Golf GTE zur täglichen Fahrt zur Arbeit

Golf GTE zur täglichen Fahrt zur Arbeit

Beitragvon Vollerpla » So 6. Nov 2016, 18:33

Hallo liebe Golf Freunde,
ich war gestern beim :D Reifenwechseln und dort stand ein Golf 7 GTE Jahreswagen mit 7.500 km auf der Uhr in Anthrazit mit Vollausstattung für schlappe 32.000 €, (Neupreis 50.000 € Vollleder Ausstattung und etlichen Extras)
Da ich in meiner Garage keine Steckdose habe und kein Kabel ziehen kann, da es zu weit von meinem Haus (Mietshaus) frage ich nun, wie ich es schaffen kann, wenn ich mir so ein Auto kaufen würde, ohne heimische Ladung immer die Batterie voll zu haben, dass ich auch mal rein elektrisch auch die Stadt fahren kann.
Meinen Arbeitgeber habe ich nicht nicht gefragt, ob ich das Auto auf der Arbeit aufladen könnte, so würde ich ja nach Hause und einen Weg zur Arbeit rein theoretisch auf Firmenkosten fahren ;)
Was mich an dem Auto reizt ist der Abstandsassistent, der Spurassistent und das DSG, da man ja heute mehr im Stau steht als zu fahren.
Lohnt sich so ein GTE eigentlich, ich habe 35 km zur Arbeit, davon ca. 30 km Autobahn.

Ich fahre z.Z. einen Golf VII TDI Baujahr 2015 mit EURO 6, doch es ist ja im Gespräch, dass die Dieselfahrzeuge aus den Städten verbannt werden sollen..
Vollerpla
 
Beiträge: 4
Registriert: So 6. Nov 2016, 13:39

Anzeige

Re: Golf GTE zur täglichen Fahrt zur Arbeit

Beitragvon Schüddi » So 6. Nov 2016, 19:54

Hallo,
So ein Auto lohnt sich wirklich nur wenn man es auch so benutzen kann wie es gedacht ist. Ansonsten würde ich mal die Augen offen halten nach einem GTI mit selbiger Austtattung. Damit fährtst du wesentlich günstiger. Ich habe auch sehr viel hin und her gerechnet aber ich habe eben die Möglichkeit dieses Auto jederzeit zu laden. Der GTI ist schneller, leichter und wenn man den Wagen nicht laden kann auch nicht viel durstiger. Ansonsten kannst du auch noch lange mit deinem ohnehin noch neuen Diesel weiter fahren. So schnell werden die die Diesel nicht aus den Städten verbannen können. Politiker reden immer viel wenn der Tag lang ist. Im Schnitt schafft der GTE ca. 30-35km rein elektrisch also wäre es eine Strecke. Ansonsten ist noch der normale 1,4l 150PS Benziner verbaut der dann eben noch ca. 250kg mehr bewegen muss als der nicht GTE.
Schüddi
 
Beiträge: 809
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Golf GTE zur täglichen Fahrt zur Arbeit

Beitragvon Micha51 » So 6. Nov 2016, 19:56

Moinsen,
du könntest auch während der Fahrt den Akku aufladen. Ob das dann aber noch wirtschaftlich ist, sei dahingestellt.
Wirtschaftlich kannst du eigentlich ausklammern, es sei denn du fährst überwiegend elektrisch. Dann allerdings macht es sehr viel Spaß und auch süchtig . Ich fahre das Auto jetzt seit 2 Monaten und 4000 km. Davon ca. 80% elektrisch und bin völlig begeistert .
Gruß aus dem Norden
Micha51
 
Beiträge: 22
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 18:21

Re: Golf GTE zur täglichen Fahrt zur Arbeit

Beitragvon Schüddi » So 6. Nov 2016, 20:51

Wen man auch noch das Streckenprofil betrachtet macht der GTE noch weniger Sinn. Klar kann er bis 130 rein elektrisch fahren aber wenn er darüber fährt ist ein GTI definitiv sparsamer und wenn er dann auch noch dabei die Batterie auflädt wird es richtig unvernünftig. Ich würde den Charge Modus eher als Notlösung sehen wofür auch immer. Ich persönlich würde den wahrscheinlich überhaupt nicht verwenden sondern einfach leer fahren und dann so gut es geht hybridisch weiter. Ich denke ein GTE ist eher etwas für jemanden der definitiv eine Lademöglichkeit hat und überwiegend Stadt/Landstraße fährt.
Warum wechseln der Diesel ist doch genau dafür bestens geeignet? Ansonsten was spricht gegen einen GTI oder den normalen 150PS Benziner?
Schüddi
 
Beiträge: 809
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Golf GTE zur täglichen Fahrt zur Arbeit

Beitragvon futureA » So 6. Nov 2016, 21:26

Golf VII 4T DSG HL .. 150 PS .. 1290 kg .... 8,2 Sek .. 216 km/h .. 27.825 € ............. 6,2 l/100km ... 380 L/Koffer
Golf GTE ............. 204 PS .. 1588 kg .... 7,6 Sek .. 222 km/h .. 36.900 € .. 1.9l+14.2kWh /100km ... 272 L/Koffer

Golf GTE ............. 204 PS .. 1588 kg .... 7,6 Sek ... 222 km/h ... 36.900 €
Golf GTI DSG ........ 220 PS ................. 6,4 Sek ... 250 km/h ... 31.600 €

Beschleunigung .... GTI ... GTE
0–100 km/h ........ 6,3..... 7,6
0–160 km/h ....... 13,9 ... 17,5
0–200 km/h ....... 23,0 ... 34,3
0–400 m ........... 14,5 ... 15,4
futureA
 
Beiträge: 198
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 12:38

Re: Golf GTE zur täglichen Fahrt zur Arbeit

Beitragvon Frettchen183 » So 6. Nov 2016, 22:13

Moin moin,

also ich habe 39 Km Arbeitsweg (einfache Strecke) und davon 35 Km Autobahn. Ich habe den GTE jetzt drei Wochen und lade ihn über Nacht an einer normalen Steckdose. Ich fahre Ihn meistens im Hybridmodus und habe Abends wenn ich nachhause komme noch ca. 10 km elektrische Reststrecke. Bisher habe ich zweimal getankt und dabei einmal einen Durchschnittsverbrauch von 2,8 und einmal von 4,1 Liter (vermutlich weil ich den GTE-Modus 2x ausprobiert habe).
Bisher bereue ich es nicht, meinen TDi in Zahlung gegeben zu haben. :)
Ohne die Möglichkeit, die Batterie zu laden, macht er aber wohl nicht soviel Sinn.

Gruß
Mathias
Frettchen183
 
Beiträge: 18
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 16:28

Re: Golf GTE zur täglichen Fahrt zur Arbeit

Beitragvon Vollerpla » Mo 7. Nov 2016, 08:15

Schüddi hat geschrieben:
Ansonsten kannst du auch noch lange mit deinem ohnehin noch neuen Diesel weiter fahren. So schnell werden die die Diesel nicht aus den Städten verbannen können. Politiker reden immer viel wenn der Tag lang ist.

Nur jetzt bekomme ich noch einiges für den Wagen, habe letztes Jahr im Oktober 19.500€ bezahlt, halbes Jahr alt und als Dienstwagen des Autohauses. Neupreis 29.800€
Vollerpla
 
Beiträge: 4
Registriert: So 6. Nov 2016, 13:39

Re: Golf GTE zur täglichen Fahrt zur Arbeit

Beitragvon Tho » Mo 7. Nov 2016, 08:48

Machen, dann ist wenigstens der Diesel weg und ein Stück kann elektrisch gefahren oder dein Verbrauch der Gesamtstrecke gesekt werden.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5621
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Golf GTE zur täglichen Fahrt zur Arbeit

Beitragvon futureA » Mo 7. Nov 2016, 09:07

Sorry, war ein Fehler, ich habe die VW Werkangabe des GTE (1.9l+14.2kWh /100km) mit dem Testverbrauch des TSI verglichen. Hier sind die VW Werksangaben des TSI: 5,3 l/100km

Golf VII 4T DSG HL .. 150 PS .. 1290 kg .... 8,2 Sek .. 216 km/h .. 27.825 € ............. 5,3 l/100km ... 380 L/Koffer
Golf GTE ............. 204 PS .. 1588 kg .... 7,6 Sek .. 222 km/h .. 36.900 € .. 1.9l+14.2kWh /100km ... 272 L/Koffer

Da wird schnell deutlich, dass die Idee, ich bekomme noch viel für meinen Gebrauchten sich dann in Luft auflöst, wenn man wieder ein überteuertes Fahrzeug kauft, dass ausser ein paar Kilometer elektrisch fahren zu können, nur Nachteile hat.
Teuer, schwer, kleiner Kofferraum, geringe Anhängerlast, langsam wenn der Akku leer ist, ...
futureA
 
Beiträge: 198
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 12:38

Re: Golf GTE zur täglichen Fahrt zur Arbeit

Beitragvon Robert » Mo 7. Nov 2016, 09:23

Wenn der Aufpreis erträglich ist - machen.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4332
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

Nächste

Zurück zu VW Golf GTE

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste