Er ist heute ein tolles Auto, aber gegen die konzerninterne Konkurrenz der Zukunft wird er wohl kaum eine Chance haben. Daher ist der Schritt für mich logisch und nachvollziehbar.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4154
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: e-Golf Produktion wird eingestellt..

Beitragvon Karlsson » Mo 30. Okt 2017, 12:47

Das war doch schon absehbar, war auch länger bekannt und es macht auch einfach Sinn.
Der ID wird in allem besser sein und es kommen genug neue Modelle für verschiedene Wünsche hinzu. Der Golf wird früher oder später sterben und Mitte der 2020er wird es ihn auch nicht mehr als reinen Verbrenner geben. Da ist dann mindestens 48V Hybridtechnik drin oder ein PHEV mit besseren Daten als heute.
Schön wäre es, wenn es neben dem sportlichen GTE dann auch möglichst bald einen auf Effizienz getrimmten Phev mit kleinerem Verbrenner und größerem Akku auch als Variant geben würde.
Das wäre in den 2020ern die einzige Möglichkeit, mir noch einen Verbrenner unterzubeln. Ansonsten juckeln wir den alten Verbrenner Erstwagen bis ein BEV mit Kombi Nutzwert und mindestens 60kWh als Gebrauchtwagen erschwinglich wird. Und ich glaube, dass das spätestens 2025 der Fall sein wird.
Gerne auch von VW. Aber wenn es wer anders besser kann, dann auch von wem anders.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12594
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: e-Golf Produktion wird eingestellt..

Beitragvon Fraenkl » Mo 30. Okt 2017, 13:41

Immer diese Clickbait Überschriften.

Ich glaube nicht, dass VW auf den Golf verzichten wird. Meiner Meinung nach bedeuten diese Nachrichten nur, dass der eGolf Nachfolger nicht mehr die selbe Plattform nutzen wird, wie seine Verbrenner Brüder. Es wird ein eGolf kommen auf der neuen Elektroplattform.

Ich halte es sogar für unwahrscheinlich, dass VW lediglich ein Auto der "Golfklasse" nachschiebt, aber mit anderem Gesicht und Namen. Dazu ist dieses Modell zu wichtig.

Aber wer weiß schon, was in den Köpfen der Entscheider so vor sich geht.
Fraenkl
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 23. Aug 2017, 09:57

Re: e-Golf Produktion wird eingestellt..

Beitragvon Karlsson » Mo 30. Okt 2017, 13:48

Fraenkl hat geschrieben:
Meiner Meinung nach bedeuten diese Nachrichten nur, dass der eGolf Nachfolger nicht mehr die selbe Plattform nutzen wird, wie seine Verbrenner Brüder. Es wird ein eGolf kommen auf der neuen Elektroplattform.

Der Nachfolger ist der ID und der wird auch ID heißen. Daraus einen Golf zu machen macht wenig Sinn, weil die Plattform eben ganz anders ist. Akku im Boden, Motor hinten, langer Radstand. Mit Glück gibt es ja vielleicht sogar einen Frontkofferraum.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12594
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Nächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste