Künftig Steuern und Abgaben auf Ladestrom?

Künftig Steuern und Abgaben auf Ladestrom?

Beitragvon flow2702 » Mi 18. Nov 2015, 13:52

Diskussion über mögliche Steuern und Abgaben auf Ladestrom aus Allego-Thread ausgelagert
betreiber-roaming-abrechnung/preise-an-allego-saeulen-t13786-130.html#p274180
---

MarkusD hat geschrieben:
Prophezeiung: Der Strom wird an diesen Säulen nicht billiger werden. Er wird teurer, weil bei vermehrter E-Mobiltät die wegfallende Mineralölsteuer ausgeglichen werden muß. Die technischen Ansätze bzw. Voraussetzungen und Ideen dazu sind bereits vorhanden gerade und vor allem bei der DC-Ladung.


Genau. Was zunächst wie eine Verschwörungstheorie klingt, gibt mir mittlerweile auch mehr und mehr zu denken. In diesem Zusammenhang folgender

Fun Fact: Ich hatte das lokale EVU nach dem Aufstellen einer RWE-Kooperations-Ladesäule angeschrieben mit der Bitte, sich nicht dem Vertragsmodell von RWE anzuschließen, sondern nach dem Beispiel der BEW eigene, kundenfreundliche Verträge anzubieten. Abgesehen von einer freundlichen, aber deutlichen Ablehnung enthielt die Antwort (immerhin vom Geschäftsführer persönlich) folgenden Absatz:
Wenn ein flächendeckendes Netz vorhanden ist und vor allem eine nennenswerte Anzahl von Fahrzeugen auf der Straße ist, wird sich an den Preismodellen noch viel ändern. Vor allem wird sich der Staat, wenn nennenswerte Teile der Mineralölsteuer wegbrechen, sicherlich eine entsprechende "kWh-Steuer" für E-Fahrzeuge ausdenken.
Zuletzt geändert von Guy am Mi 18. Nov 2015, 17:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Diskussion ausgelagert
flow2702
 
Beiträge: 644
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Anzeige

Re: Preise an Allego Säulen

Beitragvon Nasenmann » Mi 18. Nov 2015, 14:25

Allerdings setzt sich schon heute der Strompreis prozentual zu ähnlichen Teilen aus dem eigentlichen Pruduktpreis sowie Steuern und Abgaben zusammen wie Benzin und Diesel. http://www.verivox.de/themen/strompreiszusammensetzung/
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt LT März 2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 494
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Re: Preise an Allego Säulen

Beitragvon MarkusD » Mi 18. Nov 2015, 14:38

Nasenmann hat geschrieben:
Allerdings setzt sich schon heute der Strompreis prozentual zu ähnlichen Teilen aus dem eigentlichen Pruduktpreis sowie Steuern und Abgaben zusammen wie Benzin und Diesel. http://www.verivox.de/themen/strompreiszusammensetzung/
Wenn du schon vergleichst, dann so: Es geht hier um eine Unterscheidung wie zwischen Diesel und Heizöl.

Bei öffentlichen Ladestationen ist das einfach. DC-Ladung wird wohl nur bei Fahrzeugen vorkommen.
Bei AC-Ladung kann eine Kennung auch schon über Typ2 abgefahren werden.
Es gibt in der Bundesregierung bereits Bestrebungen, nach der jedes E-Fahrzeug eine eindeutige ID haben muß, die via Ladestecker übertragen werden können muß. Wozu soll DAS wohl gut sein ...? Ein Schlem, wer Böses dabei denkt, oder?

Und zu Hause?
Man muß unterscheiden können, ob da gerade die Schwimmbadheizung angeworfen wurde oder ein E-Fahrzeug lädt.
Vermutlich werden dann ICCB-Ladekabel irgendwann verboten werden ... die Home-Wallbox wird von den Stadtwerken verplombt.
MarkusD
 

Re: Preise an Allego Säulen

Beitragvon Guy » Mi 18. Nov 2015, 14:46

Sollen sich die Fahrer von Elektroautos etwa auf alle Zeit nicht in einem ähnlichen Maß an der Finanzierung des Staates beteiligen wie es die Fahrer von Verbrennern heute tun? Wenn nein, wer soll es dann tun, bzw. wo sollte die Steuern denn stattdessen aufgeschlagen werden?

Interessante Fragen, sie gehen jedoch etwas am Thema vorbei. Hat ja nicht wirklich etwas mit der aktuellen Preispolitik von Allego zu tun. Vielleicht sollten wir das Thema daher besser auslagern.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Preise an Allego Säulen

Beitragvon Nasenmann » Mi 18. Nov 2015, 15:10

Guy hat geschrieben:
Sollen sich die Fahrer von Elektroautos etwa auf alle Zeit nicht in einem ähnlichen Maß an der Finanzierung des Staates beteiligen wie es die Fahrer von Verbrennern heute tun? Wenn nein, wer soll es dann tun, bzw. wo sollte die Steuern denn stattdessen aufgeschlagen werden?

Interessante Fragen, sie gehen jedoch etwas am Thema vorbei. Hat ja nicht wirklich etwas mit der aktuellen Preispolitik von Allego zu tun. Vielleicht sollten wir das Thema daher besser auslagern.


Wie du in der von mir geposteten Grafik sehen kannst tun wir das bereits zu einem ähnlich hohen prozentualen Anteil (am Strompreis) wie die Verbrenner-Fahrer. Das es in der Summe je 100 km weniger ist liegt natürlich an der besseren Effizienz der Elektromotoren gegenüber Verbrennern. Dies könnte nur durch eine überproportional hohe Steuer ausgeglichen werden und wäre somit ein weiterer Hemmschuh, wenn nicht sogar der Sargnagel der E-Mobilität.

Ich denke aber bis das Thema auf der Tagesordnung ist, wird es noch sehr lange dauern und wir sollten uns wieder dem eigentlichen Thema widmen oder das Thema auslagern.
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt LT März 2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 494
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Re: Preise an Allego Säulen

Beitragvon MarkusD » Mi 18. Nov 2015, 15:36

Marcel_S hat geschrieben:
Und Verschwörungen wie "verplompte" Wallboxen und ICCBs mit SmartMetern (a la Ubitricity) bleiben für die nächsten 15 Jahre Verschwörungen - und sei es deshalb, weil man derzeit noch nicht mal den aktuellen Status legistisch sauber abgebildet hat.
Wieso Verschwörung?
ICCBs mit Smartmetern gibt's.
Daß sie de facto derzeit so gut wie nicht benutzt werden, ist eine andere Sache.

Verplombte Wallbox?
Ist doch auch nix anderes als ein weiterer Ausgang (oder Eingang, je nach Sichtweise) eines Mehrfachstromzählers wie z.B. für Tag-/Nacht-Tarife.
Die Dinger gibt's auch.

Alles schon vorhanden, fürs Weglügen ist es bereits zu spät.
MarkusD
 

Re: Preise an Allego Säulen

Beitragvon Marcel_S » Mi 18. Nov 2015, 16:24

MarkusD hat geschrieben:
Alles schon vorhanden, fürs Weglügen ist es bereits zu spät.


Hast recht, jetzt hast Du mich ertappt - ist alles eine Riesenverschwörung zur Verhinderung der Elektromobilität. Bin eigentlich Dieselgroßhändler und treffe mich mit anderen Dieselgroßhändler und VW-Ingenieuren wöchentlich in einem alten Stasi-Bunker und tüfteln, wie wir die Elektromobilität verhindern können. Nebenbei grillen wir kleine Kätzchen. :D

Die andern Leser interpretieren vielleicht aus meiner vorherigen Antwort heraus, dass ich mich sehr wohl sehr tief auf einem professionellen Niveau in der Materie zu Hause fühle. Und das nicht, weil ich Zoe fahre ... ;) Falls also noch ausserhalb diverser Verschwörungstheorien Fragen offen sind, antworte ich gerne :)
Marcel_S
 

Re: Künftig Steuern und Abgaben auf Ladestrom?

Beitragvon flow2702 » Mi 18. Nov 2015, 17:38

Eine Verschwörungstheoriendiskussion wollte ich nicht vom Zaun brechen, wie gesagt, an so etwas glaube ich eher nicht (Hauptgrund: Staatliches Handeln ist in allen Bereichen viel zu planlos und unkoordiniert, um eine anständige Verschwörung mit klarem Ziel auf die Beine zu stellen).

Dennoch sollte man das Steuerthema im Auge behalten, und das wäre tatsächlich mal ein Thema, was mich vom Sofa zu ner Demo bewegen würde, so in 5 bis 10 Jahren, wenn der Finanzminister schnallt was passiert/passieren könnte, in Abhängigkeit der Anzahl der E-Autos.

@Guy: Zur Gegenfinanzierung böte sich ja noch eine Maut für alle an. Da hätte ich weniger ein Problem mit.
flow2702
 
Beiträge: 644
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Re: Künftig Steuern und Abgaben auf Ladestrom?

Beitragvon motoqtreiber » Mi 18. Nov 2015, 18:17

ein Grund mehr für eine Solaranlage
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 320
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Re: Künftig Steuern und Abgaben auf Ladestrom?

Beitragvon Guy » Mi 18. Nov 2015, 19:41

An eine Besteuerung von KFZ-Strom glaube ich auch nicht wirklich, die Schlupflöcher wäre einfach viel zu groß und sind nicht wirklich effektiv zu stopfen. Und das Einfärben von Elektronen dürfte noch lange im Versuchsstadium sein -> eigentlich ein gutes Thema für ein gefördertes Forschungsprojekt ;-)

Eher wird es auf eine Erhöhung der KFZ-Steuer hinauslaufen und / oder Maut.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

Nächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste