Reku dynamisch?

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon Norbert W » Di 8. Apr 2014, 06:24

Reputation, Rekupation, was für ein Wort, fällt mir scheinbar nicht so leicht. Ich habs im Text geändert.
Norbert W
 
Beiträge: 540
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Anzeige

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon endurance » Di 8. Apr 2014, 06:25

Hasi16 hat geschrieben:
endurance hat geschrieben:
BMWFan hat geschrieben:
Dazu noch eine Anmerkung. Ich habe folgendes zur Reku festgestellt.

1. Ich wohne an Berg und fahre mit 100 % ca. 200 m Höhenmeter bergab. Die Reku funktioniert voll, der Akku muss also auch bei 100 % noch voll Ladung aufnehmen können.

Wo soll die hin gehen? Entweder -> Wärme oder die 100% sind keine 100%.
@BMWFan: nix gegen Dich (ehrlich!)- Du beschreibst was Du erlebst - nur die technische Erklärung fehlt mir...

Da wird grundsätzlich ja noch Platz in der Batterie sein, sie wird ja nicht auf echte 100 % geladen, oder?
richtig, das hat aber auch einen Grund. Wenn der i3 bei 100% noch mit 50kW oder höher rekuperiert ist etwas faul.
Zuletzt geändert von endurance am Di 8. Apr 2014, 06:27, insgesamt 1-mal geändert.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3397
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon endurance » Di 8. Apr 2014, 06:27

Norbert W hat geschrieben:
Reputation, Rekupation, was für ein Wort, fällt mir scheinbar nicht so leicht. Ich habs im Text geändert.
macht nix - ich muss ab und zu auch Buchstaben kaufen, hatte schon gröbere Schnitzer drin.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3397
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon BMWFan » Di 8. Apr 2014, 06:57

Die einzige Erklärung ist, dass die Batterie wegen der Haltbarkeit nur auf 18,8 kWh geladen wird, obwohl sie wesentlich mehr aufnehmen könnte (so ca. 23 kWh). Beim Bergabfahren nimmt sie offenbar also noch eine gewisse Menge auf. Das schadet wohl nicht, weil die Menge gering ist und in der Regel auch nur sehr kurz in der Batterie verbleibt. Das Problem ist übrigens von Tesla bekannt, weil bei Tesla-Fahrern, die oben wohnen, die Reku nicht zum Bremsen zur Verfügung steht. Ob das Problem inzwischen gelöst ist, weiss ich nicht.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon EMOTION » Di 8. Apr 2014, 07:31

Ich schlage ein 50 kW Wärmeelement vor, das, im Falle eines vollen Akkus und dem Wunsch nach Reku, einfach ordentlich heizt. Entweder die Strasse :shock: oder den Innenraum oder den Akku.
Das Ergebnis wäre ein einheitliches Reku-Gefühl und der ausbleibende Kaltschweiss beim wegbleiben der Reku.
i3 60Ah REX 06/2014 - 06/2017 = 120.000 km
i3 94Ah REX 06/2017 -
Audi A2 Bj 2000 = 310.000 km
Benutzeravatar
EMOTION
 
Beiträge: 202
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 16:20
Wohnort: Westküste Schweden

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon BMWFan » Di 8. Apr 2014, 20:47

Es erscheint auf den ersten Blick wie ein Widerspruch, dass bei voller Batterie und anschliessender Bergabfahrt die Reku voll funktioniert. Der eine Grund ist, dass die Batterie bei 100 % Ladestand tatsächlich nur zu etwa 80 % voll ist. Es ist dann aber nicht logisch, dass beim Vollladen die Ladeleistung zurück geht und etwa beim CCS-Laden sich die Batterie in 25 min von Null auf 80 % laden lässt, und dann 1 h für den Rest benötigt. Am Ende wird ganz langsam geladen, und beim anschliessenden steilen Bergabfahren knallt die Reku den Strom mit hoher Ladeleistung rein? Die Auflösung dafür ist das Balancing, d.h. am Ende werden immer weniger Batteriezellen angesteuert, um alle auf dem gleichen Ladestand zu halten. Die Ladeleistung geht nicht zurück, um die Batterie zu schonen, sondern wegen des Balancings. Bei anschliessender Reku kommt es aber nicht auf das Balancing an, und es kann voll in die beim normalen Laden nicht genutzte Kapazität eingespeist werden, wenn man wie ich auf dem Berg wohnt.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon endurance » Di 8. Apr 2014, 21:07

Das Balancing wird hier immer gerne mal herangezogen. Sind die Zellen einegermaßen gut selektiert sollte es gar nicht zu einem großartigem Balancing kommen - wenn doch ist die Zellenproduktion/Selektion Murks.
Oder gehen die Hersteller evtl. von einem worst case aus -> nehmen immer ein max. mögliches Balancing an und reduzieren deshalb die Leistung so gravierend (egal ob Balancer aktiv sind oder nicht)? Da scheint mir dann aber ein gewaltiges Optimierungspotential vorhanden zu sein.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3397
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon BMWFan » Di 8. Apr 2014, 21:22

Hier liegt wahrscheinlich viel Potential. Und die Ankündigung von BMW, dass schnelleres Laden möglich wird, geht vielleicht in diese Richtung. Wahrscheinlich könnte man den i3 mit 100 kW laden und das Balancing straffen. Damit kriegt man die leere Batterie in 15 min auf 80 %....
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon fdl1409 » Mi 9. Apr 2014, 07:29

Glaube nicht daß es das Balancing ist. Mein i-MiEV macht ein Balancing bei der Ladung nur, wenn der Akku weitgehend entladen ist bis auf den vorletzten von 16 Balken. Die Verlangsamung am Ende der Ladung ist aber immer gleich, egal ob der Akku vor der Ladung fast leer war oder noch weitgehend voll. Bei anderen E-Autos sollte das auch so sein.

Grüße
Frank
fdl1409
 
Beiträge: 344
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 21:35

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon franmedia » Mo 14. Apr 2014, 17:52

Jetzt kann ich einen Update geben, leider nur ein Zwischenergebnis. Seit heute morgen ist mein i3 in der Werkstatt in Kiel. Er hatte ja die 19 Fehler im Speicher, die jetzt untersucht werden sollten. Das ganze Prozedere mit der Werkstatt hätte ich mir schöner vorgestellt, aber das ist ja jetzt egal. Kurz vor sechs hab ich mal nachgefragt, was denn mein i3 so macht. Sagt der Vermittler zwischen Kunde und Werkstatt (Kundenbetreuer oder so), dass er mich nicht selbst informiert hätte wg Stress vor Ostern und so. Naja, egal. Dafür konnte er mir auch nur mitteilen, dass die Fehlermeldungen über die Kompetenz der Werkstatt selbst hinausgehen und sie deshalb bei BMW in München um Hilfe gebeten hätten, da aber noch auf die Antwort warten. Mehr wüsste er auch nicht, müsste ich ja verstehen, der ganze Stress und Ostern und ... ach hab ich vergessen...
Schon schade, dass sie jetzt erst merken, dass sie die Fehlermeldung, die sie vor einer Woche ausgelesen hatten, nicht selbst beheben können, naja. Warum BMW da nicht sofort ne Lösung weiß, versteh ich aber auch nicht. Er konnte mir nicht mal sagen, ob er denkt, dass sie das morgen hinbekommen. Es wäre mir ja fast egal, wenn sie mir einen i3-Vorführer gegeben hätten, aber das war wohl auch nicht drin, immer ausgebucht... Ich seh zwar immer einen am Chart-Point hängen, aber auch egal. I want my baby back :(

Jedenfalls passt das ganz gut zu dieser Meldung http://www.goingelectric.de/forum/bmw-i3-antrieb-elektromotor/rueckwaerts-rollen-im-gang-d-t4617.html. Denn neben der schwankenden Reku macht meiner das jetzt ja auch. Er hat das die ersten zwei Monate nicht gemacht, wenn ich mich recht erinnere. Komischerweise hab ich das Gefühl, dass die Reku sich wieder etwas normalisiert hatte nachdem der Fehlerspeicher vor einer Woche ausgelesen wurde. Vielleicht triggert das ja einen Reset. Eins hat sich aber auf jeden Fall geändert. Seit dem Auslesen des Speichers ist der Unterschied in der Restweitenanzeige zwischen Comfort und EcoPro ziemlich genau 50%, und zwar von Anfang bis Ende. Das war bis letzte Woche definitiv anders. Da betrug der Unterschied maximal 10%, meistens nur wenige Kilometer. Ob die mir letzte Woche gleich ein Update eingespielt haben, weiß ich (noch) nicht, bekomme das aber hoffentlich noch heraus.
Der "Kundenbetreuer" hat mir immerhin noch verraten, dass sie die Antenne auch auswechseln werden, weil sie inzwischen gemerkt haben, dass das Gewinde nicht so toll ist.

Noch wichtiger wäre mir allerdings, dass ich meinen i3 bald so wiederbekomme, wie er am Anfang war.
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast