VW Golf GTE vs Zoe

Re: VW Golf GTE vs Zoe

Beitragvon tango » Mi 15. Apr 2015, 09:50

Ich fahre täglich mit meiner ZOE und habe jetzt in 4 Monaten fast 8.000 km auf der Uhr. Unseren Verbrenner-Golf fahre ich nur unter Strafandrohung, macht einfach keinen Spaß mehr. Habe zusätzlich ein Abo bei Stadtmobil und kann mir innerhalb kürzester Zeit fast jede Autogröße mieten. Im Prinzip könnte ich den Golf abgeben, wenn meine Frau nicht ein verfügbares Auto bräuchte.
Ich habe Erfahrungen mit dem Q5-Hybrid. Ich war auch beschämt, sehr sogar. Die Karre verbraucht auch bei sparsamer Fahrweise 10,x Liter (etwa 110 kWh/100 km), fährt elektrisch nur bergab mit Rückenwind, ein paar wenige Kilometer - das Auto ist einfach lächerlich!
Hatte vorletzte Woche für vier Tage und 320 km einen Outlander PlugIn. Ist ehrlich gesagt so gar nicht meine Autoklasse, aber es war spannend. Ich habe immer geladen, wenn es möglich war (ca. 40 kWh) und hatte neben einigem Stadtverkehr auch ca 110 km Autobahn ohne Zwischenladen. Am Ende habe ich die Kiste dann mit 12,5 Liter betankt. Macht zusammen einen Verbrauch von ca. 53 kWh/100 km aus. Im Vergleich zur ZOE schlecht im Vergleich zum Q5 schon ziemlich gut.

Aber für einen Outlander oder GTE kann ich fast zwei ZOE fahren, oder eine ZOE und einen Haufen Mietwagen.

Und dann bin ich am Sonntag noch einen P85D gefahren. Was soll ich sagen. Das Wort Traum reicht nicht aus. Und selbst bei etwas forscher Fahrweise waren es 25 kWh/100 km. Aber der Vergleich zum Outlander oder Q5 verbietet sich, das ist einfach eine andere Welt.
Gruß

tango

________________________________________________________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 - ? ZOE Intens black
Der Tag wird kommen mit 100% elektrischem Fuhrpark und es wird nicht mehr lange dauern.
Benutzeravatar
tango
 
Beiträge: 514
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 16:37
Wohnort: Oberriexingen

Anzeige

Re: VW Golf GTE vs Zoe

Beitragvon midimal » Mi 15. Apr 2015, 17:03

< Ich habe immer geladen, wenn es möglich war (ca. 40 kWh) und hatte neben einigem Stadtverkehr auch ca 110 km Autobahn ohne Zwischenladen. Am Ende habe ich die Kiste dann mit 12,5 Liter betankt. Macht zusammen einen Verbrauch von ca. 53 kWh/100 km aus.>

Wie bitte? 40kwh+ 12,5Liter ist was?
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5929
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: VW Golf GTE vs Zoe

Beitragvon Robert » Mi 15. Apr 2015, 18:22

Tja, Tango so geht es den meisten von uns. Das Gerüttle, Geschüttle und der Gestank gepaart mit totaler Ineffizienz törnt schon ab. :?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4334
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: VW Golf GTE vs Zoe

Beitragvon eDEVIL » Mi 15. Apr 2015, 18:31

Hatte ich dieses jahr erst einmal. Den eCrafter gibt es ledier nicht.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11243
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: VW Golf GTE vs Zoe

Beitragvon EV_de » Mi 15. Apr 2015, 20:52

Zoe57 hat geschrieben:
.....
damit auch mit dem Golf GTE zu bewältigen-warum dann kein Hybrid ?
....


weil ....
Hybrid Moppelkotze ist ! , ein klares Armutszeugniss , und Zeugniss das "Sie" nicht wollen ....

weil ....
es ein VW ist ! ..... Mich Verwunder doch immer wieder wie schnell Leute die dumm-arroganten Aussagen
der VW oberen vergessen haben. Wie über Tesla und Renault gelacht wurde (und wird)
..........
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - verkauft ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 618
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 14:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Re: VW Golf GTE vs Zoe

Beitragvon umberto » Mi 15. Apr 2015, 20:57

midimal hat geschrieben:
Wie bitte? 40kwh+ 12,5Liter ist was?


Auf 320 km 53 kWh/100 km. Paßt schon.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: VW Golf GTE vs Zoe

Beitragvon McBone » Mo 20. Apr 2015, 06:08

Der Plugin-Hybrid ist sicherlich ein Kompromiss, "Moppelkotze" ist aber vielleicht doch ein wenig scharf formuliert?

Mit dem GTE fahre ich wochenlang meine Kurzstrecken elektrisch, auf langen Strecken nutze ich die Hybrid-Technik, habe damit einen sehr günstigen Verbrauch. Die "GTE-Taste" ist zwar zusätzlich eine Option, macht dem Golf dann gewaltig Dampf, wird aber bei mir nur selten genutzt. Beim Überholen ist die Option allerdings fantastisch, macht natürlich auch echt Spaß. Aber den GTE habe ich nicht als Sportwagen gekauft.

Der Golf VII ist ein wirklich ausgereiftes Fahrzeug, Qualität und Verarbeitung finde ich hervorragend. VW hat die Entwicklung von Elektro- und Hybridfahrzeugen erst einmal verschlafen, wie andere deutsche Hersteller auch. Mit GTE und E-TRON sind sie jetzt aus meiner Sicht sehr gut dabei, vielleicht sogar ganz vorne dabei. Das hohe Gewicht, der hohe Preis: Es bleibt ein Kompromiss. Für mich ist der GTE aber derzeit die optimale Lösung, die beste Kombination aus beiden Welten.
McBone
 
Beiträge: 57
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 07:18

Re: VW Golf GTE vs Zoe

Beitragvon Navi-CC » Mo 20. Apr 2015, 15:26

tango hat geschrieben:
Ich habe Erfahrungen mit dem Q5-Hybrid. Ich war auch beschämt, sehr sogar. Die Karre verbraucht auch bei sparsamer Fahrweise 10,x Liter (etwa 110 kWh/100 km), fährt elektrisch nur bergab mit Rückenwind, ein paar wenige Kilometer - das Auto ist einfach lächerlich!

So darf man aber nicht rechnen:
Zwar ist der Energiegehalt (Brennwert) von 1 ltr Benzin ungefähr 11kWh. Aber der Wirkungsgrad des Benziners ist nur ca. 1/3 des Elektromotors. Also wird aus 1 ltr Benzin nur etwa 11/3, d.h 3.7 kWh im Vergleich zum Elektroantrieb geholt.
Wenn ich jetzt sehe, dass der von mir derzeit gefahrene GTE nach 4000 km einen Langzeitverbrauch von 4.7 l/100 km und 9.6 kWh/100 km angibt, dann heißt das umgerechnet etwa 27 kWh/100km oder anders herum 7.3 l/100km.
Ich fahre derzeit einen Vorführer, der vermutlich nicht gerade zurückhaltend bewegt wurde. Ich selbst liege in den letzten beiden Wochen bei 16.8 kWh/100km und 2.1 l/100km also etwa 24.6 kWh/100km.
Golf GTE seit 04.2015
Navi-CC
 
Beiträge: 247
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:10
Wohnort: Dresden

Re: VW Golf GTE vs Zoe

Beitragvon redvienna » Mo 20. Apr 2015, 15:32

Ehrlich gesagt fahre ich da lieber mit ca. 1 l / 100 km im Schnitt Verbrauch 87% rein elektrisch und 13% mit dem Verbrenner R6 Motor. Macht mehr Spaß. ;)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5883
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: VW Golf GTE vs Zoe

Beitragvon Navi-CC » Mo 20. Apr 2015, 15:59

Das ist für mich "Old School". Mir gefällt schalten, Krach und Gestank eher nicht ;-)
Golf GTE seit 04.2015
Navi-CC
 
Beiträge: 247
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:10
Wohnort: Dresden

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW Golf GTE

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: el zorro, Poolcrack und 4 Gäste