"must have" beim Konfigurieren eines GTE

Re: "must have" beim Konfigurieren eines GTE

Beitragvon Log » Mo 12. Feb 2018, 08:23

Kommt auf die Haltedauer an. Auf Motortalk gibt es dazu einen sehr sehr sehr langen Thread...Das muss aber jeder selber entscheiden
Golf GTE MJ18
Log
 
Beiträge: 210
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 20:29

Anzeige

Re: "must have" beim Konfigurieren eines GTE

Beitragvon CHJ » Mo 12. Feb 2018, 08:41

Den einen Wagen mit Panorama Dach fährt jetzt meine Frau, macht seit ca 9 Jahren kein Problem und meinen Vorgänger hatte ich 7 Jahre ohne Ärger. Dann habe wir entweder Glück gehabt oder die anderen Pech:)
Aber klar, wenn es undicht ist wäre es ärgerlich
CHJ
 
Beiträge: 25
Registriert: So 26. Mär 2017, 10:10

Re: "must have" beim Konfigurieren eines GTE

Beitragvon malte_GTE » Mo 12. Feb 2018, 09:20

zum Thema Navi und Verkehsdaten: VW kauft sich vermutlich die Verkehrsdaten auch von Google ein. Ich nutze den CarStick am Discover Media und bin damit sehr zufrieden. Es werden die Daten genauso aktuell angezeigt wie auf dem Handy. Für Aktualität der Kartendaten kann ich euch nur ans Herz legen, hin und wieder auf der VW Website vorbeizugucken und die aktuellen Karten zu ziehen. Hier gibts auch Karten fürs weiter entfernte Ausland und wenn kein Empfang ist zwischendurch.

Für mich unverzichtbar mittlerweile:
    - Active Info Display (gerade, aber nicht nur wegen der "Drehzahlanzeige" die sich je nach Fahrprogramm dynamisch ändert)
    - Keyless Access (einfach aus Bequemlichkeit, weil man den Schlüssel nicht mehr aus der Hose/Arbeitstasche nehmen muss)
    - Active Lighting (bei Nacht und auf Bundesstraßen einfach genial, Fernlicht auch bei Gegenverkehr, ein echter Mehrwert)

Ich habe mich bewusst für das kleine Navi entschieden. Das größere bietet in meinen Augen keinen Mehrwert und ich muss auf die Drehschalter verzichten. Generell finde ich den Trend zu Touch-Knöpfen nicht so gut, man muss immer genau hingucken und den "Knopf" berühren. Gerade während der Fahrt den Blick abzuwenden und genau gucken zu müssen was man da drückt ist nicht so durchdacht finde ich

Generell zur Ausstattung: Lass dir beim Händler alles zeigen was dich interessiert, wenn kein GTE vor Ort ist mit der entsprechenden Ausstattung, gibt es bestimmt auch einen normalen Golf oder ein anderes Modell, das diese Ausstattung hat. Danach kannst du dann für dich noch mal entscheiden was dir wichtig ist und für dich einen Mehrwert hat
Benutzeravatar
malte_GTE
 
Beiträge: 108
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 09:54

Re: "must have" beim Konfigurieren eines GTE

Beitragvon fpk » Mo 12. Feb 2018, 20:48

Ok, fairer Punkt, erst wenn man das Auto online bringt, kämpft es mit den gleichen Waffen wie das Handy. Werde ich mal testen. Hinzu kommt für mich, dass mir die Handhabung vom VW Navi besser gefällt und auch nur das VW Navi im AID und im Heads Up Display angezeigt wird.
Passat Variant GTE
fpk
 
Beiträge: 95
Registriert: So 27. Mär 2016, 18:05
Wohnort: Berlin

Re: "must have" beim Konfigurieren eines GTE

Beitragvon wgetarier » Do 15. Mär 2018, 16:07

DerOppel hat geschrieben:
GTE Neuling hat geschrieben:
- lohnt sich der navi? ...nutzt doch wahrscheinlich eh jeder sein smartphone

Das ist schwer zu sagen: Wenn ich Vielfahrer wäre und oft unbekannte Orte aufsuchen müsste, würde ich ein fest eingebautes Navi bevorzugen.


Also ich war noch nie ein Fan von Festeinbaunavis, und die Probefahrt neulich bestätigte mich dabei zumindest teilweise wieder mal.

Das Dingens war zwar deutlich "angenehmer" als das im Renault ZOE, dazu gehört aber nicht viel.
Die Handhabung (Zieleingabe etc. pp.) und der Ablauf der Navigation sogar recht ordentlich, und die Einblendung ins Fahrerdisplay kommt gut...

...AAAABER die Qualität des Routings war doch arg verbesserungswürdig.
Selbst das Gratisnavi "Magic Earth" deklassierte in der Hinsicht das Einbaugerät regelrecht, mit teils dramatisch besseren Routen (124km, wo das Einbaugerät eine 156km Route vorschlug, auch die Fahrzeitprognose war deutlich niedriger und kam unterm Strich auch so hin), bei sehr akkurater Einbeziehung der Verkehrssituation.

Mobilnavi-"Platzhirsche" ala Navigon oder so hätten da vielleicht sogar noch was draufgesetzt, wobei Magic Earth ohnehin schon verdammt gut ist...
wgetarier
 
Beiträge: 37
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 12:12

Re: "must have" beim Konfigurieren eines GTE

Beitragvon dennis_ » Do 15. Mär 2018, 16:55

malte_GTE hat geschrieben:
zum Thema Navi und Verkehsdaten: VW kauft sich vermutlich die Verkehrsdaten auch von Google ein.


Meines Wissens nach waren früher INRIX und das klassische TMC die Datenlieferanten, aktuelle kommen TMC, TomTom live und beim Discover Pro zusätzlich Navteq Traffic (Ex-TMCpro) zum Einsatz.

Gruss

Dennis
dennis_
 
Beiträge: 11
Registriert: So 31. Jan 2016, 11:50
Wohnort: Braunschweig

Re: "must have" beim Konfigurieren eines GTE

Beitragvon malte_GTE » Fr 16. Mär 2018, 08:52

zum Thema INRIX:

wikipedia hat geschrieben:
As of June 2016, INRIX collects trillions of bytes of information about roadway speeds and vehicle counts from 300 million real-time anonymous mobile phones, connected cars, trucks, delivery vans, and other fleet vehicles equipped with GPS locator devices.[1] Data are retrieved from consumer cellular GPS-based devices including the iPhone, Android, BlackBerry and Windows Phone phones, Ford SYNC and Toyota Entune.

Die Daten kommen also wohl hauptsächlich von Handys.

Die Navteq Daten werden glaub ich primär auf der Autobahn gesammelt oder?

Hier auch noch mal eine schöne Aufstellung über die Quellen der Verkehrsdaten
Benutzeravatar
malte_GTE
 
Beiträge: 108
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 09:54

Anzeige

Vorherige

Zurück zu VW Golf GTE

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast