Tipps für Neueinsteiger: Ladeschlüssel / Apps

Tipps für Neueinsteiger: Ladeschlüssel / Apps

Beitragvon OSaft » So 24. Jul 2016, 09:16

Liebe GE-Community,
zunächst mal ein pauschales Dankeschön an alle User. Ich habe mich in den letzten Wochen zum Kauf eines ZOEs entschlossen und das wäre mir ohne die Recherchen im hiesigen Forum mit Sicherheit nicht so leicht gefallen! Also Hut ab vor allen, die sich hier engagieren! :)

Nun zu meinem Anliegen: Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, versuche ich gerade den Anbieter-Wust im Bereich der Stromtankstellen zu überblicken. Dank der Tankstellenkarte und anderweitigen Recherchen habe ich schon sehr gute Möglichkeiten für mich gefunden, kostenlos zu tanken. Zur Info: Ich lebe im Großraum München und parke dann nur noch bei Aldi 8-) - Also das wird für mich alles ganz gut klappen (habe das auch schon mal 2 Tage mit einem Leihwagen getestet).

Mir geht es aber jetzt darum, dass ich auch hin und wieder mal evtl. an einer kostenpflichtigen Säule tanken müsste, wenn ich z.B. meine Eltern besuche und dort nicht der Schuko zuliebe übernachten kann. Daher würde ich mich stark für eine einfache Möglichkeit interessieren, mir möglichst viele Lademöglichkeiten zu eröffnen. Bis jetzt habe ich gesehen, dass die PlugSurfing-App bzw. -Schlüssel eine Möglichkeit wäre. Ich bin mir aber noch nicht sicher, ob sich das - als Gelegenheits-Stromtankstellen-Bezahler - lohnt bzw. ob es bessere Alternativen gibt?

Vielen Dank schon mal für eure Kommentare!
Benutzeravatar
OSaft
 
Beiträge: 3
Registriert: So 24. Jul 2016, 08:19
Wohnort: München

Anzeige

Re: Tipps für Neueinsteiger: Ladeschlüssel / Apps

Beitragvon Berndte » So 24. Jul 2016, 09:31

Hallo,

erst einmal solltest du nicht bei Aldi parken, sondern da dein Auto aufladen, nebenbei was einkaufen und spätestens wenn der Wagen voll ist wieder umparken ;)

Als Ladekarten lege dir eine TheNewMotion zu und schließe einen eRoming-Vertrag bei BEW ab.
Damit bist du schon mal gut bestückt und hast keine monatlichen Fixkosten.
Zu weiteren Karten ohne Grundgebühr schau mal hier: http://www.goingelectric.de/wiki/EasyLoad

Was genau in München und Umland so angesagt, das müssen die Ortsansässigen sagen.

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)


Re: Tipps für Neueinsteiger: Ladeschlüssel / Apps

Beitragvon OSaft » So 24. Jul 2016, 12:36

Vielen Dank euch schon mal!
Also, ich denke PlugSurfing oder TNM-Karte ist das richtige für mich. Gibt es da irgendwelche Vor- und Nachteile? Ich würde am liebsten nicht mehrere Anhänger/Karten/Apps haben, sondern mich auf eine Sache beschränken. Kann man also ausmachen, ob PlugSurfing oder TNM-Karte besser/schlechter ist?

Berndte hat geschrieben:
Hallo,
erst einmal solltest du nicht bei Aldi parken, sondern da dein Auto aufladen, nebenbei was einkaufen und spätestens wenn der Wagen voll ist wieder umparken ;)


Achso, da hab ich wohl irgendwas total missverstanden :? /ironieoff
Benutzeravatar
OSaft
 
Beiträge: 3
Registriert: So 24. Jul 2016, 08:19
Wohnort: München

Re: Tipps für Neueinsteiger: Ladeschlüssel / Apps

Beitragvon Lokverführer » So 24. Jul 2016, 12:46

Es geht eigentlich nur mit zig verschiedenen Angeboten. Und man sollte vor jeder Ladung unbedingt die Preise prüfen. Obwohl man an der selben Säule lädt, kann es bei Anbieter A viel teurer sein als bei Anbieter B.
Die bei Plugsurfing wollen mittlerweile Geld für ihre Karte sehen, bei TNM ist die immerhin kostenlos.

BEW ist mittlerweile auch wohl (nach RWE) der teuerste Anbieter für eRoaming, bei der Energieversorgung Zwickau ist es deutlich günstiger: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... rgung/193/
Noch billiger kommt man mit dem Zoe und der "Charge&Pay" App von Mercedes Benz weg, da kostet die Stunde nur 4,23€ (minutengenaue Abrechnung). BEW kassiert 35 ct/kWh, Zwickau immerhin noch 27,xx ct/kWh, mit der App kommt man bei ungedrosselter Ladung auf ca. 21 ct/kWh.

Für München sicher nicht schlecht ist die "Münchner Umland"-Karte die du für einmalig 17,85€ bekommst, Ladung ist gratis: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... rnwerk/84/

Am Besten schaust du dir mal im Ladesäulenverzeichnis deine Umgebung (und die bevorzugten Fahrtziele) an, dann siehst du welche Ladesäulenanbieter dort stehen und kannst dir die passenden Karten/Apps besorgen.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1222
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Tipps für Neueinsteiger: Ladeschlüssel / Apps

Beitragvon Berndte » So 24. Jul 2016, 13:14

OSaft hat geschrieben:
...Zur Info: Ich lebe im Großraum München und parke dann nur noch bei Aldi 8-) - Also das wird für mich alles ganz gut klappen (habe das auch schon mal 2 Tage mit einem Leihwagen getestet)...

Berndte hat geschrieben:
...erst einmal solltest du nicht bei Aldi parken, sondern da dein Auto aufladen, nebenbei was einkaufen und spätestens wenn der Wagen voll ist wieder umparken ;)

OSaft hat geschrieben:
Achso, da hab ich wohl irgendwas total missverstanden :? /ironieoff


Was hast du denn missverstanden?
Leider kommt das von dir oben geschilderte ziemlich häufig vor, deshalb mein Zwischenruf, dass man solches Verhalten besser lassen sollte.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Tipps für Neueinsteiger: Ladeschlüssel / Apps

Beitragvon OSaft » So 24. Jul 2016, 14:10

Berndte hat geschrieben:
Was hast du denn missverstanden?
Leider kommt das von dir oben geschilderte ziemlich häufig vor, deshalb mein Zwischenruf, dass man solches Verhalten besser lassen sollte.


Aufklärung: Ich habe gar nichts missverstanden. Offensichtlich habe ich mich nur ungünstig ausgedrückt. Die ungeschönte Wahrheit ist also Folgende: Ich habe keinen Aldi mit Tankstelle direkt neben meiner Wohnung. Wer aber die Abdeckung in München kennt, weiß, dass man mit einem ZOE in München kostenlos bei Aldi laden kann und früher oder später auch einen "freien Aldi" findet. Heißt: Dort werde ich oft tanken. Heißt NICHT: Ich blockiere den Stromparkplatz.

So, zurück zur Ausgangsfrage:
Wenn ich das richtig sehe, dann bekomme ich die TNM-Karte kostenlos, bezahle allerdings an jeder Ladestation den Tarif des Säulenbetreibers + 35 Ct an TNM. - Bei PlugSurfing bezahlt man einmalig 9,95 für den Schlüsselanhänger und (so wie ich die Homepage gerade verstehe) kann dann einfach die Säulen zum Preis des Betreibers nutzen.
Da muss ich allerdings bei PlugSurfing gerade selbst stutzen. Wie verdienen die dann ihr Geld? Sind die Preise an der Ladesäule, die ich mit PlugSurfing freischalte anders, als wenn ich z.B. die TNM verwende?
Benutzeravatar
OSaft
 
Beiträge: 3
Registriert: So 24. Jul 2016, 08:19
Wohnort: München

Re: Tipps für Neueinsteiger: Ladeschlüssel / Apps

Beitragvon wp-qwertz » So 24. Jul 2016, 14:34

willkommen und glückwunsch zum kauf des volkswagen-teslas :D
dann danke ich dir für deinen dank für engagierte hier, den ich gerne unterstützen möchte.
auch ich haben mich erst entscheiden zu kaufen, durch dieses forum hier. ein MUSS für jede zukünftige ev-ler-In :D

- der link zu easy.load ist doch schon einmal gut.
- bew (für rwe) - ich recherchiere da auch gerade (betreiber-roaming-abrechnung/rwe-welcher-roaming-anbieter-ist-der-guenstigste-t18016.html) - ist nicht mehr das günstigste angebot :!:
kommt für dich aber eher eh nicht in betracht im raum münchen, pder?
- tnm kann ich auch empfehlen (wobie hier eigentlich ein unding ist, dass du i.d.r. nicht weißt, was du zahlen musst)
wenn du naturstrom kunde bis/ wirsd, dann hat naturstrom auch eine tnm-karte mit einem festgesetzten minutenpreis. somit weißt du immer, was du später zu zahlen hast.
UND: du könntest deinen zoe mit nautrstrom-werbung bekleben und bekommst dann auf deine strom-rg 100€/ jahr von denen gutgeschrieben. ist doch auch was. UND: es ist einer der 3 ECHTEN ökostromanbieter hier in D :D :!:

viel spaß dir weiterhin!
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3993
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige


Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste