Tank & Rast: Anbieterchaos

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon fidelio1985 » Di 27. Mär 2018, 12:44

phonehoppy hat geschrieben:
so genial das AC-Ladekonzept des ZOE auch erscheinen mag, so viele Probleme verursacht es doch in der Praxis. Das kann man nun wirklich nicht allein dem Ladesäulenbetreiber anlasten, zumal ja alle anderen Parameter der Tank & Rast-Säulen von EnBW im Gegensatz zu e.on und Innogy sehr gut sind und EnBW aktiv an einer Lösung des Problems arbeitet.

Zu dem Thema "ZOE lädt nicht mit 43 kW an bestimmten Ladesäulen" gibt es aber schon eine ganze Menge Threads hier im Forum, das ist kein Problem der Tank & Rast Infrastruktur.


Okay, findest du es denn nicht trotzdem auffällig, dass ich, seid dem ich keine EnBW Säule mehr anfahre, gut 20.000 Autobahnkilometern ohne jegliche Probleme fahren konnte?

EnBW hat ja mittlerweile selber realisiert, dass es an Ihren Ladesäulen liegt.
Ich dachte, die "Schuldfrage" sei damit ausreichend geklärt.

Das führt mich auch zu deinem letzten Punkt: ich weiß auch nicht, warum manche Menschen längst geklärte Sachverhalte immer wieder neu verhandeln wollen :?
fidelio1985
 
Beiträge: 225
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 14:22

Anzeige

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon fidelio1985 » Di 27. Mär 2018, 12:47

Nasenmann hat geschrieben:
Böse Zungen würden sagen, die Netzqualität stimmt nicht mehr, sobald ne ZOE dran steckt, bei dem Müll, den Zoe so ins Netz zurückschickt. ;)


Bezeichnest du dich damit als "böse Zunge"?

Wieso bist du denn so böse?
Und wäre es nicht besser, konstruktiv rational zu bleiben statt böswillig Unsinn zu verbreiten?

Wäre doch zumindest im modernen social Media Zeitalter eine bitter notwendige Revolution.
fidelio1985
 
Beiträge: 225
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 14:22

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon Heavendenied » Di 27. Mär 2018, 13:21

Was an Nasemanns Aussage ist denn Unsinn?
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1088
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon phonehoppy » Mi 11. Apr 2018, 09:06

Ich hatte e.on über Twitter auf das Problem angesprochen.
Dies war die Antwort:

tut uns leid - wir haben die T&R-Stationen übernommen und arbeiten daran, sie in unser System zu überführen. Bitte rufen Sie bei Problemen immer unsere kostenlose Hotline an. Manche Dinge lassen sich einfach am Telefon beheben. Viele Grüße Ihre E.ON


Es sieht also so aus, dass man sich zumindest bei e.on des Problems bewusst ist und an einer Verbesserung arbeitet...
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 913
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 21:07

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon fidelio1985 » Mi 18. Apr 2018, 14:12

Heute folgende Nachricht von Innogy über FB erhalten. Ob da was dran ist?
"In den nächsten Wochen" kann ja alles bedeuten...
Dateianhänge
Screenshot_20180418-140701~2.png
fidelio1985
 
Beiträge: 225
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 14:22

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon geko » Mi 18. Apr 2018, 14:44

Dass die Triple Charger an Hubject angebunden werden, ist nicht neu - da ist Innogy seit mehreren Wochen "dran". Die Ladung wird dann aber weiterhin nur per App (z.B. intercharge, EinfachStromLaden) gestartet werden können. Ohne Datenempfang keine Ladung.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2190
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon dedetto » So 6. Mai 2018, 15:32

Hallo.
Lt. Werbung an der Ladesäule
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... A96/11643/
kann man ab 9.4. pauschal abrechnen.
6,95€ für innogy Vertragskunden, 7,95 € für andere.
(NewMotion macht das ja auch so)

Allerdings nützt das nichts wenn die Säule nicht geht.....
Die oben genannte verweigert seit über einen Monat den Strom.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 967
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 20:40

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon felix52 » Di 12. Jun 2018, 23:51

Hat sich zwischenzeitlich eigentlich die hier dankenswerterweise umfassende Problemerörterung an den Autobahnladesäulen mit Ihren föderalen Betreibern erledigt? Oder wurde es noch komplizierter?
Es ist so still hier. ;)

Mein Ansinnen:
Ich würde gerne mit meiner Zoé 90 meine allmonatliche Fahrt von Jever nach Berlin abseits des funktionierenden Routenplaners
dieses Forums mit der Grundeinstellung "Ladestation 15 km von der Autobahnstrecke" alternativ über "Tank und Rast" erledigen.
Habe die üblichen Geldkarten, paypal Konto und auch Kleingeld in der Tasche. Dazu noch EWE, TNM, Z.E.Pass Stromtankkarten.

Reicht das oder muss ich ne Zwischenübernachtung einplanen., wenn ich die Autobahn mit den vielen steuergeldsubventionierten
o.g. Ladestationen ausschliesslich nutze?

Oder muss ich mich evtl. doch unter Einsatz der unmusikalischenen Fussgängerwarnmelodie die letzten km an eine Dorfladestation mit 3,7 kw Ladung heranschleichen?
Ich verbitte mir jeglichen Hinweis auf die Renault Assistance. :oops:
Jeder Zweck muß den Zweck haben, etwas zu bezwecken. Bezweckt der Zweck nichts Bezwecktes, so hat der ganze Zweck keinen Zweck und ist somit zwecklos.
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 445
Registriert: So 20. Sep 2015, 00:57

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon dedetto » Mi 13. Jun 2018, 08:55

Hallo.
Ich fahre T&R nicht mehr an, zumindest nicht ohne ausreichende Reserve um nach Hause zu kommen. Und dann brauche ich sie eigentlich nicht .
Die eine ist zu 20% defekt, die andere ist seit März unbrauchbar.

Und in der App wird der Defekt nicht angezeigt...
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 967
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 20:40

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon phonehoppy » Mi 13. Jun 2018, 09:47

Es ist immer noch ein Trauerspiel. Wie freudig haben wir alle den raschen Ausbau der Ladestationen wahrgenommen, wie schnell ging es doch, dass an vielen Raststätten die Ladesäulen standen. Und anfangs war es ein gutes Gefühl, nun einfach losfahren zu können, wissend, dass an der nächsten Raststätte eine kostenlos nutzbare Ladesäule steht.

Und jetzt das: Kritische Verkehrsinfrastruktur wird zur Werbetafel degradiert, damit Energieriesen sich einen grünen Anstrich geben können. Teure technische Geräte stehen herum und können nicht genutzt werden. Die dunklen Displays sind zum Mahnmal geworden und zum Beweis für die Leute, die "schon immer gewusst haben", dass Elektromobilität in Deutschland nicht funktioniert.

Es ist dringend notwendig, dass dies einmal in die breite Öffentlichkeit getragen wird, mit dem Unterton: Energieriesen wie Innogy und E.On (die ja sowieso fusionieren) haben kein wirkliches Interesse daran und nicht die Kompetenz, kritische Infrastrukturdienstleistungen zu erbringen. Hier muss regulatorisch eingeschritten werden. Die Ladesäulenverordnung muss dahingehend geändert werden, dass Vertragsstrafen fällig werden, wenn Ladestationen nicht verfügbar oder wegen hakeliger Zahlungssysteme nicht nutzbar sind. Für die Tank & Rast - Stationen sollte endlich eine Auffanggesellschaft gegründet werden, die den Betrieb unter einem Dach übernimmt, für einheitliche Standards beim Roaming und für einen reibungslosen Betrieb sorgt.

Meine Erfahrung ist, dass es vor allem an E.On und Innogy liegt, dass die Situation momentan so verfahren ist. Im Südwesten Deutschlands, wo EnBW dominiert, funktioniert es um Welten besser als im Norden. Vielleicht sollte man ja auch einfach den gesamten Betrieb an EnBW übergeben. Was war das überhaupt für eine Schnapsidee, zwar unter dem Label "Tank & Rast" überall Ladestationen zu bauen, diese dann aber scheinbar willkürlich an unterschiedliche Betreiber zu übergeben, die es nun seit Monaten nicht hinkriegen, ihre Säulen in einen Roamingverbund zu integrieren und Defekte wenigstens innerhalb einiger Tage zu beheben?
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 913
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 21:07

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: TBHH und 8 Gäste