BMW i3 (REX) bestellt-Hilfe bei Winterreifen benötigt,BITTE!

BMW i3 (REX) bestellt-Hilfe bei Winterreifen benötigt,BITTE!

Beitragvon Maverick » Mo 13. Nov 2017, 16:24

​Hallo Zusammen.
Nachdem ich letzte Woche Donnerstag (9.11.2017) meinen i3 bestellt habe, ist jetzt der Zeitpunkt gekommen mich hier anzumelden und aktiv dieses Forum mitzugestalten. Bisher habe ich die Community nur „passiv“ genutzt und viele Informationen zu meinem Wunschauto hier im Forum bekommen – vielen Dank dafür! Vielleicht kann ich in Zukunft (spätestens wenn mein i3 im Dezember geliefert wurde) auch dem ein oder anderen mit meinen gewonnenen Erfahrungen helfen.

Kurz zu mir:
Ich bin BJ 1984, wohne im Raum Gießen (35390) und arbeite als Entwicklungsingenieur (Maschinenbau, Konstruktion, CAD) bei einem Technologie-Großkonzern im Raum Frankfurt. Daher pendle ich täglich rund 132 km (Hin- und Rückfahrt).
Seit Mitte 2016 habe ich mich mit dem Thema Elektromobilität befasst - in den Anfängen war es reine Neugier als technikbegeisterer Ingenieur der offen für neue Technologien ist (sonst würde ich wohl nicht in der Entwicklungsabteilung arbeiten :-D). Nach der ersten Probefahrt eines Elektroautos habe ich allerdings schnell den inneren Drang gespürt „irgendwann“ solch ein Fahrzeug fahren zu wollen. Diese genialen Art der entspannten Fortbewegung und nahezu lautlosen und direkten Antriebstechnik strahlen eine unbeschreiblich Faszination für mich aus.
Seit Herbst 2016 habe ich ein paar Elektrofahrzeuge im Alltag testen dürfen (manche auch nicht: VW wollte wohl nicht so recht seinen eGolf bzw. eUp an mich verkaufen ;-)… )
Infiziert mit dem Elektrofieber wurde ich durch meine erste (E-)Probefahrt mit einem Renault Zoe der 2.Generation (R240). Weiterhin habe ich den Hyundai Ioniq fahren dürfen, zweimal den BMW i3 (mit und ohne Range Extender) und mehrfach und ausgiebig einen Tesla Model S (meines Schwagers).
So konnte ich mir ein gutes Gesamtbild der aktuell verfügbaren Elektrofahrzeuge verschaffen. Schlussendlich hat sich der BMW i3 für mich als potentialles Elektrofahrzeug, welches meinen Herausforderungen gerecht wird, herauskristallisiert.
Den BMW i3 durfte ich im Mai 2017 das erste mal als BEV mit 94Ah 3 Tage Probe fahren. Dies war eigentlich schon das "entscheidende" Wochenende. Es ist mir schwer gefallen den i3 zurück zu geben, doch damals hat mich der hohe Listenpreis noch zu sehr abgeschreckt. So habe ich nach (günstigeren) Alternativen gesucht, doch diese haben mich nicht zufrieden gestellt. So wurden die finanziellen Möglichkeiten genauer erörtert und der Konfigurator bei BMW lief heiß ;-).
Schlussendlich konnte ich während meiner Elternzeit im September nochmals die REX-Version testen, um mir auch über die "Glaubensfrage" Gewissheit zu erlangen. So stand für mich fest: hätte ich in 3-5 Jahren erst bestellt, so hätte ich mich für die BEV-Version entschieden. Aber aufgrund meiner familiären Umstände (2 Kindern) ist mir die Infrastruktur bezüglich (Schnell-)Ladesäulen noch nicht weit genug fort geschritten - und vorallem deren "Barrieren" (verschiedene Ladekarten usw.) und evtl. die nicht Verfügbarkeit aufgrund von Defekten/Wartung haben mich zum REX bewogen.
Weiterhin habe ich für mich festgestellt, dass man mental befreiter Fährt und sich wirklich traut den Akku (und somit die Reichweite) komplett auszunutzen, wenn man ein "Backup" im Kofferraum liegen hat. Nach einem "Familienausflug" zum Testen des REX-Betriebes stand für mich fest, dass ich auch mit meinen Kindern (einmal 2,5 Jahre und einmal 2 Monate alt) keine Lust habe auf gelegentlichen Langstrecken unter Umständen liegen zu bleiben, weil ich keine Ladekarte dabei habe bzw. ein defekt dieser vorliegt (und ich nur noch 5% Akku habe). Dies ist allerdings nur meine persönliche Sichtweise, die natürlich jeder für sich entscheiden muss in Anbetracht seiner Alltagssituation.
So, nun ist es also soweit und mit Glück wird Ende Dezember mein i3 geliefert. Vielleicht erkennt sich jemand in meiner "Findungsphase" wieder... ;-)
Fragen, die bei mir jedoch noch offen geblieben sind und ihr mir vielleicht beantworten könnt oder eure Erfahrungen schildern könnt betrifft die (Winter-)Bereifung:
Mein i3 wird wie erwähnt im Dezember (2017) geliefert, allerdings erfolgt die Lieferung wohl immer auf Sommerreifen. Die Niederlassung Frankfurt, bei der ich bestellt habe, hat mir wenigstens ein Ummontieren der Reifen angeboten, die ich mitbringe.

Erste Frage:
habt ihr Erfahrung mit Ganzjahresreifen beim i3? Hatte bei einem Audi A4 (quattro) mal Ganzjahresreifen (Goodyear 4Seasons) montiert und war erstaunlich positiv überrascht über deren Grip bei Schnee und Eis: der quattro-Antrieb hat sicherlich seinen Teil dazu beigetragen - aber Probleme voran zu kommen gab es jedenfalls nicht. In Kurvenfahrt hilft einem aber auch ein Allradantrieb nicht, so dass man auch hier vorsichtig fahren musste - aber gefühlt nicht vorsichtiger als mit Winterreifen auch.
Da wir bei unserem Familienwagen (VW Touran) auch mit Ganzjahresreifen gut zurecht kommen, überlege ich auch für den i3 GJR zu verwenden. Hat jemand hier Erfahrungen sammeln können - evtl. Beeinflussen die schmalen Reifen des i3 die Haftungseigenschaften negativer als "breitere" Reifen...?

Zweite Frage:
Ich konnte aus dem Forum nicht genau herausfinden, ob es überhaupt Ganzjahresreifen für den i3 gibt oder nicht. So, wie ich gelesen habe, waren von Pirelli mal welche auf dem Markt, dann wieder nicht...?
Online finde ich zwar welche, bin mir aber unsicher bezüglich der Reifengröße, da ich ja noch keinen Fahrzeugschein habe, wo ich nachlesen könnte.
So komme ich zur

Frage 3:
Welche Reifengrößen darf ich auf die 428er Turbinenfelgen montieren (Sommer- / Winterreifen)?
Vielleicht kann mir jemand ein paar Tips geben? Habe auch schon davon gelesen, dass es wohl 2 verschiedene Felgen 428er gibt?! Bin etwas verwirrt! Würde mich freuen, wenn mich jemand diesbezüglich aufklären kann - denn bis Dezember muss ich mir noch eine Lösung überlegen, um durch den Winter zu kommen.

Und letzte Frage:
Ließt hier zufällig jemand mit, der die Strecke über A5 Frankfurt nach Gießen pendelt mit einem BMW i3? (Erfahrungsaustausch bezüglich Verbrauch usw. erwünscht ;-) )
DANKE und wünsche Euch allzeit ausreichend Elektronen im Akku! :-)
Adam
Benutzeravatar
Maverick
 
Beiträge: 3
Registriert: So 12. Nov 2017, 11:39

Anzeige

Re: BMW i3 (REX) bestellt-Hilfe bei Winterreifen benötigt,BI

Beitragvon midimal » Mo 13. Nov 2017, 16:33

Moin

Welcome & Glückwunsch zum I3- REX <-- alles richtig gemacht mit dem REX :)
Mir sind leider keine Ganzjahresreifen für den I3 bekannt :(
Bei den Felgen beim Rex gibt es unterschiedliche Höhen vorne und hinten. Aber solche Sachen weißt der Agent bzw. der Meister beim BMW ganz genau.

Was komisch beim I3 ist. In der I3 - REX Version sind 155er Reifen vorne und 175er hinten erlaubt
Im Winterbetrieb sind aber 155er Reifen sowohl vorne als auch hinten erlaubt (weil es wohl keine keine Winterreifen mit 175er gibt?)
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5931
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: BMW i3 (REX) bestellt-Hilfe bei Winterreifen benötigt,BI

Beitragvon Major Tom » Mo 13. Nov 2017, 16:50

Herzlich willkommen und Glückwunsch zum i3.

Ganzjahresreifen für den i3 sind mir ebenfalls nicht bekannt.

Wenn du einen Komplettradsatz willst, dann ist eigentlich dein Händler der erste Ansprechpartner. Er montiert die Räder im Normalfall auch. Im Dezember ein Fahrzeug auf Sommerreifen auszuliefern finde ich nicht gerade so toll.

Die 428 Felgen gibt es in 2 verschiedenen Breiten. Beim REX ist die breitere Version Serie, beim BEV kostet sie Aufpreis.

Der Preisunterschied zwischen den 427 und 428 Winterrädern sind ca. 600 €. Die Reifen sind dann immer 155 rundum (auch beim REX) - genauer 5 J x 19 155/70 R 19 Q. Beim Lastindex bin ich mir nicht sicher, ich glaube das waren 88.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1008
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: BMW i3 (REX) bestellt-Hilfe bei Winterreifen benötigt,BI

Beitragvon Gaspedal » Di 14. Nov 2017, 06:58

Erstmal Glückwunsch zum i3 :D
Hast mit dem Rex alles richtig gemacht. Hat mir auch schon sehr geholfen, wobei ich nur den den 60er i3 fahre.

Bei den Reifen musst Du darauf achten, dass Du für den 94Ah-i3 den Tragfähigkeitsindex 88 benötigst. Das ist anders zum 60er.

Was Du vermutlich mit den zwei Versionen der 428er Felge meinst, könnte folgendes sein:
Es gab für den 60er i3 Felgen mit einer bestimmten Laufrichtungsvorgabe und somit je zwei Felgen für rechts und links. Da waren beide Seiten gleich.
Neuerdings gibt es nur noch eine Felge für beide Seiten, somit unterscheidet sich die Ansicht für Links und rechts.
Ich verlinke mal den alten Thread zu dem Thema, da sind viele Bilder, die die Problematik veranschaulichen.

bmw-i3-allgemeines/laufrichtung-oem-felgen-t25836.html

Gruß
Christoph
BMW i3 60Ah Rex, in meiner Traumausstattung: Andesitsilber, Suite, Glasdach und allem Schnickschnack den es gibt... :D
Benutzeravatar
Gaspedal
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 20:55

Re: BMW i3 (REX) bestellt-Hilfe bei Winterreifen benötigt,BI

Beitragvon Maverick » Di 14. Nov 2017, 15:19

Hallo Zusammen!
Vielen Dank für Eure Antworten!
Werde wohl erstmal Winterreifen auf die vorhandenen Felgen aufziehen lassen (und die Sommerreifen einlagern lassen?). Habe bei meinem i-Agenten Preise angefragt.
Habe weiterhin einen Preis von rund 1500 Euro für die 428er Felgen als Winter-Komplettradsatz im Netz gefunden - entspricht dies ungefähr euren Erfahrung?
Wenn ich rund 600 Euro für die Reifen abziehe, fallen noch 900 Euro auf die Felgen ab. Dafür kann man einerseits schon einige Male Reifen wechseln und neu auswuchten lassen. Andererseits ist man mit einem zweiten Radsatz "flexibler".
Wechselt ihr eure Räder am Elektroauto eigentlich selbst, oder wird dies nicht empfohlen oder gar "untersagt" (wegen Elektromotoranbindung oder Ähnlichem?)
Benutzeravatar
Maverick
 
Beiträge: 3
Registriert: So 12. Nov 2017, 11:39

Re: BMW i3 (REX) bestellt-Hilfe bei Winterreifen benötigt,BI

Beitragvon Major Tom » Di 14. Nov 2017, 17:05

Ich bin mir nicht sicher ob das funktioniert was du vorhast.

Der REX hat grundsätzlich Mischbereifung, d.h. vorne und hinten haben die Felgen unterschiedliche Breiten. Demnach müsstest du auch entsprechende Winterreifen aufziehen. Gibt es 175er Winterreifen? Auf die Schnelle habe ich keine gefunden.

Der Winterkomplettradsatz sieht optisch identisch aus, hat aber ringsum die gleiche Felgenbreite, hier passen die 155er Reifen.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1008
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: BMW i3 (REX) bestellt-Hilfe bei Winterreifen benötigt,BI

Beitragvon fridgeS3 » Di 14. Nov 2017, 20:10

Ich wechsel selber, ist ja bei den kleinen Reifen ein Klacks
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2062
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: BMW i3 (REX) bestellt-Hilfe bei Winterreifen benötigt,BI

Beitragvon Maverick » Do 23. Nov 2017, 09:23

So, halte Euch mal auf dem Laufenden:
Major Tom hatte recht: es gibt wohl unterschiedliche Reifen und Felgenbreiten.
Vorne sind immer 155er Reifen auf einer 5 Zoll breiten Felge bei den 428er Turbinenstyle. Hinten gibt es wohl zwei Felgen - eine für 155er (Sommer-)Reifen (5 Zoll breit) und eine weitere für 175er (Sommer-)Reifen (5,5 Zoll breit).

Habe mich daher für einen weiteren Winter-Komplettradsatz entschieden.
Zuletzt geändert von Maverick am Fr 24. Nov 2017, 21:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Maverick
 
Beiträge: 3
Registriert: So 12. Nov 2017, 11:39

Re: BMW i3 (REX) bestellt-Hilfe bei Winterreifen benötigt,BI

Beitragvon fbitc » Fr 24. Nov 2017, 20:37

so, jetzt kann ich auch beim I3 meine Senf dazugeben :-)
heute den i3 Rex zugelegt. Auch hier das Thema - Fahrzeug (gebraucht, Modell 2014) steht auf Sommerrreifen; mir hat der BMW Händler ein Angebot für den Komplettsatz von 1100 Euro genannt. Im Vergleich zu den anderen Fahrzeugen bei mir ist das ganz okay. (neue Räder wohl gemerkt) - mein i3Rex hat noch die Felgen in den richtigen Ausführungen (als jeweils die passende Laufrichtung pro Seite ;-) )
Dateianhänge
fullsizeoutput_1c4.jpeg
fullsizeoutput_1ca.jpeg
Grüße Frank
Twizy, Zoe,Leaf,Outlander PHEV,I3Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3742
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: BMW i3 (REX) bestellt-Hilfe bei Winterreifen benötigt,BI

Beitragvon Kim » Sa 25. Nov 2017, 08:24

Du hast Dir allen Ernstes exakt den gleichen i3 gekauft wie ich gestern?? :o

Selbe Farbe, selbes BJ, selbe Felgen und am gleichen Tag....
Cooool


P.s.:
War gestern auf der Suche wo man die CDs reinschiebt.
Werde heute mal das Handbuch lesen. Der CD Schlitz scheint echt gut versteckt zu sein....
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1671
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste