BMW 330e

Re: BMW 330e

Beitragvon Schüddi » Di 28. Feb 2017, 09:46

Ich würde ohne Lademöglichkeit gar keinen Plug-In kaufen weil es keinen Sinn macht. Das wird am Ende richtig teuer werden. Du hast das Mehrgewicht und den dadurch resultierenden Mehrverbrauch und wenn du dann noch während der Fahrt lädst ... Sagst du selbst geht er auf 12l hoch.
Ich habe mir den 3er auch genau angesehen wie auch die C-Klasse da ich da auch wahnsinnige Rabatte bekomme, mich aber für den e-tron entschieden weil es das bessere und sparsamere Auto ist. Ich bin damit täglich im Außendienst unterwegs und das ist für mich der Diesel Ersatz. Und mir konnte noch keiner mit einem BMW 330e einen Langstreckenverbrauch von 2,5l zeigen - mit dem e-tron/GTE aber schon viele. Mal abgesehen das der rein elektrisch auch deutlich weiter kommt. Mir würde es auch nicht einfallen ihn auf der Autobahn zu laden. Man bekommt NIEMALS das raus was man an Energie rein steckt sonst hätte BMW das Perpetuum Mobile erfunden. Hier gibt es sogar Menschen die auch Reichweiten von über 100km elektrisch schaffen beim e-tron/GTE. Aber du willst das Auto zum heizen ich will das Auto wegen der Technik und um möglichst viel Strecke elektrisch zu machen. Am liebsten hätte ich mir ein e-Auto gekauft aber da sind meine Lademöglichkeiten zuhause mit Schuko noch zu begrenzt.

PS: Ein Golf GTE kann auch in 6,3s auf 100 wenns sein muss. Musst dich nur mal auf youtube umschauen.
Und nochmal: ich kann dir den YouTube Kanal von "163 grad" wärmstens empfehlen.
Schüddi
 
Beiträge: 890
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Anzeige

Re: BMW 330e

Beitragvon jennss » Di 28. Feb 2017, 11:09

Die 12 l. sind ein Momentanwert ohne Aussage für die Kosten. Ich gehe bei einem 330e ohne Lademöglichkeit etwa von dem Verbrauchswert eines 320i aus (ca. 8 l.), vielleicht ein wenig darüber, aber sicher noch unter dem eines 330i (ca. 9,5 l.). Es kommt immer sehr darauf an, wie man das Auto fährt. Beim Sparen geht es ja um monatliche Kosten und daher darf man die Hybridprämie nicht unberücksichtigt lassen, immer im Verhältnis zum Gebotenen bzw. der Leistung des Autos.

Fährt man den 330e auch mit externem Strom (täglichem Laden), wird der Verbrauch meiner Einschätzung nach nur wenig über dem eines Passat GTEs liegen, d.h. etwa entsprechend der Mehrleistung, die der BMW bietet. Je nach typischer Strecke kann die größere Reichweite des GTEs jedoch mehr oder weniger ausmachen, was beim Durchschnittsverbrauch von AutoMotorUndSport (siehe Postings weiter oben) zu erkennen ist.

Der Golf GTE hat Werksangaben von 7,6 s. auf 100. Dass er in 6,3 s. auf 100 gehen kann, habe ich noch nirgendwo gelesen. Wie soll das gehen? Warum hätte VW die Werksangaben denn dermaßen schlechter angesetzt? Ich bin den GTE gefahren und mein Eindruck war, dass die 7,6 s. absolut passen (GTE-Modus). Der BMW 225xe geht nach subjektivem Eindruck bis 125 km/h klar schneller ab (6,7 s. Werksangabe), wenn man bei beiden jeweils die schnellste Einstellung wählt. Über 125 km/h wird der 225xe zum 218i (136 PS), während der GTE seine 204 PS behält. Wer viel Autobahn fährt, wird mit dem GTE wohl glücklicher als mit dem 225xe. Der 330e hat im Prinzip ein Konzept wie der GTE, d.h. E-Unterstützung bis zur Maximalgeschwindigkeit und keinen Allradantrieb.

Ich will ein Auto nicht nur zum Heizen, aber ich vergleiche auch die Leistung. Zum reinen Sparen ist ein Prius besser. Ich bin den Auris Hybrid mal gefahren und fand den trotz 132 System-PS vergleichsweise lahm - eine ganz andere Fahrspaß-Klasse als ein E-Tron, GTE, 330e oder 225xe. Die Deutschen PlugIns finde ich viel attraktiver als die Japanischen. Motorleistung und Fahrspaß haben bei mir keine oberste Priorität, aber sie gehört in die gesamte Bewertung eines Hybriden dazu.
j.

EDIT: Habe Thread über die 6,3 s. gefunden: vw-golf-gte/gte-0-100-welche-angaben-sind-richtig-t19712.html
Ich bin den GTE u.a. im GTE-Modus gefahren und fand die 7,6 s. passend. 6,3 s. fühlen sich anders an. Aber ich checke den Thread mal.
jennss
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00

Re: BMW 330e

Beitragvon 330e » Di 4. Apr 2017, 21:24

Hallo zusammen,

nachdem ich die vielen Diskussionen gerade nocheinmal gelesen habe, möchte ich zumindest gerne meine finale Entscheidung mitteilen. Ich bin den 330e im Februar einen halben Tag zur Probe gefahren und mich hat der Wagen absolut umgehauen. Auf den "paar" Kilometern die ich gefahren habe, konnte ich selbst ohne "SAVE" Modus die Batterie bei 200km über 50% halten. Ein paar Kick-Downs waren auch drin und ich bin auf der Autobahn nicht gerade geschlichen. Dann habe ich bewusst den "SAVE" Modus ausprobiert und war auch begeistert. Konnte quasi zusehen, wie die Batterie ruck-zuck wieder 3/4 geladen war.
Nach der Probefahrt habe ich den Wagen dann direkt bestellt - ich konnte einfach nicht anders :D

Nächte Woche ist er da und ich bin echt gespannt, wie er sich in den ersten Monaten macht :-)

Vielleicht noch als Anmerkung zu meiner Entscheidung und als Kommentar zu meinen Vorrednern:
Über die Wirtschaflichkeit habe ich mir, auf Grund einer vorhandenen Tankkarte, nicht allzu viele Gedanken gemacht und auch keine detaillierten Berechnungen durchgeführt, ob, wie und wann es sich finanziell lohnt elektrisch oder mit Benzin zu fahren. Ob ich daher diesen Schritt so ohne weiteres gemacht hätte, wenn ich Wagen und/oder Kraftstoff privat bezahlen müsste kann ich nicht sagen.

Für die künftigen Interessten werde ich demnächst hier noch einen "Langzeit"-Bericht posten, nachdem ich die ersten 5k km ohne dauerhafte Lademöglichkeit auf der Straße gerollt bin ;-)

Grüße,
330e
330e
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 26. Jan 2017, 19:45

Re: BMW 330e

Beitragvon jennss » Mi 5. Apr 2017, 13:39

Super Entscheidung, viel Spaß! Bin gespannt auf deine Erfahrungen. :)
j.
jennss
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00

Re: BMW 330e

Beitragvon Tobi83 » Do 6. Apr 2017, 15:44

330e hat geschrieben:
Für die künftigen Interessten werde ich demnächst hier noch einen "Langzeit"-Bericht posten, nachdem ich die ersten 5k km ohne dauerhafte Lademöglichkeit auf der Straße gerollt bin ;-)


"Ohne dauerhafte Lademöglichkeit" heißt, dass Du nicht zu Hause bzw. beim Arbeitgeber laden kannst?
BMW i3 REX seit 04/2015 als Dienstwagen mit privater Nutzung
Benutzeravatar
Tobi83
 
Beiträge: 155
Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:56
Wohnort: 49143 Bissendorf

Re: BMW 330e

Beitragvon jennss » Do 6. Apr 2017, 16:13

So würde ich es auch verstehen, also fahren wie einen Vollhybriden. Aber hin und wieder bietet sich vielleicht ja doch die Gelegenheit, irgendwo aufzuladen und vielleicht findet man in seinem Ort auch ein Plätzchen, wo es gut klappt, das Auto öfter mal 2 Stunden stehenzulassen. Das würde den Benzinverbrauch senken, aber auch ohne externes Laden kann man mal rein elektrisch fahren, weil man den Ladestand unterwegs erhöhen kann.
j.
jennss
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00

Re: BMW 330e

Beitragvon Bernd_1967 » Do 6. Apr 2017, 19:05

Hab nicht alles gelesen.
Mal ein Tipp von einem VW GTE Fahrer. Gilt bestimmt auch für BMW330e: Akku für optimalen Benzinverbrauch zwischen 20 und 80 Prozent halten, damit genug rekuperiert werden kann und andererseits auch genug elektr. Unterstützung da ist.
0% oder 100% Ladung verursachte beim Passat GTE einen Mehrverbrauch.
Viel Spaß!
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1757
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: BMW 330e

Beitragvon jennss » Fr 7. Apr 2017, 22:02

Ah, ok., danke. Das werde ich beim 225xe testen, sobald wir ihn im Okt. bekommen.
Zum 330e ist ein Vergleichstest mit dem Lexus IS300h in der neuen Autobild.
j.
jennss
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00

Re: BMW 330e

Beitragvon kub0815 » Fr 14. Apr 2017, 07:55

Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.1l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1499
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: BMW 330e

Beitragvon jennss » Di 25. Apr 2017, 11:07

330e hat geschrieben:
Nächte Woche ist er da und ich bin echt gespannt, wie er sich in den ersten Monaten macht :-)


@330e Hast du schon erste Eindrücke? Klappt es soweit ohne Lademöglichkeit zuhause?
j.
jennss
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu andere Plug-In Hybride

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast