Geht der Trend jetzt doch in Richtung Wasserstoff?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Geht der Trend jetzt doch in Richtung Wasserstoff?

Beitragvon zitic » Do 19. Okt 2017, 20:45

Erst mal sollte man sich allein auf die Elektrolyse konzentrieren um den Wasserstoffbedarf, der jetzt über Dampfreformation gewonnen wird, zu decken. Das sind schon riesige Mengen(auch wenn da einiges durch Elektromobilität in den Raffinieren nicht mehr gebraucht wird). Wasserstoff per Elektrolyse und das nicht verbrauchte Gas dann im Winter nutzen. Da haben wir dann auch den höchsten Wirkungsgrad. Da haben wir auch noch lange zu tun bis wir das umgesetzt haben.

In der Tat sind die Investitionskosten(und teils die Wartung) das Hauptproblem. Der reine Strompreis mal Wirkungsgrad würde da schon öfter mit der Dampfreformation mithalten. Nur sind das zu wenig Stunden um die teuren Anlagen zu finanzieren. Da lohnt sich momentan nur PtHeat mit billigen Heizstäben und ggf. Wärmespeichern.

Gespeichertes Methan wird man dann auch ziemlich lange in einfachen konventionellen Anlagen verfeuert, weil entsprechende Brennstoffzellen auch bei ein paar Prozent mehr Wirkungsgrad die Investition nicht einspielen. Sieht man ja schon bei dem riesigen GuD-Anlagen, die einen tollen Wirkungsgrad haben, aber zu wenig laufen und bei Siemens und GE so zu Jobabbau führen.

Bzgl. der Langzeitspeicherung muss man das auch relativieren. Für 100% EE brauchen wir u.a. deutlich mehr Leistung an Windkraft als wir überhaupt an Verbrauch haben. Gerade im Winter ist Windkraft auch ziemlich angesagt. Bei 150 GW WKA werden wir da sehr regelmäßig auch im Winter kurzfristig speichern können und Flauten(erstrecht komplett) wird es keine Monate geben.
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Anzeige

Re: Geht der Trend jetzt doch in Richtung Wasserstoff?

Beitragvon eDEVIL » Do 19. Okt 2017, 22:22

Langzeitspeicher Wasserstoff? Diffundiert das dann nicht?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11201
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Geht der Trend jetzt doch in Richtung Wasserstoff?

Beitragvon peder » Fr 20. Okt 2017, 04:27

Es gibt auch noch andere Ansätze Wasserstoff zu erzeugen. Zum einen mittels Algen, die Wasserstoff erzeugen, zum anderen mit Solarzellen, die ohne den Umweg über die Stromerzeugung Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff spalten können. Beide Methoden haben heute noch Probleme und funktionieren nur unter Laborbedingungen und sind auch noch nicht effizient genug.
Aber wer weiß, ob mit entsprechender Forschung da nicht doch noch ein marktreifes Produkt herausfällt.
Und dass werden auch die Karten für eine Wasserstoffwirtschaft wieder neu gemischt.
Aber eigentlich ist es auch egal. Hauptsache weg von der Verbrennung fossiler Energieträger.
peder
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 7. Sep 2017, 18:25

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste