Wartungsfragen

Wartungsfragen

Beitragvon neik » Mi 26. Jul 2017, 21:23

Hallo Leute,

das Konzept des Plug-In-Hybrids gefällt mir sehr gut, vor allem wenn relativ viel Kurzstrecke (max. 15km) und relativ wenig Langstrecke im Spiel ist.

Nach etwas lesen, sind noch ein paar Fragen offen:

1. Hat der GTE die üblichen Serviceintervalle (Öl, Inspektion, etc.)? Kann man diese verlängern, wenn man überwiegend elektrisch fährt? Wenn nicht, kann es vorkommen, dass der Ölwechsel ansteht, obwohl das Auto lediglich wenige KM mit Verbrenner gefahren ist?

2.Beim E-Antrieb fallen ja viele Verschleißteile (Turbo und wie sie nicht alle heißen) raus aber wie stabil ist der E-Antrieb an sich? Ich habe mal gelesen, dass diese stabiler sein sollen als konventionelle Antriebe, ist das so richtig?

3.Wird beim elektrischen fahren der Verbrenner vorgeheizt oder muss dieser im kalten Zustand zur Hilfe eilen? Wenn ja, wie gesund kann, dass für den Motor sein (von wegen warmfahren)?
neik
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 20:24

Anzeige

Re: Wartungsfragen

Beitragvon berrx » Mi 26. Jul 2017, 21:50

neik hat geschrieben:
Hallo Leute,

das Konzept des Plug-In-Hybrids gefällt mir sehr gut, vor allem wenn relativ viel Kurzstrecke (max. 15km) und relativ wenig Langstrecke im Spiel ist.

Was heißt bei dir relativ wenig Langstrecke? Finde ich aber ein reines Elektroauto sinnvoller. Meiner Meinung nach ist ein Plug in hybrid nur dann sinnvoll wenn man das auch richtig nutzt d.h. mindestens am Wochenende immer längere Fahrten oder auch zwischendrin. Ich stand auch vor der Entscheidung und habe mich dann gegen einen PHEV entschieden weil ich für mich rausgefunden habe dass ich auch fast nur elektrisch fahren würde bzw. der Motor dann für 3 Minuten nach der Arbeit laufen würde weil die elektrische Reichweite nicht reicht. Die Serviceintervalle sind hier Jährlich, da ist nix mit Long live. Alleine das hat mich dann auch schon wieder abgeschreckt, unnötig hohe Kosten die ich vermeiden kann. Beim E Antrieb kann eigentlich nicht viel kaputt gehen. Und zu deiner letzten Frage: Der Verbrenner wird nicht vorgeheizt der fängt von null auf 100 sofort an. Das alles soll aber dafür ausgelegt sein und der Motor soll dadurch keinen Schaden nehmen.
berrx
 
Beiträge: 232
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 23:35

Re: Wartungsfragen

Beitragvon Navi-CC » Mi 26. Jul 2017, 22:03

berrx hat geschrieben:
neik hat geschrieben:
Hallo Leute,

das Konzept des Plug-In-Hybrids gefällt mir sehr gut, vor allem wenn relativ viel Kurzstrecke (max. 15km) und relativ wenig Langstrecke im Spiel ist.

Was heißt bei dir relativ wenig Langstrecke? Finde ich aber ein reines Elektroauto sinnvoller. Meiner Meinung nach ist ein Plug in hybrid nur dann sinnvoll wenn man das auch richtig nutzt d.h. mindestens am Wochenende immer längere Fahrten oder auch zwischendrin. Ich stand auch vor der Entscheidung und habe mich dann gegen einen PHEV entschieden weil ich für mich rausgefunden habe dass ich auch fast nur elektrisch fahren würde bzw. der Motor dann für 3 Minuten nach der Arbeit laufen würde weil die elektrische Reichweite nicht reicht. Die Serviceintervalle sind hier Jährlich, da ist nix mit Long live. Alleine das hat mich dann auch schon wieder abgeschreckt, unnötig hohe Kosten die ich vermeiden kann. Beim E Antrieb kann eigentlich nicht viel kaputt gehen. Und zu deiner letzten Frage: Der Verbrenner wird nicht vorgeheizt der fängt von null auf 100 sofort an. Das alles soll aber dafür ausgelegt sein und der Motor soll dadurch keinen Schaden nehmen.
Bitte einfach mal die Threads zum GTE oder den anderen PHEVs durchlesen. Da sehen zahlreiche Antworten drin. Auch zur Frage BEV vs PHEV. Lesen bildet
Sorry, musste sein...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Golf GTE seit 04.2015
Navi-CC
 
Beiträge: 245
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:10
Wohnort: Dresden

Re: Wartungsfragen

Beitragvon berrx » Mi 26. Jul 2017, 22:17

Entschuldige das ich neik seine 3 Fragen beantwortet habe und ein kurzes Meinugsbild von mir abgegeben habe :x
berrx
 
Beiträge: 232
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 23:35

Re: Wartungsfragen

Beitragvon Navi-CC » Mi 26. Jul 2017, 22:20

berrx hat geschrieben:
Entschuldige das ich neik seine 3 Fragen beantwortet habe und ein kurzes Meinugsbild von mir abgegeben habe :x
@berrx
Das ging nicht gegen Dich sondern war ein Hinweis für den Fragesteller ;-)

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Golf GTE seit 04.2015
Navi-CC
 
Beiträge: 245
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:10
Wohnort: Dresden

Re: Wartungsfragen

Beitragvon berrx » Mi 26. Jul 2017, 22:22

Okay alles wieder gut :D
berrx
 
Beiträge: 232
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 23:35

Re: Wartungsfragen

Beitragvon Funky81 » Mi 26. Jul 2017, 23:53

neik hat geschrieben:
Hallo Leute,

das Konzept des Plug-In-Hybrids gefällt mir sehr gut, vor allem wenn relativ viel Kurzstrecke (max. 15km) und relativ wenig Langstrecke im Spiel ist.

Nach etwas lesen, sind noch ein paar Fragen offen:

1. Hat der GTE die üblichen Serviceintervalle (Öl, Inspektion, etc.)? Kann man diese verlängern, wenn man überwiegend elektrisch fährt? Wenn nicht, kann es vorkommen, dass der Ölwechsel ansteht, obwohl das Auto lediglich wenige KM mit Verbrenner gefahren ist? LL ist zwar alle 30 Tkm aber auch das Öl teuerer und auch Öl Verlust.

2.Beim E-Antrieb fallen ja viele Verschleißteile (Turbo und wie sie nicht alle heißen) raus aber wie stabil ist der E-Antrieb an sich? Ich habe mal gelesen, dass diese stabiler sein sollen als konventionelle Antriebe, ist das so richtig?

3.Wird beim elektrischen fahren der Verbrenner vorgeheizt oder muss dieser im kalten Zustand zur Hilfe eilen? Wenn ja, wie gesund kann, dass für den Motor sein (von wegen warmfahren)?


1. ALLE 15 Tkm muss man zum ÖL Wechseln ist aber nicht teuer. Auch wenn der Verbrenner nur wenig gelaufen ist. 15 Tkm sind da fest, finde ich aber auch gut so. Da wie bei mir der Verbrenner nur auf Kurstrecken läuft wenn E Reichweite nicht mehr reicht.

2. JA schwierig zu sagen du hast zwar beim E Antrieb kein Turbo oder andere Verschleißteile wie beim Verbrenner. Aber dafür ein sehr teures Hochvollt System und teuren Akku wenn da was kaputt geht wird es auch teuer.

3. Nein der Verbrenner wird nicht Vorgewärmt, er läuft aber vorher an wärend man noch elektrisch fährt für eine gewisse Zeit. Ich denke mal das er vorher anläuft wegen dem Öl das es sich erst mal verteilen kann. Danach erst packt der Verbrenner zu und übernimmt den Antrieb.
Funky81
 
Beiträge: 67
Registriert: Do 7. Jul 2016, 08:03

Re: Wartungsfragen

Beitragvon mobafan » Fr 28. Jul 2017, 11:35

Wenn Du praktisch nie Langstrecke fahren wirst und der Golf für dich die richtige Größe ist, empfehle ich dir den eGolf statt des Golf GTE. Der ist günstiger, besser ausgestattet und fährt viel länger elektrisch. Für die wenigen Langstrecken oder auch mal so dem schnellen Laden unbedingt die CCS-Buchse mit verbauen lassen, damit auch Schnellladen möglich ist. Und die Wärmepumpe ist auch empfehlenswert, um die Reichweite vor allem im Winterhalbjahr zu vergrößern.

Was noch für den GTE sprechen könnte ist, wenn du eine AHK benötigst. Die gibt es beim eGolf nicht für Geld und gute Worte und ich weiß nicht, ob die Nachrüstung erlaubt ist.

Den ePassat gibt es leider nicht, der hätte es bei mir werden können. So ist es eben der Passat GTE geworden. Gäbe es den mit CCS wäre mein Stromanteil auch noch höher als mit der schnarchenden 3,7kW-AC-Buchse, wo sich der reine eMode leider weitgehend auf den Lokalverkehr beschränkt (da ein Nachladen bei der Pinkelpause auf der Autobahnraststätte praktisch nichts bringt)
mobafan
 
Beiträge: 187
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14

Re: Wartungsfragen

Beitragvon Mei » Sa 26. Aug 2017, 18:20

neik hat geschrieben:
....2.Beim E-Antrieb fallen ja viele Verschleißteile (Turbo und wie sie nicht alle heißen) raus aber wie stabil ist der E-Antrieb an sich? Ich habe mal gelesen, dass diese stabiler sein sollen als konventionelle Antriebe, ist das so richtig?...


bei einem reinen E-Car schon.
Aber der GTE hat nicht nur 2 Kupplungen (DSG), sondern sogar 3 Kupplungen.
Von der Teilevielfalt setzt der GTE noch einen zum Verbrenner drauf ;)
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Anzeige


Zurück zu VW Golf GTE

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: muinasepp und 4 Gäste