Benzinverbrauch ohne E-Motor

Re: Benzinverbrauch ohne E-Motor

Beitragvon Kim » Fr 22. Jan 2016, 14:02

Na, das liest sich ja wie ein Bericht aus einem Automagazin der 80er Jahre ;)

Mach doch sowas mal bei einem Besuch hier in der Schweiz, dann kannst Du direkt Deine Eigentumswohnung in Zahlung geben.
Die KAPO würd's sicher freuen.

P.s.: Du hättest Deine grosse Freude an mir, wenn ich gemütlich vor Deinem Kampfjet mit +5 km/h an einem LKW vorbeifahre 8-)

@ehemals GTE-Interessent und nun GTE-Neubesitzer:
Vielleicht drehen wir die Sache ja mal um im Frühling, und Du nimmst mich mit auf eine Probefahrt.?!
Ich bin mir sicher, der GTE lässt sich in der Schweiz extrem sparsam bewegen....
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex ab 24.11.2017
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1671
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige

Re: Benzinverbrauch ohne E-Motor

Beitragvon GTE-Interessent » Fr 22. Jan 2016, 14:29

Hallo Kim

Ja, können wir machen.

@ The_eScoot
Ich schätze die Busse auf 5000 - 10000.-- Schweizer Franken, Fahrausweisentzug für mindestens 1 Jahr, Neue Fahrprüfung mit vorherigem psychologischem Gutachten, "Raserkurs" (weiss nicht mehr wie der genau heisst) und Einzug und Verwertung des Autos zugunsten der Staatskasse.

Solche Geschwindigkeitsspiele sollte man in der Schweiz unterlassen. Alle die schon einmal in der Schweiz erwischt wurden, wissen, dass dort wo der Deutsche Strafenkatalog endet dieser in der Schweiz erst so richtig begonnen hat :lol:
GTE-Interessent
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 10:58

Re: Benzinverbrauch ohne E-Motor

Beitragvon The_eScoot » Fr 22. Jan 2016, 14:59

Zu eurer Beruhigung: Gefahren, gestern auf der deutschen Autobahn zwischen Augsburg und München .... kein Tempolimit, einwandfreie Sichtverhältnisse, trockene Fahrbahnoberfläche, minimalstes Verkehrsaufkommen, total legal.

200/210km/h unter diesen Verhältnissen sind jetzt nicht wirklich insane-überschall Geschwindigkeiten ... (IMHO).
The_eScoot
 
Beiträge: 83
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:59

Re: Benzinverbrauch ohne E-Motor

Beitragvon eDEVIL » Fr 22. Jan 2016, 15:06

The_eScoot hat geschrieben:
Insofern liegt der tats. Verbrauch somit bei ~16,7l in diesem Fahrprofil.

31,5 l/100 :o Und ich dachte mein Alfa war ein Säufer :geek:

Wieviel liter passen in der Tank?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11213
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Benzinverbrauch ohne E-Motor

Beitragvon The_eScoot » Fr 22. Jan 2016, 15:17

40l. der mM nach IMHO zu klein ist. das alte 52/54l mass wäre (für meine einsatzzwecke) perfekt. die reduzierung ist allerdings der hv-batterie geschuldet.
The_eScoot
 
Beiträge: 83
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:59

Re: Benzinverbrauch ohne E-Motor

Beitragvon eDEVIL » Fr 22. Jan 2016, 16:56

126 km Reichweite. :lol: Ist ja nicht dolle mit dem Verbrenner :mrgreen:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11213
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Benzinverbrauch ohne E-Motor

Beitragvon The_eScoot » Fr 22. Jan 2016, 17:06

mein 3.8l biturbo hatte die (real von 72l verfügbaren [catchtank]) 60l unter satter last auf der BAB (~300km/h) auf 157km abgesaugt .... :-)
The_eScoot
 
Beiträge: 83
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:59

Re: Benzinverbrauch ohne E-Motor

Beitragvon The_eScoot » Fr 22. Jan 2016, 17:12

... aber zurück zum Top: ... an o.g. Tag hatte ich auf den 300km hinfahrt mit ACC 160 (ohne E-Anteil) ausgelitert 7.2l / 100km.
Lief sehr flüssig, kein stau, und nur wenig km-anteil mit beschränkung auf 120/130. nach der morgendlichen rush-hour. schnitt war 111km/h.
bei 150 nimmt er ca. 0.5l weniger. Alles im normalen hybrid-mode gefahren, ohne GTE/E-Boost.
während er bis 160 noch gut (verbrauch, nicht kosten) mit den (2.0/4zyl) dieseln mithält, wird er ab 190+ einfach durstig .... bei autobahn schnell & günstig fahren ist ein diesel schlicht unschlagbar (model-S aussen vor).

eine 600km strecke (2x300) ist jedenfalls mit den 40l ohne nachtanken nur mit Vmax 150 in braver ACC hybrid und jew. vollgeladen bei fahrtantritt (0 und stand 300, jeweils im innerstädtischen bereich) sicher und entspannt (bzgl. ICE/E restreichweite) zu schaffen.

gerade bei der rückfahrt spät abends wo es dann doch locker auch mit 200+ dahinginge fällt das schon schwer ... ABER auch hier gilt die alte E-Regel, wer langsamer fährt, ist unterm strich schneller (da selbst ein tankstellen-stop mit 35l nachfüllen gerne und locker 10-15min zeit kostet, die man auf 300km dann schlicht nicht mehr reingefahren bekommt. von den geringeren kosten ganz zu schweigen).
Zuletzt geändert von The_eScoot am Fr 22. Jan 2016, 17:30, insgesamt 2-mal geändert.
The_eScoot
 
Beiträge: 83
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:59

Re: Benzinverbrauch ohne E-Motor

Beitragvon GTE57 » Fr 22. Jan 2016, 17:15

Erstaunlich was alles geht :o ,habe mal bei fast komplett entleertem Akku und sehr zügiger Fahrweise und auch Etappen mit 210 km/h (Tacho)rund 9 ltr.auf 100 km verheizt.Das war aber auch der bisher höchste Verbrauch bei mir.Bei normaler Fahrweise und leerem Akku sind es so um 6-7.
Der Verbrauch wurde durch anschließendes wieder Volltanken ermittelt.Mit nutzbarem Akku,Rekuperation und segeln geht es noch einmal deutlich runter.Aber richtig: Der GTE ist für häufige Langstrecken mit hohen Geschwindigkeiten nicht geeignet-da ist ein Diesel definitiv die bessere Wahl.Mit einem Model S fährt man auch nicht sehr lange 200 km/h-dann ist der Akku auch schnell leer.
V.G.GTE57
Renault Twizy 06/12 - 09/15
Renault Zoe 10/13 - 05/15
VW Golf GTE 05/15 -
GTE57
 
Beiträge: 99
Registriert: So 26. Apr 2015, 09:44

Re: Benzinverbrauch ohne E-Motor

Beitragvon GTE-Interessent » Mo 1. Feb 2016, 19:08

Hallo

Wie versprochen eine erste Bilanz....

Heute morgen mit 40km angezeigter Reichweite gestartet. 2km bis zur Autobahn E-Mode, Beschleunigung und weitere ca. 2km im E-Mode (Teilweise leicht abfallend). Vor der ersten Steigung auf Batterie-Hold und ca. 14km fahren (Wie zu Dieselzeiten mit Tempomat 105km/h auf der rechten Spur mitschwimmen). Zu Beginn beträgt die Steigung ca. 5% nachher meist leicht ansteigend.
1km vor Autobahnausfahrt in E-Mode und vorwiegend segeln. Der Aufstieg auf der Hauptstrasse (ca 6km, 200-250Hm) wird rein elektrisch bewältigt, die anschliessende Talfahrt (6km) und weitere 2 flache Kilometer ebenfalls.
Die Beschleunigung zur Autobahn und weiter bis noch 22km E-Reichweite angezeigt werden ebenfalls rein E-mode, danach Batterie-Hold (leichtes auf und ab, 15km). Vor der Ausfahrt auf E-Mode wechseln und die letzten 2 Km bis zur Firma im E-Mode.
Fazit Hinfahrt: Punktlandung, genau noch halbe E-Restkilometer angezeigt (20km) und ein Durchschnittsverbrauch von 3.4l/100km Benzin.

Rückfahrt (2km) bis zur Autobahn sowei Beschleunigung E-Mode bis Restkilometerstand 17 angezeigt werden. Umschalten auf Batterie_Hold (für 15km). Beim Autobahnende E-Mode einschalten und zurück auf den "Berg". Genau am Beginn der Talfahrt springt die Anzeige E-Restkilometer auf 0 (Punktlandung). Die Talfahrt gewinnt 4km zurück, das heisst die Beschleunigung zur Autobahn sowie die Kuppe erfolgt rein elektrisch. Danach Batterie-Hold und auf den 10km auf der Autobahn lädt die Batterie bis 8km hoch (teilweise Reku, teilwiese im Verbrennerbetrieb.
DIe heisst nun die letzten drei Autobahnkilometer rein elektrisch und segeln. Bis zur Garage wird die Batterie noch bis zu 2 Restkilometern entladen.
Fazit Rückfahrt: ebenfalls Punktlandung (von mir aus gesehen ;) ) Benzinverbrauch Rückfahrt 3.1l/100km

Tagestotal: 100km, 1 Batterieladung verbraucht, 3,25l Benzin verbrannt.

Fazit des Tages: Meine Erwartung wurde um einiges übertroffen :mrgreen: , ich hatte mir nicht über 4l erhofft.
Die Umweltbedingungen waren natürlich ok, trockene Fahrbahn, Milde Temperaturen (morgens ca 10 Grad, Abends ca 12 Grad), das Auto am morgen jedoch nicht vorgeheitzt. Autobahn ist bei mir seit Jahren rechte Spur mit ca. 105km/h mitschwimmen, ab und zu mal einen LKW überholen, ab und zu mangels Lücke halt auch mal kurz mit 90km/h.

Was ich schon auch sehe, auf längeren Strecken wird der Verbrauch dann schon hochgehen, ich denke dann werden 5l schon ambitioniert :D

Ach ja, an der Ampel nach der Autobahn (ansteigend) musste es jedoch auch mal ganz kurz sein... GTE-Taste rein, Pedal runter und tschüss :D :lol:

Gruss, Armin
GTE-Interessent
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 10:58

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW Golf GTE

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste