I3 Kauf mit 80000km kaufen? Bitte um Hilfe...

I3 Kauf mit 80000km kaufen? Bitte um Hilfe...

Beitragvon Lupine » Mo 16. Apr 2018, 14:13

Hallo Zusammen,
ich möchte mir gerne einen gebrauchten I3 kaufen und bin nun schon einige Zeit hier beim Lesen im Forum unterwegs, auch um mir klarer zu werden welcher am Besten zu meiner Frau und mir passt (d. h. 60AH, 94 AH mit od ohne REX) und das in Verbindung zu welchem Preis und Ausstattung.
Mein letzter Stand ist, einen 60 AH mit REX zu nehmen. Ich habe einen im Visier, der mir gefällt und Vollausstattung hat (bis auf getönte Scheiben) für ca. 25000,- Der Wehrmutstropfen ist, dass er 80000km drauf hat.
Ich dachte dann. Ok, wenn die Batterie dann doch irgendwann zu sehr nachlässt gibt es ja zur Not das Retrofit Programm. Allerdings habe ich gerade von der BMW-I Kundenhotline erfahren, dass dieses letztes Jahr eingestellt wurde und ohnehin nicht für REX Fahrzeuge gilt. Und ob es so ein Retrofit für die 120AH Batterie geben würde, wusste die Kundenbetreuung nicht, eher aber wohl nicht, da BMW abgeblich trotz des hohen Endkundenpreises drauf zahlt. Als von dem Gedanken einer eventuellen Umrüstung durch BMW müsste ich mich also wahrscheinlich verabschieden.
Jetzt habe ich als Neuling dennoch ein paar Fragen:
Sehe ich es richtig, dass es technisch keinen Unterschied machen würde, eine 94 AH Batterie in einem I3 (60AH) mit oder ohne REX einzubauen, aber BMW dies aus Vertriebsgründen o. ä. nicht machen möchte?
Was denkt Ihr, wird es in Zukunft vielleicht Batterieangebote auch von Fremdherstellern bzw. Zulieferfirmen geben, wenn von BMW da nichts mehr angeboten wird?
Nun noch zu der Kilometerleistung des im Visier stehenden Gebrauchten. Ich würde gerne vor dem Kauf den Zustand der Batterie überprüfen. Im Forum habe ich gelesen, dass man über das Geheimmenü, Punkt 13.08 die Max SOC auslesen kann. Ich habe den Verkäufer gebeten dies zu tun. Der Verkäufer hat mitgteilt, dass der Wert bei 10°C Außentemperatur bei 16,8 KW/h liegen würde. Das kommt mir auch bei 80000km doch arg wenig vor, oder?
Was ich nicht verstehe ist aber auch, das die nutzbare Kapazität von BMW mit 18,9 angebeben wird. Hier im Forum aber immer wieder mal Werte um die 19,5 KW/h im Bordcomputer genannt werden und das bei z. B. 60000km Laufleistung. Kann mir das bitte jemand erklären? Von welchem Wert (neue Batterie) muss ich denn ausgehen, um mir auszurechnen, wieviel Prozent die gebrauchte Batterie weniger Kapazität hat?
Wieviel sollte denn der Wert bei 80000km ca. sein, um eine durchschnittlich gealterte Batterie zu erhalten?

Noch eine Frage. Die Kundenbetreuung hat mir gesagt, dass im Falle eines Batteriedefektes einzelne Module (8 Stück sind gesamt verbaut) ausgetauscht werden könnten. Ein Modul würde ca. 1500,- kosten. Von unserem Lion Hausspeicher weiss ich aber, dass man zu gebrauchten Modulen (älter als 1 Jahr) eigentlich keine neuen Module mehr hinzufügen sollte. Würdet Ihr das bei dem I3 als unproblematisch sehen, wenn man z. B. bei 100000km ein defektes Modul tauschen lassen müsste?


Puh ganz schön viele Fragen. Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen...
Viele Grüße
Zuletzt geändert von TeeKay am Mo 16. Apr 2018, 14:57, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel angepasst und in passendes Forum verschoben
Lupine
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 10:36

Anzeige

Re: I3 Kauf mit 80000km? Bitte um Hilfe...

Beitragvon Dentec » Mo 16. Apr 2018, 14:55

Hallo,

hat du diese Thread ( https://www.goingelectric.de/forum/bmw-i3-allgemeines/i3-60ah-als-gebrauchten-kaufen-t25132.html) schon gelesen, da geht es nahezu um das gleiche Thema.

Ansonsten finde ich 25.000 für einen gebrauchten mit 80Tkm recht teuer.
Model 3 reserviert
BMW I3 "Yello Connect" seit 16.02.2018
Benutzeravatar
Dentec
 
Beiträge: 76
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 11:33

Re: I3 Kauf mit 80000km? Bitte um Hilfe...

Beitragvon TeeKay » Mo 16. Apr 2018, 14:57

Erstens völlig falsches Forum und zweitens gibt es die Einheit KW/h nicht, sondern nur kWh.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11580
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: I3 Kauf mit 80000km kaufen? Bitte um Hilfe...

Beitragvon TurboK » Mo 16. Apr 2018, 18:23

Hallo Lupine,

herzlich willkommen hier. Zur Beantwortung eines Teils Deiner Fragen solltest Du das Baujahr angeben.

Klaus
TurboK
 
Beiträge: 146
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 00:24

Re: I3 Kauf mit 80000km kaufen? Bitte um Hilfe...

Beitragvon TurboK » Mo 16. Apr 2018, 19:22

Hallo TeeKay,

meinst Du, dass Deine Art Neulinge zu behandeln dadurch besser wird, dass Du kritische Fragen wegmoderierst?
TurboK
 
Beiträge: 146
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 00:24

Re: I3 Kauf mit 80000km kaufen? Bitte um Hilfe...

Beitragvon Lupine » Mo 16. Apr 2018, 20:14

Dentec hat geschrieben:
Hallo,

hat du diese Thread ( https://www.goingelectric.de/forum/bmw-i3-allgemeines/i3-60ah-als-gebrauchten-kaufen-t25132.html) schon gelesen, da geht es nahezu um das gleiche Thema.

Ansonsten finde ich 25.000 für einen gebrauchten mit 80Tkm recht teuer.


Hallo,
danke den Tread kannte ich noch nicht und ich konnte einiges Hilfreiches entnehmen. Allerdings konkret zu Max Soc steht nichts drin und ich wäre über die Beantwortung meiner obigen Fragen dankbar.
Sorry für falsches Forum und KW/h - ich werde bessern und hoffe Ihr habt mich trotzdem verstanden. TeeKay, könntest Du mein Thema in das richtige Forum verschieben?

Das Fahrzeug ist von 02/2014. Mir ist die Ausstattung Leder, Schiebedach, Navi Prof, Assis, 20" etc. also richtige Vollausstattung wichtig. Und da habe ich momentan keinen günstigeren mit REX gefunden... Jetzt gehts mir hauptsächlich darum, dass die Batterie des Fahrzeugs nur durchschnittlich "gelitten" hat und für das Alter/Laufleistung entsprechende (Kapazitäts)Werte aufweist.

VG
Lupine
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 10:36


Re: I3 Kauf mit 80000km kaufen? Bitte um Hilfe...

Beitragvon Helfried » Mo 16. Apr 2018, 20:32

Lupine hat geschrieben:
Sehe ich es richtig, dass es technisch keinen Unterschied machen würde, eine 94 AH Batterie in einem I3 (60AH) mit oder ohne REX einzubauen, aber BMW dies aus Vertriebsgründen o. ä. nicht machen möchte?
Was denkt Ihr, wird es in Zukunft vielleicht Batterieangebote auch von Fremdherstellern bzw. Zulieferfirmen geben, wenn von BMW da nichts mehr angeboten wird?


Da die Fragen bisher untergegangen sind, wage ich eine Antwort, obwohl ich mir nicht gaaaanz sicher bin.
"Klares" Nein auf beide Fragen!

Einen BMW i3 wird sich garantiert keine Zubehörfirma mehr vorknöpfen, da er ein bisschen ein Nischen- und Auslaufmodell ist.

Ich bin auch nicht sicher, ob es ideal ist, mit einem gebrauchten Luxusauto anzufangen. Vielleicht lieber ein neues, einfacheres Auto nehmen und damit erste Erfahrungen sammeln! Dies nur am Rande des Themas, zugegeben.
Helfried
 
Beiträge: 6553
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: I3 Kauf mit 80000km kaufen? Bitte um Hilfe...

Beitragvon Gaggl » Mo 16. Apr 2018, 20:54

Hallo Lupine,
ich stand letztes Jahr vor einer ähnlichen Entscheidung: Gebrauchten I 3 oder neuen Koreaner.
Ich hab mich dann für einen neuen KIA Soul entschieden, mit allen Extras 28.000 Euro, zudem 7 Jahre Garantie.
War die bessere Entscheidung, zumal die bei BMW immer so auf einem hohen Ross sitzen.
Nix überstürtzen.
Grüße....
Gaggl
 
Beiträge: 118
Registriert: Di 27. Jun 2017, 10:56

Re: I3 Kauf mit 80000km kaufen? Bitte um Hilfe...

Beitragvon INRAOS » Mo 16. Apr 2018, 21:16

Wenn Ihr hier soviel Werbung für Fremdfabrikate macht, solltet Ihr vielleicht auch noch was zur Lieferfähigkeit schreiben ...

Generell ist die Entscheidung für ein Fahrzeug von BMW - insbesondere wenn beim Händler gekauft - sicherlich keine schlechte Entscheidung.

Ich bin mit meinem i3 (vor 16 Monaten als Neufahrzeug gekauft) voll zufrieden, bisher noch keine Probleme mit dem Wagen gehabt. Das ist für mich die gewohnte BMW-Qualität.

Hier im Forum sind ja auch ein paar Leute, die sich den i3 60ah gebraucht gekauft haben und damit schon monatelang sehr zufrieden fahren.

Ob Dein Wunschfahrzeug gut ist oder nicht - kann ich leider nicht beurteilen.

Wie das mit dem Akkutausch in ein paar Jahren evtl. funktionieren kann steht sicher in den Sternen. Ich persönlich hätte da zu BMW mehr vertrauen als zu den meisten Wettbewerbern.

Ich halte den i3 für nicht geeignet, wenn:

- du manchmal mit mehr als 4 Personen unterwegs sein möchtest
- du manchmal einen großen Kofferraum benötigst
- du häufiger auf Langstrecke (größer 150 km) unterwegs bist


Ich wünsche so viel Spaß am elektrischen Fahren, wie ich es auch habe.

VG. Ingo
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 20.000 km vollelektrisch gefahren.
Passat GTE bestellt, LT ca Juli 2018.
INRAOS
 
Beiträge: 498
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 21:05
Wohnort: Delbrück

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: harlem24 und 7 Gäste